Sonntag, 16. Juni 2024

Spendentriathlon bringt viel Geld für Flutopfer

Christian Fischer

Heftige Fluten sorgten im Juli in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen für große Schäden. Flüsse stiegen teilweise auf das Zehnfache ihres normalen Pegels an, überschwemmten ganze Ortschaften und rissen Häuser, Autos und machmal auch Menschen mit sich. Viele Freiwillige arbeiten seitdem, genauso wie Rettungskräfte, das THW und die Bundeswehr, daran, die beschädigten Häuser wieder aufzubauen und bewohnbar zu machen. Mit einem Triathlon von Mertesdorf bei Trier nach Insul an der Ahr sammelten die beiden Triathleten Jens Roth und David Breuer Spenden. „Ich wollte zusammen mit meinem Sponsor sowieso etwas machen, wusste aber nicht, wie wir direkt helfen können“, sagte Roth dem Trierischen Volksfreund. Zusammen mit Michael Luy, der als Handwerker im Ahrtal im Einsatz ist, plante Roth den Triathlon, „wir schlagen eine Brücke zwischen der Region Trier und der Ahr“.

13.000 Euro für Baumaterialien

Christian Fischer

„Es ist unglaublich, wie das von den Leuten angenommen wird“, berichtet Roth. Zwei Kilometer legten die beiden Athleten im Freibad Mertesdorf zurück, danach ging es mit dem Rad über 90 Kilometer in die Nähe des Nürburgrings, wo in die Laufschuhe gewechselt wurde. Zum Abschluss stand ein 20-Kilometer-Lauf zur Behelfsbrücke in Insul, der Heimat von Triathlon-Profi David Breuer auf dem Plan. Die ersten Tage nach der Flut habe er viele Tage Schlamm und Geröll weggeräumt, jetzt könne er nur noch abwarten. „Wenn man dauernd darüber nachdenkt und grübelt, geht man wohl kaputt daran. Mal für ein paar Stunden etwas Normales zu machen, ist hilfreich und bringt noch einmal Schwung in die Sache“, wird er im „Trierischen Volksfreund“ zitiert. Mehr als 13.000 Euro haben die beiden Athleten bei ihrem Spendentriathlon gesammelt. Mit dem Geld sollen Baumaterialien zum Wiederaufbau in Insul an der Ahr angeschafft werden. „So nach drei, vier Wochen wird den Leuten erst richtig klar, was zerstört worden ist. Da ist jeder Cent Gold wert“, meint Breuer.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

4 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.

Verwandte Artikel

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar