Favoritencheck: Sam Laidlow unbesiegbar beim Ironman Vitoria-Gasteiz?

Mehr als zehn Athleten kommen für einen Podiumsplatz beim Ironman Vitoria-Gasteiz infrage, darunter auch zwei Deutsche. Der große Favorit ist jedoch ein Franzose.

Frank Wechsel / spomedis Sam Laidlow ist klarer Favorit beim Ironman Vitoria-Gasteiz.

Viele Chancen bleiben nicht mehr, um die Qualifikation für die Ironman-Weltmeisterschaften perfekt zu machen. Nach dem Ironman Vitoria-Gasteiz folgen nur noch drei Rennen, in denen es Plätze für die Wettkämpfe in Nizza und auf Hawaii zu ergattern gibt. Außerdem ist die Langdistanz im Norden Spaniens das vorletzte Rennen der diesjährigen Ironman Pro Series in Europa. Höchste Zeit für die Profis also, um noch wichtige Punkte für das Gesamtranking abzustauben.

- Anzeige -

Ein Athlet, der seinen Slot für die Ironman-WM bereits sicher hat, diesen jedoch noch validieren muss, ist Sam Laidlow. Der amtierende Weltmeister hat in diesem Jahr noch keine Langdistanz bestritten und blieb bisweilen etwas hinter den Erwartungen zurück. Bei den Miami T100 kam er auf den neunten Platz, nachdem er das Rennen auf dem Rad lange mitbestimmt hatte. Bei den Singapur T100 musste der Franzose frühzeitig aufgeben. Kein Grund zur Sorge, denn Laidlow hatte auch in den vergangenen Jahren eher holprige Saisoneinstiege und kam erst zu den Weltmeisterschaften so richtig in Fahrt. In Vitoria-Gasteiz reicht ihm ein Finish, um seine erneute Hawaii-Teilnahme dingfest zu machen. Das wird aber nicht sein einziges Ziel sein. Dem starken Radfahrer sollte vor allem das wellige Profil der Strecke bei der zweiten Disziplin entgegenkommen. Hier kann er sein Können voll ausschöpfen.

Auch für Robert Wilkowiecki lief das Jahr bislang alles andere als rund. Beim Ironman Texas musste der Pole vorzeitig aufgeben, beim Ironman 70.3 St. George wurde er nur Zehnter. Seinen Slot für die Ironman-WM sicherte er sich bereits im vergangenen Jahr mit einem dritten Platz beim Ironman Cozumel. Bei der WM in Nizza wurde er starker Neunter. Laidlow zu schlagen, sollte für ihn schwer werden. Ein Platz auf dem Podium ist für Wilkowiecki mit einer soliden Leistung in allen drei Disziplinen aber auf jeden Fall in Reichweite.

Danish Dynamite?

Diesen Artikel weiterlesen mit triathlon+
Erlebe mehr mit einer Mitgliedschaft bei triathlon+ und profitiere von spannenden News und wertvollem Know-how.
triathlon+ kostenlos testen Einloggen

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wurde dort zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

WTCS Hamburg: Triathlonshow Mixed Relay und weitere Take-aways

Zwei Tage in Folge wurde Hamburg wieder einmal zur Triathlonhochburg, die World Triathlon Championship Series gastierte in der Hansestadt. Nicht nur die Elite sorgte für reichlich Action, auch die vielen Agegrouper feierten ihr persönliches Sportfest. Was ist vom Event hängengeblieben?

Challenge 120: Nach dem Highlight folgt der Alltag

Mit der Challenge Roth hat Jonas Deichmann am vergangenen Sonntag bei seinem Weltrekordprojekt die Halbzeitmarke erreicht. Mittlerweile ist es wieder ruhiger geworden. Aber seine Begleiter überraschen den Extremsportler.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar