Mittwoch, 19. Juni 2024

Deutschland im Teilnehmerranking auf Platz 2

Fünf Hawaii-Siege von deutschen Triathleten infolge sind kein Zufall: In kaum einem anderen Land hat die Langdistanz eine größere Basis als in Deutschland. Das zeigt sich auch in diesem Jahr wieder an den vielen deutschen Triathletinnen und Triathleten, die die Qualifikation für die Weltmeisterschaften auf Hawaii geschafft haben. 279 gehen nach offiziellen Ironman-Angaben am 12. Oktober auf die 226 Kilometer lange Strecke auf Big Island. Nur aus den USA (659 Sportlerinnen und Sportler) stammen noch mehr Teilnehmer. Es folgen Australien (193), Großbritannien (162) und Kanada (99). Zählt man Deutsche, Österreicher, Schweizer, Luxemburger und italienische Südtiroler zusammen, sprechen rund 400 der 2.500 Hawaii-Starter in der Muttersprache deutsch.

Mit 86 Jahren ist der Japaner Hiromu Inada am Samstag der älteste Teilnehmer im Feld. Schafft es Inada rechtzeitig ins Ziel, wird er seinen eigenen Rekord als ältester Hawaii-Finisher aus dem vergangenen Jahr verbessern. Älteste Frau im Feld ist Dexter Yeats aus den Vereinigten Staaten mit 74 Jahren. Die jüngsten sind Pauline Anouk Chloé Dauvergne (18 Jahre, aus Frankreich) und Valentin Carboniero aus Dänemark.

- Anzeige -

Insgesamt sind 73 Prozent der Teilnehmer Männer und 27 Prozent Frauen. Mit der Geschlechterverteilung im Triathlon hat das allerdings nichts zu tun. Die Verteilung basiert allein auf dem Quali-Modus für die WM.

Die Teilnehmer-Statistik des Ironman Hawaii 2019

Teilnehmer ca. 2.500
Nationen 74
aus Europa 43 Prozent
aus Nordamerika 31 Prozent
aus Ozeanien 10 Prozent
aus Südamerika 7 Prozent
aus Asien 7 Prozent
aus Afrika 2 Prozent
Durchschnittsalter44 Jahre
Männeranteil73 Prozent
Frauenanteil27 Prozent
ältester Athlet Hiromu Inada aus Japan (86)
jüngste AthletinPauline Anouk Chloé Dauvergne aus Frankreich (18)
Geburtstagskinder am Renntag6

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Peter Jacob
Peter Jacob
Abitur, Studium der Sportwissenschaft und Volontariat bei dpa änderten nichts daran, dass Peter eines blieb: Ausdauersportler mit Leidenschaft. Auch wenn der Hamburger heute öfter die Laufschuhe schnürt, sind die Stärken des ehemaligen Leistungsschwimmers klar verteilt. Man munkelt, die Sportart Swimrun sei nur für ihn erfunden worden.

Verwandte Artikel

15. Oktober 2005: Faris Al-Sultan holt dritten Sieg für Deutschland

Faris Al-Sultan gewinnt den Ironman Hawaii 2005 und geht als dritter deutscher Sieger in die Geschichte des Rennens ein. Natascha Badmann holt ihren sechsten und letzten Titel in Kona.

16. Oktober 2004: Normann Stadler jubelt auf dem Alii Drive

Sechs Jahre haben die Deutschen immer wieder angegriffen. Beim Ironman Hawaii 2004 gelingt Normann Stadler endlich wieder der Sieg, der erste seit Hellriegel 1997. Auch Nina Kraft läuft als Erste durchs Ziel.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar