Donnerstag, 9. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneLisa Tertsch holt sich den Meistertitel

Lisa Tertsch holt sich den Meistertitel

blank
Frank Wechsel / spomedis Lisa Tertsch feiert bei den “Finals 2021” ihren ersten Meistertitel.

Lisa Tertsch vom EJOT Team TV Buschhütten hat sich zum ersten Mal den Titel der Deutschen Triathlonmeisterin geholt. Beim Sprintrennen im Rahmen der Großveranstaltung “Die Finals 2021” in Berlin zeigte die 22-Jährige ein beherztes Rennen in allen drei Disziplinen und konnte am Ende ihre Überlegenheit im Laufen ausspielen. Tertsch hatte nach 750 Metern Schwimmen im Wannsee, 20,4 Radkilometern durch den Grunewald und den Berliner Olympiapark und dem abschließenden 5-Kilometer-Lauf nach 57:46 Minuten einen Vorsprung von 12 Sekunden auf die Zweitplatzierte Nina Eim (Triathlon Potsdam). Weitere fünf Sekunden später sicherte sich Marlene Gomez-Islinger (SG Triathlon Witten) die Bronzemedaille.

Ausreißversuch vereitelt

Schon beim Schwimmen im 19 Grad kühlen Wannsee behauptete sich Tertsch in ihrer vermeintlich schwächsten Disziplin in der Spitzengruppe und erreichte als Vierte das Strandbad, nur zwei Sekunden hinter der Führenden Anabel Knoll, die vor einer Woche die Olympiaausscheidung in Kienbaum gewonnen hatte. Auf den 80 Treppenstufen hinauf in die erste Wechselzone konnte sich die 22-Jährige erstmals an die Spitze setzen. Nach einem schnellen Wechsel sah es kurzzeitig sogar so aus, als könne Tertsch mit Nina Eim und Lena Meißner eine frühe Lücke auf dem Rad reißen, doch der Ausreißversuch des Trios währte nicht lange.

blank
Frank Wechsel / spomedis Olympia-Starterin Anabel Knoll (Mitte) in der Führungsgruppe auf dem Rad.

Erst Kontrolle, dann Dominanz

- Anzeige -

So führte schließlich Lena Meißner eine zwölfköpfige Spitzengruppe in die zweite Wechselzone auf der blauen Tartanbahn des Hanns-Braun-Stadions neben dem geschichtsträchtigen Olympiastadion von Berlin. Beim Laufen kontrollierte Tertsch von Beginn an das Tempo, bevor sie sich zwei Kilometer vor dem Ziel von den Konkurrentinnen lösen konnte und einem schließlich ungefährdeten Sieg entgegenlief. Auch dei Entscheidung um die Podiumsplätze war bald klar: Nina Eim wurde Zweite, Marlene Gomez-Islinger, die vor einer Woche auf Sizilien erstmals einen Sieg im Triathlon-Weltcup für sich hatte verbuchen können, finishte als Dritte.

blank
Frank Wechsel / spomedis Da waren es noch vier: Lisa Tertsch, Marlene Gomez-Islinger, Lena Meißner und Nina Eim gehen auf die zweite und letzte Laufrunde.

Für Tertsch war das Rennen eine gelungene Wiedergutmachung, nachdem sie zehn Tage zuvor in Kienbaum bei der internen Olympiaausscheidung der Deutschen Triathlon Union ihr erklärtes Ziel der Qualifikation für die Spiele in Tokio verpasst hatte. Anabel Knoll, die sich das Ticket für Tokio gesicherte hatte, brach beim Laufen ein und wurde in Berlin Zehnte.

DM Sprintdistanz 2021 | Frauen

5. Juni 2021 | Berlin
PlatzNameVereinGesamt750 m Swim20,4 km Bike5 km Run
1Lisa TertschEJOT Team TV Buschhütten57:469:0330:4315:25
2Nina EimTriathlon Potsdam57:589:0430:4415:39
3Marlene Gomez-IslingerSG Triathlon one Witten58:039:0530:4015:40
4Lena MeißnerEJOT Team TV Buschhütten58:169:0230:4315:58
5Julia BröckerTriathlon Potsdam58:409:1030:3416:19
6Finja SchierlDSW Darmstadt58:449:0530:3616:21
7Selina KlamtTriathlon Potsdam58:509:0430:3916:29
8Katharina MöllerMey Post SV Tübingen58:589:1030:3916:33
9Hannah StegmaierSSF Bonn59:079:2731:0615:49
10Anabel KnollSG Triathlon one Witten59:229:0130:3817:01
blank
Frank Wechsel / spomedis DM-Treppchen 2021: Nina Eim (2. Platz), die Deutsche Meisterin Lisa Tertsch und Marlene Gomez-Islinger (3. Platz)

Video

Das Interview mit Lisa Tertsch

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Die fünf größten Lauf-Irrtümer

Alle Disziplinen im Triathlon haben ihre Mythen und neunmalklugen Sprüche. Sie sind zwar weit verbreitet, entsprechen allerdings meistens nicht der Wahrheit. Wir stellen fünf klassische Laufirrtümer vor und erklären, wieso man diesen „Weisheiten“ keinen Glauben schenken sollte.

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Der Ticker vom Wochenende: Debütantensieg in Australien und alternative Formate

Am Wochenende gab es Triathlon in klassischer und abgewandelter Form. Hier kommen einige Ergebnisse im Überblick.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Inklusion und Schuhvorgaben: Ironman modifiziert Athletenklassen und aktualisiert Wettkampfregeln

Beim weltweit größten Triathlonveranstalter gehen künftig fünf Wertungsklassen an den Start. Die Vorgaben für Laufschuhe sind ebenfalls konkretisiert worden. Dabei orientiert sich Ironman am Weltverband World Triathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge