Sonntag, 19. Mai 2024

PTO European Open: Anne Haug gewinnt deutlich

Mit der mit Abstand schnellsten Laufzeit hat sich Anne Haug den Sieg bei den PTO European Open gesichert. Ashleigh Gentle belegte Platz zwei, Lucy Charles-Barclay wurde Dritte.

Nils Flieshardt / spomedis Schwimmen unter Palmen bei den PTO European Open 2023 auf Ibiza.

Anne Haug hat das Frauenrennen bei den PTO European Open mit der mit Abstand schnellsten Laufzeit des Tages gewonnen. Nachdem es auf der Schwimmstrecke für sie um Schadensbegrenzung gegangen war, zeigte sie schon auf dem Rad eine starke Leistung. Beim Laufen zeigte sie anschließend ihre Klasse und lief dem Sieg ungefährdet entgegen. Damit macht sie ihren dritten Saisonsieg im dritten Rennen klar. Ashleigh Gentle, Siegerin der Canadian Open und US Open des vergangenen Jahres, belegte Rang zwei. Lucy Charles-Barclay, die das Rennen lange anführte, wurde Dritte.

- Anzeige -

Charles-Barclay gibt das Tempo vor

Gleich nach dem Startschuss setzte sich Lucy Charles-Barclay (GBR) in üblicher Manier nach vorn ab und schwamm sofort eine Lücke auf den Rest des Feldes heraus. Einzig Lotte Wilms (NED) und Rebecca Clarke (AUS) schafften es, die Britin nicht allzu weit davonziehen zu lassen. Nach 11:43 Minuten erreichte sie den Australian Exit. Nach den beiden Verfolgerinnen folgte eine größere Gruppe um Fenella Langdrige (GBR), Sara Perez Sala (ESP) und Holly Lawrence (GBR) mit 40 Sekunden Abstand. Anne Haug und Daniela Ryf (SUI) lagen zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als eine Minute zurück.

Charles-Barclay führte auch auf der zweiten Runde das Feld ungefährdet an und wechselte nach 25:38 Minuten auf ihr Rad. Wilms und Clarke folgten mit einem Abstand von etwa 30 Sekunden. 1:20 Minuten später erreichten Langridge und Co den Schwimmausstieg. Ryf und Haug verließen das Mittelmeer 2:40 Minuten hinter Britin.

Gentle und Findlay holen auf

In der zweiten Disziplin schoben sich die Mitteldistanzspezialistinnen um Paula Findlay (CAN) und Ashleigh Gentle (AUS) an die Spitze der Verfolgergruppe, zu der auch weiterhin Sala, Clarke Langridge und India Lee (GBR) gehörten. Der Abstand auf Charles-Barclay blieb jedoch konstant bei etwas über einer Minute. Anne Haug, die die Wechselzone als 18. verließ, lag nach der Hälfte der Radstrecke auf Position neun, mit drei Minuten Rückstand auf die Spitze.

Frank Wechsel / spomedis Lucy Charles-Barclay verteidigt auf dem Rad ihre Führung.

Sala fiel anschließend in die Gruppe um Haug und die Amerikanerin Jocelyn McCauley zurück. Mit einer Radzeit von 2:06:28 Stunden erreichte Lucy Charles-Barclay die zweite Wechselzone 1:36 Minuten vor Findlay, Gentle, Wilms und Lee. Anne Haug wechselte nur knapp dahinter in die Laufschuhe.

Frank Wechsel / spomedis Anne Haug fährt sich in eine gute Ausgangsposition für den abschließenden Lauf.

Keine Chance gegen Haug

Auf den abschließenden 18 Laufkilometern drückte die Bayreutherin zu Beginn mächtig aufs Gaspedal, schloss sofort auf Findlay auf und setzte sich anschließend mit Gentle ab. Gemeinsam nahmen sie Verfolgung auf Charles-Barclay auf. Doch es dauerte nicht lange, da ließ Haug auch die Australierin stehen und reduzierte die Lücke nach vorn auf weniger als 60 Sekunden.

Auf der dritten Laufrunde war es schließlich so weit: Haug konnte die Britin einholen, klatschte sich kurz mit ihr ab und übernahm anschließend die Führung. Auch Gentle kam Charles-Barclay Schritt für Schritt näher und überholte sie etwa sechs Kilometer vor der Ziellinie. Haug baute währenddessen ihren Vorsprung auf über eine Minute auf. Die frisch gebackene Duathlon-Weltmeisterin Emma Pallant-Browne schob sich währenddessen auf Position vier vor.

Frank Wechsel / spomedis Anne Haug gewinnt die PTO European Open durch ihre deutliche Überlegenheit auf der Laufstrecke.

Nach 3:38:01 Stunden überquerte die 40-Jährige die Ziellinie als Erste, Ashleigh Gentle folgte mit einem Abstand von 2:29 Minuten (3:40:31 Stunden). Lucy Charles-Barclay kam nach viel Führungsarbeit schließlich als Dritte ins Ziel (3:40:57 Stunden). Emma Pallant-Browne verwaltete den vierten Platz (3:42:20 Stunden), Paula Findlay wurde Fünfte (3:43:55 Stunden).

Frank Wechsel / spomedis Erste Gratulantin für Anne Haug: Ashleigh Gentle holt sich die Silbermedaille.

PTO European Open | Frauen

6. Mai 2023 | Ibiza (Spanien)
PlatzNameLandGesamt2 km Swim80 km Bike18 km Run
1Anne HaugGER3:38:0127:042:05:521:02:56
2Ashleigh GentleAUS3:40:3126:312:06:051:05:56
3Lucy Charles-BarclayGBR3:40:5724:192:06:281:08:05
4Emma Pallant-BrowneGBR3:42:2026:512:08:541:04:33
5Paula FindlayCAN3:43:3526:362:05:491:08:55
6Tamara JewettCAN3:43:5227:452:09:231:04:22
7India LeeGBR3:45:2425:502:06:581:10:40
8Luisa BaptistaBRA3:46:3626:282:11:301:06:55
9Lotte WilmsNED3:47:1524:472:07:341:12:35
10Holly LawrenceGBR3:47:4825:492:10:221:09:15
13Anne ReischmannGER3:50:0731:282:05:411:11:00
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

3 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wird zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

Ironman Lanzarote: Dominanter Start-Ziel-Sieg für Anne Haug, Hentschel in den Top Ten

Anne Haug hat den Ironman Lanzarote mit deutlichem Vorsprung gewonnen. Bei den Männern gewann der Belgier Kenneth Vandendriessche, Felix Hentschel landete als bester Deutscher auf Platz sieben.

Anne Haug vor dem Ironman Lanzarote: „Ich weiß, wie brutal diese Insel sein kann“

Premiere beim "Heimspiel" für die Hawaii-Siegerin von 2019. Die Langdistanz auf ihrer Trainingsinsel hat Anne Haug noch nie bestritten. Bei ihrem Saisoneinstieg verfolgt sie ein klares Ziel.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar