Donnerstag, 13. Juni 2024

Spezifische Einheiten im Trainingslager

Jana hat im Trainingslager konsequent an ihrer Wettkampfverpflegung gearbeitet.

Die zweite Woche auf Janas „Road to Frankfurt“ war gleichzeitig die zweite Woche ihres Trainingslagers auf Fuerteventura. Nachdem die erste Woche locker gestartet ist, wurde es nun immer spezifischer – und anstrengender. Besonders in Erinnerung geblieben sind Jana die Sprints am Strand, die selbstverständlich nicht auf der Promenade, sondern barfuß mitten im Sand absolviert wurden.

Auf dem Programm standen hierbei zwölf kurze Sprints von jeweils sechs Sekunden. „Ich hatte brutalen Muskelkater in den Füßen und in den Fußzehen – ein ganz ekeliges Gefühl“, resümiert Jana die Einheit. Sie habe sie für die Woche als ihre Hasseinheit abgespeichert, da sie immer mit Abstand die Langsamste gewesen sei. „Gleichzeitig sehe ich da enormes Potenzial bei mir und müsste es deshalb eigentlich als meine Lieblingseinheit sehen“, sagt die 26-Jährige.

- Anzeige -
Die Sprints durch den Sand haben Jana tagelangen Muskelkater in den Füßen und Fußzehen beschert.

Erster Test der Rennverpflegung: Noch 20 Wochen bis Frankfurt

Die eigentliche Lieblingseinheit fand dann wie in der vorherigen Woche auf dem Rad statt. Auf dem Menü: 2 x (5 x 1 Minute) VO₂max. Der Rest der Einheit, in diesem Fall zwei Stunden, wurde locker im Grundlagenbereich gefahren. „Das hat in der Gruppe total viel Spaß gemacht“, erzählt Jana.

Die zwei Freiwassereinheiten waren für sie herausfordernd. „Das waren nur 20 bis 30 Minuten, aber die Wellen waren recht hoch. Mir wird da auch immer mal übel.“ Sie nutze die Chance, sich vor der Wettkampfsaison ans Freiwasser zu gewöhnen und sich darin wohlzufühlen.

Außerdem stand die Woche ganz im Zeichen der Rennverpflegung. „Wir verpflegen extrem viel und gut auf dem Rad. Ich bin eigentlich nur am Essen“, fasst Jana zusammen. Dieser Tatsache ist geschuldet, dass der Kuchen am Ruhetag erneut ausgefallen ist. Dieses Mal allerdings freiwillig, denn während des Trainings konnte Jana ihre Lust auf Süßes hervorragend befriedigen und hat daher lieber auf salzige Snacks zurückgegriffen. „Das habe ich so auch noch nie erlebt.“

Auf dem Rad standen für Jana VO₂max-Intervalle auf dem Plan.

Die Trainingswoche im Überblick

Datum31. Januar bis 6. Februar 2022
TrainingsortLas Playitas (Fuerteventura)
Swim18 Kilometer
Bike450 Kilometer (16 Stunden)
Run33 Kilometer (3 Stunden)
Gym2,5 Stunden
Overall27,5 Stunden (2 Ruhetage, an denen nur geschwommen wurde)
Lieblingseinheit2 x (5 x 1 Minute) VO₂max auf dem Rad, die restliche Zeit locker
Hasseinheit12 x 6 Sekunden Sprints durch den Sand: Muskelkater garantiert
Kuchen des Ruhetagskeiner wegen Übersättigung

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Jana Uderstadt vor dem Ironman Texas: „Ich habe mental echt eine Auszeit gebraucht“

Neun Monate sind seit ihrer letzten Langdistanz vergangen. Beim Rennen der Ironman Pro Series im "Lone Star State" der USA greift Jana Uderstadt daher noch nicht nach den Sternen. Auf tri-mag.de spricht sie über die Gründe für ihre Pause und die Erwartungen an das Rennen.

Mehr Zeit, mehr Training: Feiertage sportlich gestalten

Du hast während der Ostertage frei und willst diese Zeit ins Training investieren? Perfekt – wir zeigen Vorteile auf und erklären, worauf es ankommt.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar