Freitag, 27. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneChallenge Peguera-Mallorca für 2020 abgesagt

Challenge Peguera-Mallorca für 2020 abgesagt

Die jüngsten Entwicklungen auf Mallorca haben nun auch für Triathleten weitere Konsequenzen: Nachdem die beliebte Baleareninsel im Mittelmeer vor wenigen Wochen den Urlaubsbetrieb nach und nach wieder öffnete, sorgten die einsetzenden Touristenströme nur kurze Zeit später dafür, dass die Infektionszahlen des Coronavirus wieder anstiegen. Darauf reagierte die Regierung in mehreren Gebieten mit einer zusätzlichen Maskenpflicht sowie der Schließung einiger Straßen am Ballermann, einem harten Bußgeldkatalog und Tourismusbeschränkungen für die Restsaison 2020.

Challenge sagt ab, Ironman hält bislang an Rennen fest

Nachdem der aufkeimende Tourismus nach dem langen Lockdown in Spanien im ersten Moment auch in der Triathlonszene an vielen Stellen für die Hoffnung sorgte, dass die beiden größeren Mitteldistanz-Events – die Challenge Peguera-Mallorca am 17. Oktober und der Ironman 70.3 Mallorca am 31. Mallorca – stattfinden können, gibt es nun den ersten offiziellen Dämpfer: Wie der Veranstalter heute mitteilte, wird die Challenge Peguera-Mallorca, die seit vielen Jahren im Oktober von zahlreichen Sportlern für den Ausklang der europäischen Triathlonsaison aufgesucht wird, in diesem Jahr ausfallen.

- Anzeige -

“Wir sind natürlich traurig darüber, dass das Event abgesagt werden muss, aber es ist die richtige Entscheidung. Aufgrund unserer Verantworten und unseren Qualitätsstandards gibt es keine andere Möglichkeit. Wir wissen, dass das Team vor Ort unter der Situation sehr leidet”, wird Jort Vlam, CEO der Challenge Family, in einer Pressemitteilung zitiert. Angeboten wird den Teilnehmern die komplette Rückerstattung des Startgeldes oder eine kostenfreie Übertragung auf den Wettkampf im nächsten Jahr. 2021 soll die Challenge Peguera-Mallorca am 16. Oktober stattfinden.

Die Absage in Peguera wirft die Frage auf, wie es um das Ironman-Event auf der Insel steht: Nur zwei Wochen nach dem ursprünglich geplanten Challenge-Rennen soll am 31. Oktober der aus dem Mai verschobene Ironman 70.3 Mallorca in Alcúdia stattfinden. Auch die Anmeldung des Rennens ist noch geöffnet und bisher gibt es von Ironman noch keine Aussagen, die auf eine Absage hindeuten. Wie realistisch die Durchführung des Rennens, dass zu den größten Ironman-70.3-Events weltweit zählt, tatsächlich ist, wird sich wohl abschließend erst in den kommenden Wochen durch die Gesamtentwicklung auf Mallorca und auf spanischen Festland zeigen.

Simon Müller
Simon Müller
Simon Müller ist selbst als ambitionierter Athlet unterwegs. 2022 wurde er Deutscher Meister auf der Kurzdistanz, 2019 qualifizierte sich bei seinem ersten Ironman in Mexiko mit einem AK-Sieg in 8:45 Stunden für den Ironman Hawaii. In seiner Brust schlägt neben dem Triathleten- auch ganz besonders ein Läuferherz. Simons Bestzeite über 10 Kilometer liegt bei unglaublichen 30:29 Minuten.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge