Samstag, 24. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Battle an der Mosel: Die Favoriten beim Ironman 70.3 Luxemburg

Bei der Mitteldistanz in den luxemburgischen Weinbergen scheint ein deutscher Sieg nicht unwahrscheinlich. Das Rennen wird zudem live übertragen. Hier kommt der Favoritencheck.

Getty Images for Ironman

Der Ironman 70.3 Luxemburg feiert Jubiläum. Bereits zum zehnten Mal wird das Rennen in diesem Jahr ausgetragen. Athleten wie Boris Stein, Marino Vanhoenacker, Imogen Simmonds oder Emma Pallant-Browne entschieden die Mitteldistanz in den Weinbergen bereits für sich. Und auch in diesem Jahr ist die Startliste mit einigen stark einzuschätzenden Triathleten gespickt. 

- Anzeige -

Breites Favoritenfeld

In diesem Jahr wird es in Luxemburg lediglich ein Profi-Männerfeld geben. Mit der Startnummer eins geht der Däne Miki Taagholt ins Rennen, der erst am vergangenen Wochenende den zweiten Platz beim Ironman 70.3 Warschau belegt hat. Der 29-Jährige gilt als starker Swim-Biker und könnte dem Rennen in den ersten beiden Disziplinen seinen Stempel aufdrücken. In der dritten Disziplin könnte ihm besonders Gregory Barnaby (ITA) gefährlich werden. Der Sieger der letztjährigen Challenge San Remo gilt als starker Läufer, der auch auf einen Halbmarathon mehrere Minuten gut machen kann. Auch Rico Bogen hat ein Wort um den Sieg mitzureden. Der Überraschungssieger des Ironman 70.3 Kraichgau überzeugt ebenfalls mit seiner Swim-Bike-Kombi und bewies im Land der 1000 Hügel, dass er beim Laufen ebenfalls nicht unterschätzt werden sollte. Für Jan Stratmann gilt es, in der Saison 2023 weiter Fuß zu fassen. Ein DNF auf Gran Canaria sowie einen fünften Platz im Kraichgau verbuchte der 28-Jährige bis jetzt, für eine Podiumsplatzierung sollte es für ihn am Wochenende im Optimalfall reichen. 

Chancen auf eine gute Platzierung haben auch Rasmus Svenningsson (SWE), Youri Keulen (NED), Filipe Azevedo (POR), Antony Costes (FRA) und Finn Große-Freese. Der Sieger des Ironman 70.3 Lanzarote, Justus Nieschlag, war ebenfalls für das Rennen gemeldet, musste seinen Start jedoch kurzfristig absagen. Eine leichte Erkältung im Trainingslager reduzierte den ohnehin schon geringen Laufumfang nach seiner Achillessehnenverletzung nochmals. Als Vorsichtsmaßnahme entschied er nun mit seinem Trainer Dan Lorang, einen Rennstart vorerst abzuwarten.

Die Strecke

Das 1,9 Kilometer lange Schwimmen des Ironman 70.3 Luxemburg findet in der Mosel statt. Anschließend geht aus die 90 Kilometer lange Radrunde, die größtenteils flach ist, im Mittelteil jedoch einige Steigungen aufweist. Insgesamt müssen 580 Höhenmeter von den Athleten absolviert werden. Gelaufen wird anschließend erneut an der Mosel, in drei Runden à sieben Kilometern. 

Live-Übertragung

Der Ironman 70.3 Luxemburg wird live auf Outside Watch übertragen. Rennstart ist am Sonntag um 8:45 Uhr.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wird zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Ohne T100-Tour: Die Saisonplanung der besten deutschen Triathleten

Die T100-Tour der Professional Triathletes Organisation (PTO) sorgt für die eine oder andere Besonderheit im Rennkalender. Wer nicht zu den insgesamt 40 Starterinnen und Startern der Tour zählt, hat einen Alternativplan parat.

Discokugeln im Penalty-Tent: 10 Triathlon-Thesen von Carbon & Laktat zur Saison 2024

Es ist schon Tradition: Jedes Jahr im Februar orakeln triathlon-Publisher Frank Wechsel und Chefredakteur Nils Flieshardt über die anstehende Saison. Hier sind die zehn steilen Thesen über das, was 2024 bringen wird. Garantiert.

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar