- Anzeige -

Indoor-Cycling
Zwift verkündet neuen Peak und verspricht Update

Diese Woche begann mit einem neuen Rekord: Noch nie waren so viele Menschen gleichzeitig auf Zwift unterwegs. Die damit verbundenen Performance-Probleme sollen nun behoben werden.

46.375 Menschen waren am Dienstagabend weltweit gleichzeitig auf der Indoor-Radsport-Plattform Zwift unterwegs (ein gutes Prozent davon in den Intervallen über 4 x 6 Minuten im EB-Bereich von power & pace). Damit setzte die weltweite Indoor-Community einen neuen “Peak Zwift”, wie der Betreiber diesen Rekord betitelt.

Der Wert übertraf die bisherige erst eine Woche alte Bestmarke um sieben Prozent. Einer der Gründe ist wohl der Start der Tour de Zwift 2021, die erfahrungsgemäß viele Rider gleichzeitig anzieht.

- Anzeige -

Bugfixing für diese Woche angekündigt

Doch mit dem Andrang beklagten sich die User zuletzt auch über Performance-Probleme der Plattform: Immer wieder kam es zu Systemabstürzen und Grafikfehlern wie leere Straßen oder Räder ohne Fahrer. Zwift verspricht heute Besserung: “Wir werden diese Woche einen Patch ausrollen, der die meisten Probleme mit großen Events beheben wird”, schreibt Zwift-Chef Eric Min auf Facebook. “Es gibt zusätzliche Optimierungen, die in der nachfolgenden Version im Januar kommen, die dieses Problem endgültig beheben sollten. Wir können euren Schmerz nachfühlen und arbeiten schnell daran, dieses Problem zu beheben. Vielen Dank für eure Geduld. Bleibt dran!”

Die nächsten Events von power & pace auf Zwift

DatumStartNr.Link zum EventLivestreamProgrammDauerKategorie
13.4.202119:0022ZwiftYouTube4 x 6 min EB1:00A F Q
20.4.2021kein Ride!
27.4.202119:0023Link folgtLink folgt3 x 8 min G21:00F
4.5.202119:0024Link folgtLink folgt3 x 10 x 40/20 s IE1:30R
11.5.202119:0025Link folgtLink folgt4 x 6 min EB1:00A F
18.5.2021kein Ride!

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.