Donnerstag, 29. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alles zum Thema:

Jan Frodeno

„Stark beginnen und stark beenden“: Lionel Sanders will Hawaii-Sieg

Nach einer Saison, die ausschließlich auf der Mitteldistanz stattfand, hat Lionel Sanders seine Rückkehr auf die Langdistanz angekündigt. An der Entscheidungsfindung war Jan Frodeno nicht unbeteiligt.

PTO-Spitzenrang verteidigt: Geldregen für Anne Haug und Kristian Blummenfelt

Im Endklassement der Weltrangliste der Professional Triathletes Organisation für 2023 stehen die Vorjahresersten erneut ganz oben. Beide werden mit einem ordentlichen Bonus bedacht. In die Top Ten haben es neben Haug drei weitere Deutsche geschafft.

Weggefährte: Andreas Raelert über Jan Frodeno

Weggefährten sind Begleiter auf dem Lebensweg, Andreas Raelert war ein solcher in der Karriere von Jan Frodeno. Von der olympischen Distanz bis zum Hawaii-Podium - der Rostocker Triathlet begleitete ihn als Konkurrent und Freund. Pünktlich zum Erscheinen unseres triathlon specials über Jan Frodeno teilt der heute 47-jährige Raelert seine Erinnerungen an einen Ausnahmeathleten.

Eine Ausnahmekarriere: triathlon special über Jan Frodeno

Zum Jahresende präsentieren wir eine besondere Spezialausgabe der triathlon. Auf mehr als 130 Seiten widmen wir uns der außergewöhnlichen Karriere von Jan Frodeno, von den Anfängen bis zur Zukunft.

Möglicher Doppelsieg: Zwei Triathleten als Sportler des Jahres nominiert

Am kommenden Wochenende werden die Sportlerinnen und Sportler des Jahres ausgezeichnet. Für den Triathlonsport könnten gleich zwei Siege herausspringen.

Auf den Spuren von Jan Frodeno: Ein Besuch im „La Comuna“

Vor mehr als zwei Jahren wurde Jan Frodeno mit seiner Frau Emma zum Café-Besitzer. Das „La Comuna“ in Girona ist ein besonderer Ort, an dem die Frodenos auch ohne physische Anwesenheit allgegenwärtig sind. Wir haben uns umgesehen.

Entertainment-Showdown: Duell zwischen Jan Frodeno und Sebastian Kienle bei Sailfish Night of the Year

Es gab schon viele sportliche Aufeinandertreffen von Jan Frodeno und Sebastian Kienle. Anfang Dezember kommt es im Rahmen der Sailfish Night of the Year noch einmal zum großen Showdown.

Auszeichnung beim Deutschen Sportpresseball: Jan Frodeno wird als „Legende des Sports“ geehrt

Nachdem er im September bei der Ironman-WM in Nizza das letzte Rennen seiner Karriere absolviert hat, erhält Jan Frodeno im Rahmen des Deutschen Sportpresseballs die Auszeichnung als „Legende des Sports 2023“.

Traum & Drama: 45 Jahre Ironman Hawaii

Seit viereinhalb Jahrzehnten schreibt das Rennen Geschichten für die Ewigkeit. Und durch die großen Erfolge von Jan Frodeno, Patrick Lange oder Anne Haug ist der Mythos Hawaii auch ein wichtiger Teil deutscher Sporthistorie geworden. Ein Rückblick.
00:11:50

Jan Frodenos Nizza-Sattel: SR Triathlon Sattel von Ergon

Bei seinem Abschlussrennen bei der Ironman-WM in Nizza fuhr der dreifache Ironman-Weltmeister Jan Frodeno mit dem SR Triathlon Sattel von Ergon - ein Ergebnis jahrelanger Entwicklung mit Frodeno selbst. Simon Schumacher, Head of Ergonomics bei Ergon erklärt, was diesen Sattel so besonders macht.

Nach dem deutschen Doppelerfolg: Was wurde aus den früheren U23-Weltmeistern?

Erstmals in der Geschichte der U23-Weltmeisterschaften triumphierten deutsche Triathleten sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern: Selina Klamt und Simon Henseleit sicherten sich im spanischen Pontevedra sensationell die WM-Titel in der Kategorie U23. Ist dieser Titel so etwas wie die Garantie auf eine große Karriere? Ein Blick auf die Siegertafel.

Rien ne va plus: Die Bilder (und Emotionen) vom letzten Zieleinlauf des Jan Frodeno

Das war es. Jan Frodeno feiert in diesen Minuten seinen „Day 1 of Retirement“ mit einem Industriepartner an der Côte d’Azur. Ein Indoor-Cycling-Event, das man wohl als Abtrainieren bezeichnen muss. Denn Jan Frodeno hat seine Karriere beendet. Wir waren auch auf den letzten Metern dabei.

Frodeno, Lange, Ditlev, Laidlow, Löschke, Arnold und Hoffmann: Die Stimmen zur Ironman-WM Nizza 2023

Es ist eine historische Ironman-Weltmeisterschaft: Zum ersten Mal starten die Männer außerhalb der USA und zum letzten Mal startet der dreifache Ironman-Weltmeister Jan Frodeno. Hier findet ihr die Stimmen der Top-Favoriten vor dem Rennen am Sonntag.

Pressekonferenz in Nizza: Das sagen die Profis vor der Ironman-WM

Zehn Profis waren geladen zur Pressekonferenz vor der Ironman-Weltmeisterschaft der Männer am Sonntag in Nizza. Die Stimmen der Favoriten.

Kanonendonner am Kieselstrand: So läuft der Start der Ironman-WM in Nizza

Die Ironman-WM in Nizza wird wie die auf Hawaii aus dem Wasser gestartet. Ob an der Côte d’Azur auch ohne Neopren geschwommen wird, ist noch offen.

Carbon & Laktat: Alle Augen auf Nizza

Es ist da: Das Rennen um die Ironman-Weltmeisterschaften der Männer 2023 findet am Sonntag an der Côte d'Azur in Nizza statt. Zum ersten Mal auf europäischem Boden. Wir sind vor Ort und haben die ersten Stimmungen aufgesogen, die Strecke besichtigt – und sind bereit für unsere Prognosen. Nils Flieshardt und Simon Müller fachsimpeln an der Promenade des Anglais.

46 Profis in Nizza: Frodeno und Lange führen Startliste der Ironman-WM an

Jan Frodeno und Patrick Lange gehen mit den Startnummern 1 und 2 in die Ironman-Weltmeisterschaften von Nizza am 10. September. Insgesamt stehen 46 Profimänner auf der nun veröffentlichten Startliste, darunter drei weitere Deutsche.

Startschuss in eine Traumkarriere: Vor 15 Jahren gewann Jan Frodeno in Peking Olympiagold

19. August 2008: Jan Frodeno schreibt mit seinem Sieg in Peking Geschichte. Er ist der erste und bis heute einzige deutsche Triathlet, der die olympische Goldmedaille gewinnen kann. Ein überraschender Triumph, denn der damals 27-Jährige zählte im Vorfeld nicht zum engsten Favoritenkreis. Und ein Triumph, der seine fantastische Karriere maßgeblich beeinflussen sollte.

PTO US Open: Favoritencheck der Männer

Am Freitag zu später Stunde europäischer Zeit startet das zweite Rennen der PTO Tour in Milwaukee, USA. Welche Favoriten am Start sind und wie ihre Chancen stehen, erfahrt ihr hier.

PTO US Open: Jan Frodeno erhält eine von vier Wildcards

Die Startliste der PTO US Open wurde um vier Athleten erweitert. Per Wildcard wird sich nun auch Jan Frodeno am 5. August in Milwaukee der Konkurrenz stellen. Gesellschaft bekommt er von weiteren vielversprechenden, teils sehr erfahrenen Kollegen.

Ticker vom Wochenende: Heimsiege von Jan Frodeno und Frederic Funk, Mitteldistanzen Frankreich und Schweden und die European Games

Nicht nur beim Ironman Frankfurt ging es am vergangenen Wochenende auf der Wettkampfstrecke zur Sache. Hier kommen die Ergebnisse im Ticker.

Rocket Science: Mit diesem Rad will Jan Frodeno Europa- und Weltmeister werden

Es ist das wohl letzte Triathlonrad, das Canyon für Weltmeister Jan Frodeno gebaut hat: Für die Mission Ironman-Comeback hat sich der Koblenzer Hersteller von der NASA inspirieren lassen.

Ironman Hamburg: Frodeno klarer Favorit nach Absagen von Neumann und Brownlee

Am Sonntag (4.6.) fällt um 6:15 Uhr der Startschuss für die Ironman European Championship der Männer, die erstmals in Hamburg stattfinden. Im Blickpunkt: Das Langdistanz-Comeback von Jan Frodeno, der seinen vierten EM-Titel jagt.

Carbon & Laktat: Alle Wege führen auf den Römerberg

Chefredakteur Nils Flieshardt hat vorgelegt, Jan Frodeno zieht nach – und dann müssen die heutigen Talker Anna Bruder und Frank Wechsel ran. Jeder Langdistanz-Finisher in spe geht mir seiner ganz eigenen Philosophie an die 226 Kilometer.

Carbon & Laktat: What happens in Ibiza …

Die ersten PTO European Open im Triathlon sind Geschichte. Chefredakteur Nils Flieshardt und Publisher Frank Wechsel haben sich vor und hinter den Kulissen des Rennens umgeschaut. Das Fazit aus fünf spannenden Tagen.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar