Freitag, 2. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDie Triathleten des Jahres: Jan Frodeno, Kristian Blummenfelt und Jan Stratmann

Die Triathleten des Jahres: Jan Frodeno, Kristian Blummenfelt und Jan Stratmann

blank
spomedis

Triathlet des Jahres (national): Jan Frodeno

Der dreifache Hawaii-Champion Jan Frodeno ist euer Athlet des Jahres. Der 40-Jährige setzte sich in der Abstimmung hauchdünn gegen Frederic Funk durch. Auf Platz drei wählten die Leserinnen und Leser von triathlon und tri-mag.de Patrick Lange. Frodeno begeisterte die Triathlon-Fans in diesem Jahr nicht nur mit Siegen bei den Challenge-Rennen Miami und Gran Canaria sowie der schnellsten Einzelzeit beim Collins Cup. Mit dem Tri Battle Royale sorgte er zusätzlich für einen der spektakulärsten Momente des Jahres. Im Showduell mit Lionel Sanders gelang Frodeno in 7:27:53 Stunden die bis dahin schnellste Zeit über die Langdistanz.

  1. Platz: Jan Frodeno 36,2 %
  2. Platz: Frederic Funk 35,8 %
  3. Platz: Patrick Lange 12,3 %
blank
Frank Wechsel / spomedis

Triathlet des Jahres (international): Kristian Blummenfelt

Olympiasieg – mehr geht nicht auf der Triathlon-Kurzdistanz. Kristian Blummenfelt gelang in Tokio sein Meisterstück und wird dafür mit dem Triathlon Award 2021 belohnt. Doch damit nicht genug. Der Norweger sattelte nach seinem Olympiasieg erfolgreich auf Non-Drafting-Rennen um. Eine Panne bei der Ironman-70.3-WM machte eine vordere Platzierung noch unmöglich, dafür finishte der 27-Jährige im November seine Langdistanz-Premiere in Cozumel direkt mit Weltbestzeit von 7:21:12 Stunden. Auf Platz zwei und drei landen Vielstarter Lionel Sanders und Ironman-70.3-Weltmeister Gustav Iden.

  1. Platz: Kristian Blummenfelt (NOR) 34,4 %
  2. Platz: Lionel Sanders (CAN) 25,3 %
  3. Platz: Gustav Iden (NOR) 22,6 %
blank
Peter Jacob

Aufsteiger des Jahres: Jan Stratmann

- Anzeige -

Seit 2019 ist Jan Stratmann Triathlon-Profi, in dieser Saison gelang dem 26-Jährigen der Durchbruch: Sieg beim Ironman 70.3 Zell am See, Platz zwei bei der Challenge St. Pölten und Platz drei bei der Ironman-EM über die 70.3-Distanz in Helsingør sind nur einige von Stratmanns Topresultaten. Der Sportler aus Hennef ist definitiv ein Athlet für die Zukunft, genau wie Mika Noodt und Tim Hellwig, die in der Awards-Abstimmung auf den nächsten Plätzen folgen.

  1. Platz: Jan Stratmann 49,6%
  2. Platz: Mika Noodt 34,1%
  3. Platz: Tim Hellwig 16,3%
Redaktion triathlon
Redaktion triathlonhttps://tri-mag.de
Die Redaktion der Zeitschrift triathlon und von tri-mag.de sitzt in Deutschlands Triathlonhauptstadt Hamburg im Stadtteil Altona. Das rund zehnköpfige Journalistenteam liebt und lebt den Austausch, die täglichen Diskussionen und den Triathlonsport sowieso. So sind beispielsweise die mittäglichen Lauftreffs legendär. Kaum ein Strava-Segment zwischen Alster und Elbe, bei dem sich nicht der eine oder andere spomedis-Mitarbeiter in den Top Ten findet ...
- Anzeige -

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

60
Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

54
Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

41
Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Eruption auf Big Island: Mauna Loa bricht erstmals seit 1984 aus

1
Seit Mitte September hat es sich angedeutet, in der Nacht zum Montag (Ortszeit) ist es passiert: Der Mauna Loa, der größte Vulkan der Welt, bricht seit wenigen Stunden wieder aus. Eine Eruption könnte auch Auswirkungen auf die Ironman-Planungen haben.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

17
Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

World Triathlon Congress: Laufschuhe ab 2023 nur noch World-Athletics-Niveau

12
Anlässlich des 35. World Triathlon Congress in Abu Dhabi wurden weitreichende Regeländerungen verabschiedet, unter anderem auch um die Regularien der Wettkampfschuhe.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,390FansGefällt mir
52,524FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge