Samstag, 24. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Der Ticker vom Wochenende: Ironman-Rennen über die Mittel- und Langdistanz

Langsam wird es ruhiger im Triathlon-Renngeschehen. In Australien und Kalifornien waren die Profis am vergangenen Wochenende auf der Lang- und Mitteldistanz unterwegs.

Nils Flieshardt / spomedis Daniel Bækkegård (DEN) gewinnt den Ironman Western Australia. (Archivbild)

„Back to Back“ für Bækkegård

Daniel Bækkegård konnte den Erfolg seiner „Tour Down Under“ fortsetzen. Eine Woche nach seinem Sieg bei der Challenge Canberra gewann der Däne den Ironman Western Australia und setzte sich dabei gegen vorwiegend einheimische Athleten durch. Bækkegård war nach 7:34:23 Stunden im Ziel, gefolgt von den Australiern Matt Burton (7:40:28 Stunden) und Nick Thompson (7:48:23 Stunden). Jens Frommhold aus Deutschland wurde nach 9:06:17 Stunden 16.

- Anzeige -

Bei den Frauen konnte Fenella Langridge nach 8:29:43 Stunden als Erste das Zielbanner in die Höhe halten. Sie übernahm kurz vor der 30-Kilometer-Marke bei Laufen die Führung der Schwedin Lisa Nordén, die schließlich Zweite wurde (8:33:02 Stunden). Lotte Wilms aus den Niederlanden komplettierte das Podium nach 8:40:59 Stunden.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Norwegischer Doppelsieg in Kalifornien

Beim Ironman 70.3 Indian Wells konnten sich zwei Norweger über den Sieg freuen. Bei der Frauen setzte sich Solveig Løvseth in 4:08:24 Stunden durch. Die Kanadierin Tamara Jewett kam trotz schnellster Laufzeit des Tages (1:16:15 Stunden) nicht an sie heran und wurde nach 4:10:19 Stunden Zweite. Platz drei ging an die US-Amerikanerin Jackie Hering (4:14:09 Stunden).

Bei den Männern gewann Casper Stornes mit gut einer Minute Vorsprung nach 3:38:59 Stunden. Im Kampf um das Podium wurde es zum Schluss spannend. Der US-Amerikaner Marc Dubrick lief schließlich als Zweiter durchs Ziel (3:40:15 Stunden) und Vorjahressieger Sam Long (USA) belegte wenige Sekunden später nach 3:40:27 Stunden den dritten Platz.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Der Ticker vom Wochenende: Mitteldistanzen in Down Under und Ultraman auf Hawaii

Wenige Stunden oder drei Tage: Für die Wettkämpfe am vergangenen Wochenende wurde die Ausdauer der Teilnehmenden auf unterschiedliche Weise gefordert. Hier kommen die Ergebnisse im Überblick.

Der Ticker vom Wochenende: Gomez mit Sieg-Comeback und tropische Rennen in aller Welt

Am vergangenen Wochenende ging es vorwiegend über kürzere Distanzen rund. Dabei hat sich ein alter Bekannter im Renngeschehen zurückgemeldet.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar