Montag, 5. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneImpressionen vom Radfahren beim Ironman Hawaii

Impressionen vom Radfahren beim Ironman Hawaii

blank
Als starker Schwimmer ist Josh Amberger auf dem Rad zunächst vorn dabei.
blank
Flaschen anzunehmen ist für Volunteers und Athlet gleichermaßen eine Herausforderung.
blank
Gustav Iden verzichtet auf dem Rad auf harte Attacken, befindet sich aber stets in der Verfolgergruppe direkt hinter der Spitze.
blank
Magnus Ditlev pflügt derweil durchs Feld und findet schnell Anschluss.
blank
Genau wie sein Landsmann Iden bleibt Kristian Blummenfelt ganz bei sich, ohne Harakiri-Aktionen.
blank
Florian Angert übernimmt viel Führungsarbeit und befindet sich in aussichtsreicher Position in der großen Verfolgergruppe.
blank
Zwei Athleten brechen bereits früh aus selbiger aus. Der Australier Max Neumann …
blank
… und der Franzose Sam Laidlow machen ordentlich Dampf und können Boden gutmachen.
blank
Lionel Sanders erwischt keinen guten Tag. Nach dem gewohnten Schwimmrückstand gelingt es ihm nicht, diesen aufzuholen.
blank
Anders sieht es bei Sebastian Kienle aus. Er arbeitet sich Stück für Stück nach vorn.
blank
Wie bereits bei den Profifrauen hagelt es auch für Männer Zeitstrafen. Zuerst trifft es Florian Angert, später noch unter anderem Patrick Lange und Magnus Ditlev.
blank
Sam Laidlow zündet nach dem Wendepunkt den Turbo und unterbietet den Radstreckenrekord von Cameron Wurf um fünf Minuten.
blank
Gustav Iden zeigt sich davon unbeeindruckt.
blank
Erdinger-Athlet Andreas Dreitz …
blank
… und Maurice Clavel fahren einen Großteil der Strecke in den Top Ten unterwegs, können nach dem Wendepunkt aber nicht mehr folgen.
blank
Sebastian Kienle und Leon Chevalier machen derweil Positionen gut.
blank
Chevalier setzt sich schließlich an die Spitze einer Gruppe, in der sich unter anderem Cameron Wurf und Andreas Dreitz befinden.
blank
Für Daniel Baekkegard endet der Tag später mit einem DNF.
blank
Der Paintrain auf dem Weg nach Kailua-Kona.
blank
Während die Profis auf dem Rückweg sind, kommen die Agegrouper ihnen auf ihrem Weg nach Hawi entgegen.
blank
Thorsten Schröder absolviert die Radstrecke in 5:33:26 Stunden.
blank
Patrick Lange liegt nach seiner Zeitstrafe noch hinter Lionel Sanders und fährt als 23. in die T2.

Fotos: Frank Wechsel

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,385FansGefällt mir
52,541FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge