Sonntag, 23. Juni 2024

Der Ticker vom Wochenende: World Triathlon Cup in Ungarn, Xterra-Rennen in Kanada, Bundesliga und Mixed Team Relay in Düsseldorf

Das vergangene Wochenende hat einmal mehr gezeigt, was der Triathlon alles zu bieten hat. Neben dem Ironman Switzerland sowie den Deutschen Meisterschaften bei den Finals (hier geht es zu den Ergebnissen der Männer und Frauen), wurde der World Triathlon Cup in Ungarn beinahe per Foto-Finish entschieden. Beim Xterra-Rennen in Kanada machten nur wenige Teilnehmende den Sieg unter sich aus.

Siege für Tilda Mansson und Csongor Lehmann bei World Triathlon Cup

Die Schwedin Tilda Mansson und der Ungar Csongor Lehmann haben die Sprintdistanz beim World Triathlon Cup im ungarischen Tiszaujvaros gewonnen. Das Rennen der Frauen entwickelte sich auf dem Zielteppich zum echten Krimi, als Tilda Mansson und die Spanierin Noelia Juan am Ende der fünf Laufkilometer um den Sieg sprinteten. Um eine Sekunde hatte die Schwedin schließlich die Nase vorn und berührte das Finishline-Tape nach 58:45 Minuten als Erste. Die Belgierin Jolien Vermeylen sicherte sich schließlich den dritten Platz auf dem Podium (58:50 Minuten). Bei den Männern war es der Ungar Csongor Lehmann, der seinen Heimvorteil nutzte und mit einer der schnellsten Laufzeiten des Tages den Sack zumachte. Nach 52:18 Minuten war er mit einem komfortablen Vorsprung als Erster im Ziel. Die Plätze zwei und drei gingen an die Spanier Sergio Baxter Cabrera (52:26 Minuten) und Alberto Gonzalez Garcia (52:32 Minuten). Jannik Schaufler wurde als einziger deutscher Athlet starker Sechster (52:47 Minuten).

- Anzeige -

Hier findest du alle Ergebnisse.

Kleines Profifeld bei Xterra Victoria

Ein Ergebnis in den Top Ten war den Profis beim Xterra-Rennen im kanadischen Victoria sicher, denn lediglich acht Athleten waren in dieser Kategorie gemeldet. Über 1,5 Kilometer Schwimmen im Durrance Lake, 24 Kilometer auf dem Mountainbike sowie 9,2 Kilometer Trailrunning war Kieran McPherson (NZL) der Schnellste. Er gewann nach 2:15:09 Stunden vor Nicholas Scott aus Kanada (2:17:42 Stunden). Dritter wurde dessen Landsmann Brent McMahon (2:18:14 Stunden). Die einzige Profiathletin Christy Drever kam nach 3:02:56 Stunden ins Ziel.

Die Ergebnisse gibt es hier.

Team Saar und Buschhütten bei Bundesliga in Düsseldorf vorn

Im Rahmen der Finals in Düsseldorf hat auch das nächste Rennen der 1. Triathlon Bundesliga stattgefunden. Bei den Männern belegte dabei das Team Saar den ersten Platz, gefolgt von den Mannschaften aus Buschhütten und Neckarsulm. Bei den Frauen hatte Buschhütten dagegen die Nase vorn. Die Teams aus Witten und Potsdam belegten die Plätze zwei und drei.

Hier findest du die vollständigen Ergebnisse.

Buschhütten in Mixed Team Relay bei den Finals nicht zu schlagen

Neben den Einzelrennen wurde bei den Finals auch ein Wettkampf im Mixed Team Relay ausgetragen. Den Sieg bei der Deutschen Meisterschaft sicherte sich das Team aus Buschhütten nach 1:18 Stunden. Mit jeweils einer Minute Abstand folgten die Teams aus Witten (1:19 Stunden) und Berlin (1:20 Stunden).

Hier gibt es die Ergebnisse.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Der Ticker vom Wochenende: Auftakt Rhein-Neckar-Cup, Premiere der Challenge Cesenatico und Europacup

Gleich zwei Premieren gab es am vergangenen Wochenende zu feiern. Der Triathlon-Cup Rhein-Neckar ging an einem neuen Austragungsort in die nächste Runde und in Italien ging erstmals die Challenge Cesenatico über die Bühne.

Der Ticker vom Wochenende: Lisa Tertsch siegt in Portugal, Krankheit in Hongkong

Auf der Kurz- und Mitteldistanz ging es am Wochenende hoch her. Mit einer starken Leistung trumpfe Lisa Tertsch in Portugal auf, während es für weitere deutsche Athleten Lasse Nygaard Priester und Henry Graf nicht rund lief. Beim Ironman 70.3 Geelong gab es einen einheimischen Sieg.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar