Samstag, 24. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Chris Nikic wird Laureus-Botschafter: „Ich bin begeistert und fühle mich geehrt“

Chris Nikic schrieb 2020 Triathlongeschichte, als er als erster Athlet mit Down-Syndrom einen Ironman finishte. Jetzt warten neue Aufgaben auf den Amerikaner.

Chris Nikic will Barrieren überwinden. Im Novemver 2020 absolvierte er als erster Mensch mit Down-Syndrom einen Ironman. Es folgten weitere sportliche Erfolge, außerdem ist der heute 24-Jährige Autor und Vortragsredner. Jetzt wartet eine weitere Aufgabe auf den jungen Amerikaner. Als erster Special-Olympics-Athlet wurde er nun zum Laureus-Botschafter ernannt. „Ich bin begeistert und fühle mich geehrt, Laureus-Botschafter zu werden und mich einem Team anzuschließen, das so viele Champions und Helden aus der ganzen Welt des Sports umfasst“, sagte Nikic.

- Anzeige -

„Ich freue mich sehr, Chris in der Laureus-Familie willkommen zu heißen, und ich weiß, dass er als Teil unseres einzigartigen Teams von Champions einen großen Unterschied machen wird“, sagt Nadia Comaneci, Mitglied der Laureus World Sports Academy. Die Laureus Sports for Good Foundation wurde im Jahr 2000 gegründet und verfolgt das Ziel, „die Kraft des Sports zu nutzen, um die gesellschaftlichen Herausforderungen der heutigen Zeit zu bewältigen und benachteiligten Kindern und Jugendlichen über soziale Sportprogramme zu helfen“. Bei den ersten Laureus World Sports Awards im Gründungsjahr wurden die Special Olympics, die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung, ausgezeichnet, im vergangenen Jahr war Laureus Partner der Special Olympics World Games in Berlin. Mit seiner neuen Rolle als Laureus-Botschafter setzt Nikic diese Partnerschaft fort. „Wie Chris bin auch ich ein globaler Botschafter für die Special Olympics, eine Organisation, die mir seit drei Jahrzehnten am Herzen liegt. Ich bin, wie so viele Menschen auf der ganzen Welt, von seiner Geschichte inspiriert worden“, sagt Comaneci, Olympiasiegerin im Kunstturnen 1976 und 1980.

Tokio-Marathon im März

Die Philosophie vin Nikic: Er möchte sich jeden Tag um ein Prozent verbessern. Nach seinem Ironman 2020 im Florida und seinem Finish bei der Ironman-WM 2022 auf Hawaii setzte er sich 2023 das Ziel, alle sechs World Marathon Majors zu absolvieren. Nach erfolgreichen Teilnahmen in Berlin, Boston, Chicago, London und New York fehlt dem Amerikaner nur noch der Tokio-Marathon, bei dem er im März an der Startlinie stehen möchte.

„Die Geschichte von Chris ist eine Inspiration für uns alle. Sein Engagement, seine Leidenschaft und seine harte Arbeit haben ihn um die ganze Welt geführt. Und seine Philosophie, sich jeden Tag um ein Prozent zu verbessern, hat viele Menschen beeinflusst“, begrüßte Marathon-Weltrekordhalter Eliud Kipchoge Nikic in der Laureus-Familie. „Als Marathonläufer verkörpern wir die Idee, dass alles möglich ist, und Chris bringt diese Botschaft auf eine neue Ebene. Ich wünsche ihm alles Gute für seine Vorbereitung auf den Tokio-Marathon und freue mich darauf, ihn dort zu sehen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Historischer Tag im Triathlon: Chris Nikic und Freunde in neuer Startkategorie beim Ironman 70.3 Eagleman

Bereits 2020 schrieb Chris Nikic Geschichte, als er als erster Mensch mit Down-Syndrom einen Ironman absolvierte. Nun ist er mit drei Freunden, ebenfalls alle mit einer geistigen Behinderung, beim Ironman 70.3 Eagleman an den Start gegangen – erstmals in eigener Startklasse.

Chris Nikic finisht als erster Mensch mit Down-Syndrom den Ironman Hawaii

Er hat es geschafft! Der US-Amerikaner Chris Nikic hat als erster Mensch mit Down-Syndrom den Ironman Hawaii absolviert und ins Ziel gebracht. An seinem 23. Geburtstag erfüllte er sich nicht nur diesen Traum.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar