- Anzeige -

Meißner, Lührs, Tertsch und Nieschlag
EJOT Team TV Buschhütten holt Titel im Mixed Relay

Lena Meißner, Lasse Lührs, Lisa Tertsch und Justus Nieschlag sind die Deutschen Meister im Mixed Relay. Die Staffel aus Buschhütten gewann den Auftakt bei den Finals 2021.

DTU/Petko Beier Justus Nieschlag läuft für das EJOT Team TV Buschhütten zur Deutschen Meisterschaft im Mixed Relay ein.

Viermal 250 Meter Schwimmen, 4.950 Meter Radfahren und 1,4 Kilometer Laufen – und am Ende steht das EJOT Team des TV Buschhütten ganz oben. Ganz egal, welches Format man sich auch für Mannschaftswettkämpfe im Triathlon einfallen lässt – die Siegerländer sind seit Jahren nicht zu schlagen. In der Besetzung Lena Meißner, Lasse Lührs, Lisa Tertsch und Olympiastarter Justus Nieschlag holten sich die Buschhüttener im Rahmen der “Finals 2021” in Berlin den Meistertitel im Mixed Relay und schicken sich beim Bundesliga-Auftakt am Wochenende an, auch den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters zu verteidigen.

Rückstand nach Fehlstart

Im ersten Abschnitt dominierte jedoch das Team von Triathlon Potsdam das Rennen: Laura Lindemann nutzte einen mit einer 10-Sekunden-Zeitstrafe geahndeten Fehlstart von Lena Meißner und konnte mit acht Sekunden Vorsprung auf Jonas Schomburg übergeben. Lindemann und Schomburg hatten sich bereits beim Test-Event im August 2019 für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert und nutzten das Mixed-Relay-Rennen als Vorbelastung, bevor sie sich am Sonntag beim Rennen der World Triathlon Series in Leeds (Großbritannien) als einzige deutsche Starter beim Rennen der World Triathlon Championship Series mit der Olympiakonkurrenz messen werden.

- Anzeige -

Im heutigen Rennen in Berlin konnte Schomburg die Lücke schließen, aus dem Dreikampf der Teams aus Buschhütten, Potsdam und dem DSW Darmstadt machte am Ende Justus Nieschlag eine One-Man-Show und sicherte den Sieg für das EJOT Team TV Buschhütten. Silber ging nach Potsdam, Bronze nach Darmstadt.

Einzelrennen am Samstag und Sonntag live bei ARD und ZDF

Für Nieschlag war es der zweite Sieg auf nationaler Ebene nach seinem Triumpf bei der Olympia-Qualifikation vor einer Woche im Olympiatrainingszentrum in Kienbaum östlich von Berlin. Am Sonntag könnte bei den Deutschen Meisterschaften auf der Sprintdistanz der dritte folgen. Die ARD überträgt das Rennen live ab 9:45 Uhr. Schon am Samstag ist die Entscheidung der Frauen ab 10:15 Uhr beim ZDF zu sehen.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.