Dienstag, 6. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneSpendentriathlon bringt viel Geld für Flutopfer

Spendentriathlon bringt viel Geld für Flutopfer

blank
Christian Fischer

Heftige Fluten sorgten im Juli in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen für große Schäden. Flüsse stiegen teilweise auf das Zehnfache ihres normalen Pegels an, überschwemmten ganze Ortschaften und rissen Häuser, Autos und machmal auch Menschen mit sich. Viele Freiwillige arbeiten seitdem, genauso wie Rettungskräfte, das THW und die Bundeswehr, daran, die beschädigten Häuser wieder aufzubauen und bewohnbar zu machen. Mit einem Triathlon von Mertesdorf bei Trier nach Insul an der Ahr sammelten die beiden Triathleten Jens Roth und David Breuer Spenden. “Ich wollte zusammen mit meinem Sponsor sowieso etwas machen, wusste aber nicht, wie wir direkt helfen können”, sagte Roth dem Trierischen Volksfreund. Zusammen mit Michael Luy, der als Handwerker im Ahrtal im Einsatz ist, plante Roth den Triathlon, “wir schlagen eine Brücke zwischen der Region Trier und der Ahr”.

13.000 Euro für Baumaterialien

blank
Christian Fischer

“Es ist unglaublich, wie das von den Leuten angenommen wird”, berichtet Roth. Zwei Kilometer legten die beiden Athleten im Freibad Mertesdorf zurück, danach ging es mit dem Rad über 90 Kilometer in die Nähe des Nürburgrings, wo in die Laufschuhe gewechselt wurde. Zum Abschluss stand ein 20-Kilometer-Lauf zur Behelfsbrücke in Insul, der Heimat von Triathlon-Profi David Breuer auf dem Plan. Die ersten Tage nach der Flut habe er viele Tage Schlamm und Geröll weggeräumt, jetzt könne er nur noch abwarten. “Wenn man dauernd darüber nachdenkt und grübelt, geht man wohl kaputt daran. Mal für ein paar Stunden etwas Normales zu machen, ist hilfreich und bringt noch einmal Schwung in die Sache”, wird er im “Trierischen Volksfreund” zitiert. Mehr als 13.000 Euro haben die beiden Athleten bei ihrem Spendentriathlon gesammelt. Mit dem Geld sollen Baumaterialien zum Wiederaufbau in Insul an der Ahr angeschafft werden. “So nach drei, vier Wochen wird den Leuten erst richtig klar, was zerstört worden ist. Da ist jeder Cent Gold wert”, meint Breuer.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,381FansGefällt mir
52,536FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge