- Anzeige -

WM-Wochenende in der Hansestadt
Kurzdistanz-Weltmeister sollen in Hamburg gekürt werden

Weltmeisterschafts-Wochenende in Hamburg: Die Sieger der WTS-Rennen in der Hansestadt sollen auch automatisch zum Weltmeister gekürt werden, wie die Vorstandsmitglieder der World Triathlon Series heute beschlossen haben. Die Rennen in Kanada und auf Bermuda wurden im Gegenzug abgesagt.

Da die Einzelrennen im Hamburger Stadtpark am 5. September nun die einzigen Wettkämpfe der Corona-bedingten Kurzsaison werden, habe der Exekutivrat entschieden, dort auch gleichzeitig die WM-Titel zu vergeben, heißt es in der Pressemitteilung am Dienstagabend. Am ersten Septemberwochenende werden somit gleich zwei Weltmeisterschaften in der Hansestadt ausgetragen: die Einzelweltmeisterschaften der ITU-Kurzdistanz am Samstag, 5. September, sowie die Mixed-Relay-Team-WM am darauffolgenden Tag. Nach Bekanntgabe vor rund zehn Tagen, dass die Eliterennen in Hamburg unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden sollen war zunächst auch noch geplant, in Kanada (Montreal) am ersten Oktoberwochenende sowie im November auf Bermudas die WTS-Serie fortzuführen und die Einzelweltmeister wie gewohnt bei einem “Grand-Final” zu küren. Nun sei man jedoch der Bitte der beiden Veranstalter nachgekommen, die Folgewettkämpfe aufgrund der immer noch unsicheren Lage rund um das Coronavirus abzusagen.

- Anzeige -

Für Hamburg ergibt sich durch die beiden Absagen eine historische Situation: „Dass neben der Mixed Team-WM auch die Weltmeister der World Triathlon Series im Rahmen des Hamburg Wasser World Triathlon gekürt werden, ist für uns als Veranstalter und die Stadt Hamburg als Gastgeberstadt eine grandiose Geschichte. Wir fühlen mit den Organisatoren der beiden abgesagten Rennen, denn als Veranstalter sitzen wir momentan alle im selben Boot“, wird Oliver Schiek, Managing Director der Ironman Germany GmbH, in einer Pressemitteilung zitiert.

Paratriathlon-WM 2020 fällt aus

Eine Paratriahlon-WM werde es im Gegenzug in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht geben, heißt es weiter. Ein Weltcup-Rennen am 10. Oktober in Alhandra (Portugal) soll dennoch ausgetragen werden. Zudem sollen in Karlsbad (Tschechische Republik) und in Arzachena auf Sardinien (Italien) zwei weitere Weltcuprennen am 13. September beziehungsweise 10. Oktober stattfinden.

- nichts verpassen -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.