Freitag, 3. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneEJOT Team TV Buschhütten holt Titel im Mixed Relay

EJOT Team TV Buschhütten holt Titel im Mixed Relay

blank
DTU/Petko Beier Justus Nieschlag läuft für das EJOT Team TV Buschhütten zur Deutschen Meisterschaft im Mixed Relay ein.

Viermal 250 Meter Schwimmen, 4.950 Meter Radfahren und 1,4 Kilometer Laufen – und am Ende steht das EJOT Team des TV Buschhütten ganz oben. Ganz egal, welches Format man sich auch für Mannschaftswettkämpfe im Triathlon einfallen lässt – die Siegerländer sind seit Jahren nicht zu schlagen. In der Besetzung Lena Meißner, Lasse Lührs, Lisa Tertsch und Olympiastarter Justus Nieschlag holten sich die Buschhüttener im Rahmen der “Finals 2021” in Berlin den Meistertitel im Mixed Relay und schicken sich beim Bundesliga-Auftakt am Wochenende an, auch den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters zu verteidigen.

Rückstand nach Fehlstart

Im ersten Abschnitt dominierte jedoch das Team von Triathlon Potsdam das Rennen: Laura Lindemann nutzte einen mit einer 10-Sekunden-Zeitstrafe geahndeten Fehlstart von Lena Meißner und konnte mit acht Sekunden Vorsprung auf Jonas Schomburg übergeben. Lindemann und Schomburg hatten sich bereits beim Test-Event im August 2019 für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert und nutzten das Mixed-Relay-Rennen als Vorbelastung, bevor sie sich am Sonntag beim Rennen der World Triathlon Series in Leeds (Großbritannien) als einzige deutsche Starter beim Rennen der World Triathlon Championship Series mit der Olympiakonkurrenz messen werden.

- Anzeige -

Im heutigen Rennen in Berlin konnte Schomburg die Lücke schließen, aus dem Dreikampf der Teams aus Buschhütten, Potsdam und dem DSW Darmstadt machte am Ende Justus Nieschlag eine One-Man-Show und sicherte den Sieg für das EJOT Team TV Buschhütten. Silber ging nach Potsdam, Bronze nach Darmstadt.

Einzelrennen am Samstag und Sonntag live bei ARD und ZDF

Für Nieschlag war es der zweite Sieg auf nationaler Ebene nach seinem Triumpf bei der Olympia-Qualifikation vor einer Woche im Olympiatrainingszentrum in Kienbaum östlich von Berlin. Am Sonntag könnte bei den Deutschen Meisterschaften auf der Sprintdistanz der dritte folgen. Die ARD überträgt das Rennen live ab 9:45 Uhr. Schon am Samstag ist die Entscheidung der Frauen ab 10:15 Uhr beim ZDF zu sehen.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

Langdistanz auf dem Leihrad: Bei der Challenge Roth kann man Wettkampfräder mieten

Die Organisatoren bieten den angemeldeten Athleten die Möglichkeit, die zweite Disziplin mit einem Leihrad in Angriff zu nehmen. Zur Auswahl stehen fünf Modelle und ein umfangreicher Service, damit die 180 Kilometer erfolgreich bewältigt werden können.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge