Sonntag, 14. April 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

PTO US Open: Daniela Kleiser erhält eine von vier Wildcards

Die Startliste der Professional Triathlete Organisation (PTO) US Open enthält vier weitere Athletinnen, die sich über eine Wildcard für das Rennen am 5. August in Milwaukee qualifiziert haben. Mit Daniela Kleiser ist eine weitere Deutsche im Aufgebot dabei.

Peter Jacob Daniela Kleiser steht vor ihrem Debüt, an der PTO-Tour teilzunehmen.

Nachdem in der vergangenen Woche bereits die Startlisten der Frauen und Männer bekannt gegeben wurde, stehen nun die weiteren vier Athletinnen fest, die per Wildcard für das Rennen am 5. August in Milwaukee vorgesehen sind.

- Anzeige -

Daniela Kleiser und ein amerikanisches Trio

Daniela Kleiser, aktuell auf dem 69. Platz der PTO-Rangliste, konnte in diesem Jahr bereits vier Podiumsplätze belegen, unter anderem zuletzt beim Ironman 70.3 Andorra. Hinter Ashleigh Gentle und Emma Pallant-Browne belegte sie einen dritten Platz mit der tagesschnellsten Laufzeit aller Athletinnen. Die Ironman-70.3-Alterklassen-Weltmeisterin von 2021 gab ihr Profidebüt im vergangenen Jahr und arbeitete sich seitdem kontinuierlich in der PTO-Rangliste nach oben. Ihre stärkste Disziplin ist das Laufen, wo sie auch auf dem 15. Rang der Stärkentabelle der PTO geführt wird.

Die US-Amerikanerin Jodie Robertson kommt aus dem Laufsport. Zweimal nahm sie an den US-Marathon-Trials für die Olympischen Spiele teil. Die 38-Jährige war schon viermal bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii am Start und belegte dort im vergangenen Jahr den 18. Platz. In der aktuellen Saison bestritt sie zwei Langdistanzen: Beim Ironman Texas überquerte sie als Neunte die Ziellinie und vor knapp einem Monat gewann Jodie Robertson den Ironman Coeur d’Alene. Mit dem Sieg im Bundesstaat Idaho sicherte sie sich ihre fünfte Teilnahme nach 2016,2017, 2018 und 2022 für die Ironman-Weltmeisterschaft. Im PTO-Ranking ist sie auf dem 61. Platz geführt.

Die längste Profi-Historie der Wild-Card-Athletinnen hat Lesley Smith. Die 40-Jährige, die vorwiegend auf der Mitteldistanz unterwegs ist und dort fünfzehn Podiumsplätze in ihrer Karriere erreichte, qualifizierte sich 2018 und 2019 jeweils für die Ironman-Weltmeisterschaft. Ihre letzte Podiumsplatzierung liegt ein knappes Jahr zurück, als sie beim Ironman 70.3 Boulder Zweite hinter der Kanadierin Rach McBride wurde. Beim diesjährigen Rennen in Boulder belegte die US-Amerikanerin den vierten Platz hinter Taylor Knibb, Holly Lawrence und Jeanni Metzler.

Die vierte Wildcard geht an die dritte US-Amerikanerin im Bunde. Annamarie Strehlow ist in ihrer ersten Profisaison, konnte als Agegrouperin jedoch einige Erfolge einfahren. Bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii im vergangenen Jahr belegte sie in ihrer Altersklasse 30–34 den zweiten Platz. Die aus Milwaukee stammende Athletin hat mit den PTO US Open ein echtes Heimrennen vor der Tür.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Herzliche Grüße zum Valentinstag!

Sag' es mit Blumen. Oder auch anders. Und warum soll man nicht seinem Schwimmbad eine Liebesbotschaft senden? Die schönsten Valentinsgrüße der Triathlonprofis.

T100 statt Titelverteidigung in Nizza: Lucy Charles-Barclay verzichtet auf Ironman-WM

Paukenschlag bei der Pressekonferenz der PTO zum Rennkalender für die Saison 2024: In London ließ Ironman-Weltmeisterin Lucy Charles-Barclay eine Bombe platzen.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar