Sonntag, 27. November 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneIronman und Challenge kündigen Mitteldistanzen in Ägypten und Polen an

Ironman und Challenge kündigen Mitteldistanzen in Ägypten und Polen an

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen und der Wettkampfkalender für das kommende Jahr steht so langsam. Nach einem schwierigen Jahr für den Sport finden 2021 auch neue Wettkämpfe den Weg in den Terminplan.

In Ägypten wird Ironman 2021 eine neue Mitteldistanz veranstalten. Am 19. November soll in Hurghada das erste Ironman-70.3-Rennen in Ägypten stattfinden. Die Teilnehmer erwartet bei 21 bis 26 Grad Celsius eine Schwimmstrecke in der Sahel-Hasheeh-Bucht am Roten Meer. Anschließend geht es mit dem Rad durch das Wüstenhinterland von Hurghada, bevor der Wettkampf mit einem Halbmarathon durch die touristischen Hotspots der Bucht endet. In Ägypten wird es 30 Slots für die Ironman-70.3-WM 2022 im neuseeländischen Taupo geben.

Mitteldistanz in Danzig

- Anzeige -

Auch vom Veranstalter Challenge wurde für 2021 ein neuer Wettkampf angekündigt. Im polnischen Danzig wird es Rennen über die Sprint- und Mitteldistanz geben. 1.750 Teilnehmer sollen am 20. Juni insgesamt an den Start gehen: 1.000 auf der Mitteldistanz und 750 im Sprint. “Uns ist es wichtig, ein Rennen zu haben, das zu den meisten Athletentypen passt”, wird Renndirektor Adam Greczylo in einer Pressemitteilung zitiert. “Sportler, die sich auf längere Distanzen fokussieren, können auf der Mitteldistanz aufs Ganze gehen und Athleten, die sich mehr auf kurze Distanzen konzentrieren, können sich über die Sprintdistanz an ihre Grenzen treiben.”

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

Marathon in 2:30:32 Stunden: Patrick Lange siegt mit Laufrekord – Ruth Astle vor Bleymehl und Riveros

12
Mit einer Marathonzeit von 2:30:32 Stunden hat Patrick Lange eindrucksvoll die erste Ausgabe des Ironman Israel gewonnen. Bei den Frauen siegte Ruth Astle, Daniela Bleymehl sicherte sich Rang zwei.

Abu Dhabi: Flora Duffy verteidigt mit Finalsieg WM-Titel, Lena Meißner wird Dritte

0
Mit einem Sieg im letzten Saisonrennen hat sich Flora Duffy erneut zur Siegerin der World Triathlon Championship Series gekrönt. Lena Meißner landet in Abu Dhabi als Dritte auf dem Podium.

Nachhaltigkeit: Deutsche Triathlon Union stellt Startpass und Verbandsmagazin auf Digitalversion um

5
Ab 1. Dezember 2022 können Triathletinnen und Triathleten ihren Basis- oder Premium-Startpass für die Saison 2023 beantragen. Das Dokument wird 2023 erstmals in einer App-Version ausgestellt.

Eric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

0
Der Brite Connor Bentley hat sich in Abu Dhabi zum U23-Weltmeister gekürt. Gergely Kiss und Hamish Reilly komplettieren das Podium, Eric Diener belegt Platz vier.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,401FansGefällt mir
52,473FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.