Samstag, 25. Mai 2024

Spannung in Yokohama: Auftakt der World Triathlon Championship Series

Das erste WTCS-Rennen im Olympiajahr steht vor der Tür und die Starterfelder sind mit prominenten Namen bestückt. Wer sichert sich die letzten Startplätze für Paris? Und wie schneidet Flora Duffy bei ihrem Comeback ab?

Janos M Schmidt Kann Taylor Knibb ihren Sieg von 2021 wiederholen?

Nach der kurzfristigen Absage des Rennens in Abu Dhabi startet am Samstag die World Triathlon Championship Series (WTCS) endlich in die Saison 2024. Im japanischen Yokohama geht es dann um weitere wichtige Punkte und letzte Startplätze für die Olympischen Spiele in Paris. Start ist am Samstagmorgen deutscher Zeit um 3:15 Uhr für die Frauen und um 6:00 Uhr für die Männer. Die Rennen können auf triathlonlive.tv im Stream verfolgt werden.

- Anzeige -

Wer sichert sich den Platz für die Spiele?

In der Abwesenheit von Alex Yee und Hayden Wilde fällt die Favoritenrolle gleich mehreren Franzosen in die Hände. Der WTCS-Weltmeister von 2023, Dorian Coninx, ist bereits für die Olympischen Spiele qualifiziert, wurde im August beim Testevent in der französischen Hauptstadt Dritter. Im vergangenen Jahr gewann er das WTCS-Rennen in Pontevedra und gilt als der Athlet, den es zu schlagen gilt. Für zwei weitere Franzosen geht es derweil um den letzten Startplatz im französischen Team, denn auch Pierre Le Corre steht bereits für die Teilnahme an den Spielen fest. Léo Bergère und Vincent Luis kämpfen um die letzte Teilnahmemöglichkeit an den Spielen im eigenen Land. Für Luis ist es gleichzeitig das letzte Karrierejahr auf der Kurzdistanz, ein zusätzlicher Ansporn.

Ein weiterer Favorit auf den Sieg ist der Australier Matthew Hauser. Auch Vasco Vilaça (POR) hat gute Chancen. Hohe Erwartungen ruhen auch auf der Leistung von Kristian Blummenfelt. Wie steht es um die Form des Norwegers kurz vor der Olympischen Spielen?

Aus Deutschland starten Jonas Schomburg, Lasse Priester, Simon Henseleit und Valentin Wernz. Auch wenn Schomburg und Priester noch um den letzten Startplatz im deutschen Team kämpfen, ist die Situation für Priester mittlerweile aussichtslos. Nach seinem DNF in Chengdu beträgt der Rückstand auf Schomburg mittlerweile knapp 1.100 Punkte.

Deutscher Sieg?

Im Frauenfeld werden alle drei deutschen Olympiateilnehmerinnen am Start sein. Laura Lindemann, Lisa Tertsch und Nina Eim haben dabei noch große Chancen auf den Sieg in Yokohama. Trotz der Abwesenheit von Cassandre Beaugrand und Beth Potter, die auch für Paris favorisiert sind, kommt bei den Frauen ein Weltklasse-Feld zusammen. Große Chancen auf den Sieg hat nämlich auch Taylor Knibb, die zuletzt beim Ironman 70.3 Oceanside zeigte, dass sie sich in bestechender Form befindet. Kann sie das auf die Kurzdistanz übertragen, dürfte es schwer werden, die US-Amerikanerin zu schlagen. Auch Emma Lombardi (FRA) und Taylor Spivey (USA) ist der Sprung aufs Treppchen zuzutrauen. Nach anderthalb Jahren kehrt außerdem Flora Duffy (BER) zurück ins Renngeschehen. Eine schwerwiegende Knieverletzung stellte sie sogar kurz vor das Karriereende. Wie steht es um die Form der Olympia-Siegerin von 2021?

Aus Deutschland sind außerdem Marlene Gomez-Göggel und Annika Koch in Yokohama am Start.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wurde dort zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

WTCS Cagliari: Das stärkste Feld vor den Olympischen Spielen

Sardinien ist am Wochenende Schauplatz des letzten Formtests der Kurzdistanz-Weltelite über die olympische Distanz. Hier erfährst du, wo du das Rennen live verfolgen kannst und wer die Favoriten sind.

Einzelzeitfahren und Triathlon: Taylor Knibb startet in (mindestens) zwei Wettkämpfen bei Olympia

Triathlon oder nur Radfahren? Taylor Knibb hat sich für beides entschieden und sich in zwei Sportarten für die Olympischen Spiele in Paris qualifiziert.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Emma Pallant-Browne: Gemacht für die Mitteldistanz?

0
Emma Pallant-Browne ist in dieser Saison in bestechender Form und gehört zu den besten Profiathletinnen auf der Mitteldistanz. Aber wo kommt die Britin in sportlicher Hinsicht eigentlich her und wieso ist sie nicht auf der Langdistanz anzutreffen?

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar