Montag, 15. Juli 2024

Die Triathleten des Jahres: Jan Frodeno, Kristian Blummenfelt und Jan Stratmann

spomedis

Triathlet des Jahres (national): Jan Frodeno

Der dreifache Hawaii-Champion Jan Frodeno ist euer Athlet des Jahres. Der 40-Jährige setzte sich in der Abstimmung hauchdünn gegen Frederic Funk durch. Auf Platz drei wählten die Leserinnen und Leser von triathlon und tri-mag.de Patrick Lange. Frodeno begeisterte die Triathlon-Fans in diesem Jahr nicht nur mit Siegen bei den Challenge-Rennen Miami und Gran Canaria sowie der schnellsten Einzelzeit beim Collins Cup. Mit dem Tri Battle Royale sorgte er zusätzlich für einen der spektakulärsten Momente des Jahres. Im Showduell mit Lionel Sanders gelang Frodeno in 7:27:53 Stunden die bis dahin schnellste Zeit über die Langdistanz.

  1. Platz: Jan Frodeno 36,2 %
  2. Platz: Frederic Funk 35,8 %
  3. Platz: Patrick Lange 12,3 %
Frank Wechsel / spomedis

Triathlet des Jahres (international): Kristian Blummenfelt

Olympiasieg – mehr geht nicht auf der Triathlon-Kurzdistanz. Kristian Blummenfelt gelang in Tokio sein Meisterstück und wird dafür mit dem Triathlon Award 2021 belohnt. Doch damit nicht genug. Der Norweger sattelte nach seinem Olympiasieg erfolgreich auf Non-Drafting-Rennen um. Eine Panne bei der Ironman-70.3-WM machte eine vordere Platzierung noch unmöglich, dafür finishte der 27-Jährige im November seine Langdistanz-Premiere in Cozumel direkt mit Weltbestzeit von 7:21:12 Stunden. Auf Platz zwei und drei landen Vielstarter Lionel Sanders und Ironman-70.3-Weltmeister Gustav Iden.

- Anzeige -
  1. Platz: Kristian Blummenfelt (NOR) 34,4 %
  2. Platz: Lionel Sanders (CAN) 25,3 %
  3. Platz: Gustav Iden (NOR) 22,6 %
Peter Jacob

Aufsteiger des Jahres: Jan Stratmann

Seit 2019 ist Jan Stratmann Triathlon-Profi, in dieser Saison gelang dem 26-Jährigen der Durchbruch: Sieg beim Ironman 70.3 Zell am See, Platz zwei bei der Challenge St. Pölten und Platz drei bei der Ironman-EM über die 70.3-Distanz in Helsingør sind nur einige von Stratmanns Topresultaten. Der Sportler aus Hennef ist definitiv ein Athlet für die Zukunft, genau wie Mika Noodt und Tim Hellwig, die in der Awards-Abstimmung auf den nächsten Plätzen folgen.

  1. Platz: Jan Stratmann 49,6%
  2. Platz: Mika Noodt 34,1%
  3. Platz: Tim Hellwig 16,3%

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

3 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Redaktion triathlon
Redaktion triathlonhttps://tri-mag.de
Die Redaktion der Zeitschrift triathlon und von tri-mag.de sitzt in Deutschlands Triathlonhauptstadt Hamburg im Stadtteil Altona. Das rund zehnköpfige Journalistenteam liebt und lebt den Austausch, die täglichen Diskussionen und den Triathlonsport sowieso. So sind beispielsweise die mittäglichen Lauftreffs legendär. Kaum ein Strava-Segment zwischen Alster und Elbe, bei dem sich nicht der eine oder andere spomedis-Mitarbeiter in den Top Ten findet ...

Verwandte Artikel

Favoritencheck: Sam Laidlow unbesiegbar beim Ironman Vitoria-Gasteiz?

Offener Schlagabtausch oder kontrolliert von vorn? Im Männerrennen der Challenge Roth können viele Szenarien eintreten. Wir haben uns die Favoriten angeschaut und checken mögliche Rennverläufe.

Olympische Spiele: Jan Frodeno wird TV-Experte

Noch drei Wochen sind es bis zu den ersten Triathlon-Rennen der Olympischen Spiele in Paris. Für das ZDF ist Jan Frodeno als Experte am Mikrofon – und auch ein anderer deutscher Weltmeister ist im Einsatz.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar