Freitag, 27. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneSaisonrückblick und Ziele: Patrick Lange

Saisonrückblick und Ziele: Patrick Lange

Patrick Lange Sieger Ironman Hawaii 2018
Frank Wechsel / spomedis

Welches Rennen war dein Rennen des Jahres und warum?
Das würde ich gern aufteilen, Stimmungstechnisch sowohl von Zuschauer als auch von persönlicher Seite betrachtet kommt nichts an Roth heran, auch in dieser Saison nicht. Für mich persönlich war Roth und das damit verbundenen Comeback nach schwerer Verletzung sehr emotional. Durch die Performance-Brille betrachtet war der Ironman Israel mein persönliches Highlight der Saison.

Welche war deine Lieblingseinheit des Jahres?
Auf Mallorca bin ich einen Koppellauf über 21 KM gelaufen nach 4h Rad fahren. Diese Einheit hat sich wie fliegen angefühlt und ich konnte das Tempo beliebig bestimmen. Am Ende standen ein Schnitt von 3:35 min/km und damit ein enormer Boost für mich hinsichtlich Israel.

- Anzeige -

Welchen Moment aus der vergangenen Saison möchtest du lieber vergessen?
Einfach: der Sturz auf Gran Canaria mit resultierender Schultereckgelenksprengung.

Was war dein persönlicher Fail des Jahres 2022?
3 Tage vor dem Challenge Roth, war ich der Meinung, dass ich mal das Golfspielen ausprobieren könnte. Resultat: eine gezerrte Lendenwirbelsäule, weil ich mit voller Wucht mit dem Schläger in den Boden gehauen habe.

Welche Ziele hast du für die kommende Saison?
Eine grobe Wettkampfplanung habe ich bereits im Kopf. Ich habe mächtig Bock auf alles, was kommt. Zurzeit entwickelt sich die Langdistanzspitze rasant weiter und ich bin brutal motiviert, mit meinem Team und Partnern weiter zu pushen, um weiterhin in der absoluten Weltspitze mitzumischen.

Hast du Vorsätze für die Saison 2023?
Immer mal wieder auch bewusst genießen und aktiv die Zeit zu nehmen, um abzuschalten.

Steht die Rennplanung weitestgehend, oder ist noch einiges offen?
Die Hauptwettkämpfe stehen, aber es gibt noch einige offene Wochenenden im Kalender.

Was war dein persönliches Highlight abseits des Sports?
Die Hochzeit meiner Schwester im Sommer.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge