Sonntag, 21. April 2024

Nach Sieg in Texas: Kat Matthews wird PTO-Athletin des Monats

Kyle Rivas/Getty Images for IRONMAN

Mit dem „PTO Athlete of the Month“ hat die Professional Triathletes Organisation (PTO) eine neue Initiative ins Leben gerufen, die monatlich einen Athleten oder eine Athletin auszeichnet. Ausgewählt wird, wer herausragende Leistungen bei Wettkämpfen, bedeutende Fortschritte in der PTO-Weltrangliste und/oder gemeisterte Herausforderungen vorweisen kann.

So werden fortan Auswahllisten auf Grundlage der Wettkämpfe eines jeden Monats zusammengestellt, die von einer Jury aus Triathlon-Medien und Fans gewählt wird. Das Medienpanel besteht aus dem Global Triathlon Network, dem Online-Portal Triathlete, dem Triathlon Magazine Canada und tri-mag.de.

- Anzeige -

Die Shortlist für den April umfasste: Léo Bergère, Tamara Jewett, Matthew Marquardt, Kat Matthews, Rudy von Berg und Amelia Watkinson.

Mit ihrem dritten Platz beim Ironman 70.3 Oceanside und dem Sieg beim Ironman Texas drei Wochen später, setzte sich die Britin Kat Matthews schließlich bei Jury und Fans durch, nachdem sie im Oktober des vergangenen Jahres in einen schweren Unfall verwickelt war.

„Ich fühle mich sehr geehrt, die erste Auszeichnung als Athletin des Monats zu erhalten. Die Saison ist noch sehr lang, deshalb verstehe ich das als große Anerkennung“, sagte sie in einem Interview mit tri-mag.de.

Von der Ungewissheit zum Erfolg

Bei ihrem Comeback nach dem Unfall hat der Ironman 70.3 Oceanside eine wichtige Rolle gespielt. „Ich war mir nicht sicher, ob ich schon bereit dafür bin. Es gab eine große Unsicherheit, ob ich überhaupt einen Wettkampf auf diesem Level bestreiten kann. Einen Triathlon zu machen, erschien mir so irrsinnig.“ An den Ironman Texas sei sie schließlich ohne Druck herangegangen. „Ich hatte eigentlich jede Entschuldigung, das Rennen nicht zu gewinnen oder zu finishen, das war ziemlich befreiend. Dadurch war die Anspannung möglicherweise zu gering und ich habe vielleicht nicht das gezeigt, was ich eigentlich kann.“

Am kommenden Sonntag wird Kat Matthews bei der Langdistanz-WM von World Triathlon auf Ibiza an den Start gehen. „Ich möchte gegen die Besten der Welt antreten, und ich weiß, dass ich in jeder anderen Stadt, in jeder anderen Woche bei den European Open sehr konkurrenzfähig sein würde. Es wäre jedoch dumm, dort anzutreten. Ich möchte aber zu gern das britische Nationaltrikot tragen, um nicht bei der Langdistanz zu starten. Andere ist das vielleicht nicht das Gleiche, aber mein Herz hängt daran“, so Matthews.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wird zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

Zwischen Anspannung und Gelassenheit: Frederic Funk und Mika Noodt vor Singapur T100 im Doppelinterview

Für beide bedeutet das Rennen in Asien den Saisonauftakt. Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen allerdings nicht sein. Ein Gespräch über Vorfreude, Wettkampfdynamiken und Renntipps.

T100-Tour: Drei Nachrücker füllen die Starterlisten für Miami

Noch bevor der Startschuss für das erste Rennen der T100 Triathlon World Tour fällt, gab es erste Absagen. Mit drei nachrückenden Athleten hat die PTO nun aufgestockt.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar