Mittwoch, 29. Mai 2024

Mike Reilly erklärt seinen Rücktritt als Stimme von Ironman

spomedis Beim Ironman Neuseeland im Dezember wird Mike Reilly ein letztes Mal am Zielbogen mit seiner unverwechselbaren Stimme die berühmten Worte sagen: „You are an Ironman“.

Mike Reilly, die Stimme Ironmans, hat in einem emotionalen Statement auf seinem Instagram-Kanal seinen Rücktritt von der Bühne als Rennsprecher zum Ende des Jahres verkündet. Nur noch sechs Events werden ihn bis zu seinem Ruhestand begleiten, dabei werden die bevorstehende Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii sowie die Ironman-70.3-Weltmeisterschaft in St. George noch einmal zwei Höhepunkte bilden.

Bekannteste Stimme des Ausdauersports

Nach mehr als 1.000 kommentierten Ausdauerevents in 40 Jahren und 210 Ironman-Triathlons seit 1989, wird der Amerikaner, der sein Alter nie bekannt gegeben hat, aber dichter an den 70ern als den 60ern steht, sein Mikrofon abgeben. „Die Pandemie hat gezeigt, dass ich mehr Zeit mit der Familie verbringen muss. Ich weiß nicht, wie viel Zeit uns noch bleibt. Mit meinen Enkeln möchte ich auch noch möglichst viel erleben, deshalb ist es eine Entscheidung für meine Familie und keine gegen die Ironman-Familie“, so Reilly. Die Athleten habe er immer als einen Teil seiner Familie betrachtet – schließlich habe er mehr als eine halbe Million von ihnen ins Ziel begleitet.

- Anzeige -

Großer Dank

Seiner Frau Rose sprach Mike Reilly einen besonders großen Dank für die vergangenen Jahre aus, dass diese immer an seiner Seite gestanden habe. Auf vieles habe er verzichten müssen, da für ihn die Rennen immer im Vordergrund gestanden hätten. Mit dem Rücktritt freue er sich darauf, sagen zu können, dass er frei sei und niemand mehr fragen müsse, ob er Zeit habe. „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Ich hatte lange Gespräche mit meiner Familie und meinen Freunden, aber der Zeitpunkt ist der richtige.“ Zu guter Letzt hat er noch einen Rat für alle, die ihm zuhören: „Finish what you start.“

Mit dem Ironman Neuseeland am 10. Dezember wird er nach 214 Wettkampfansagen bei Ironman-Veranstaltungen sein Mikrofon ablegen und den selbstbestimmten Ruhestand genießen.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar