Samstag, 13. April 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

World Triathlon suspendiert Vorstand Justin Sukwon Park

(c) Flynt | Dreamstime.com

Justin Sukwon Park, (ehemaliges) Vorstandsmitglied von World Triathlon und Präsident von Asia Triathlon, wurde vom Weltverband für zwei Jahre suspendiert. Als Grund dafür gab World Triathlon in einer Mitteilung mutmaßliche Verstöße gegen die Sicherheitsrichtlinien und den Ethikkodex des Verbandes an. Das Gericht habe entschieden, dass Park „im Umgang mit den Anschuldigungen der südkoreanischen Triathletin Choi Suk-hyeon, die am 26. Juni 2020 Selbstmord beging, nachdem sie jahrelang von ihrem Trainer und ihren Mannschaftskameraden körperlich und verbal misshandelt worden war, gegen beide Kodexe verstoßen hat“, heißt es in der Mitteilung. Park war zum fraglichen Zeitpunkt Präsident der Korea Triathlon Federation (KTF), Präsident von Asia Triathlon und Vorstandsmitglied von World Triathlon. Neben Park wurden Jae-Keun Lee (Generalsekretär der KTF), Woo-Kyong Ki (Business Operations Manager der KTF) und Yonghu Jeon (stellvertretender Generalsekretär der KTF) wegen Verstößen gegen den World-Triathlon-Ethikkodex für 18 Monate gesperrt.

„Versäumt, in Anerkennung der rechtlichen und moralischen Pflichten zu handeln“

„Das Gericht war der Ansicht, dass Herr Park es versäumt hat, dafür zu sorgen, dass der koreanische Triathlonverband die leitenden Wohlfahrtsbeauftragten von World Triathlon unverzüglich über alle gemeldeten Fälle von Belästigung und Missbrauch in seinem Verband informiert, wie es in den World Triathlon Sicherheitsrichtlinien vorgesehen ist“, heißt es in der Mitteilung von World Triathlon. „Außerdem hat er es versäumt, dafür zu sorgen, dass die Persönlichkeitsrechte von Einzelpersonen geschützt, respektiert und gewahrt werden. Es wird auch davon ausgegangen, dass Herr Park es versäumt hat, gemäß den treuhänderischen Pflichten eines Amtsträgers zu handeln, in Übereinstimmung mit dem Geist und dem Gesetz und in Anerkennung sowohl der rechtlichen als auch der moralischen Pflichten der Rolle, in Übereinstimmung mit dem World-Triathlon-Ethikkodex.“

- Anzeige -

„Angemessene Sanktion verhängt“

In der Erklärung heißt es weiter: „In Anbetracht der Schwere der angeblichen Belästigung und des Missbrauchs von Frau Choi, des Versäumnisses des KTF, World Triathlon erst nach dem Tod von Frau Choi über die Angelegenheit zu informieren, und des Versäumnisses, die leitenden Wohlfahrtsbeauftragten von World Triathlon überhaupt über die Vorwürfe zu unterrichten, sowie in Anbetracht der engen Beziehung und der Kontakte von Herrn Park zu World Triathlon und seines Versäumnisses, dafür zu sorgen, dass der KTF seiner Meldepflicht nachkommt, sei es durch seine Beauftragten oder persönlich, ist das Gericht der Ansicht, dass eine angemessene Sanktion gegen ihn verhängt werden sollte.“

Rücktritt als Präsident von Asia Triathlon

Nach der Entscheidung des Gerichts vom 8. Februar wurde Park als Vorstandsmitglied von World Triathlon suspendiert. Am 28. Februar trat er als Präsident von Asia Triathlon zurück. Zuvor hatte das zuständige Gericht in der Stadt Daegu bereits Strafen im Zusammenhang mit dem Selbstmord der südkoreanischen Athletin Choi Suk-hyeon ausgesprochen. Unter anderem war ihr Trainer zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt worden.

Die World-Triathlon-Gruppe hat 2019 eine Schutzrichtlinie gegen Belästigung und Missbrauch im Triathlon eingerichtet. Athleten, Trainer oder auch Funktionäre können derartige Fälle anonym und vertraulich unter safesport@triathlon.org melden. Auch von der Deutschen Triathlon Union gibt es bei akutem Hilfebedarf das Hilfetelefon „sexueller Missbrauch“, das unter der kostenfreien Rufnummer 0800 22 55 530 erreichbar ist.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.

Verwandte Artikel

Singapur T100: Ashleigh Gentle gewinnt nach spektakulärer Aufholjagd

Fünfeinhalb Minuten Vorsprung auf der Laufstrecke haben Lucy Charles-Barclay nicht gereicht: Vier Kilometer vor dem Ziel zieht die Australierin Ashleigh Gentle an ihr vorbei und sichert sich den Sieg bei der T100 World Triathlon Tour in Singapur. Els Visser komplettiert das Podium, die Deutsche Anne Reischmann belegt einen hervorragenden sechsten Platz.

Wasserqualität der Seine: Wird der olympische Triathlon doch zum Duathlon?

In weniger als vier Monaten sollen die Triathlonrennen bei den Olympischen Spielen in Paris stattfinden. Um die Seine schwimmbar zu machen, hat die Stadt viel Geld investiert. Dennoch könnten die Wasserwerte zu schlecht sein.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Singapur T100: Ashleigh Gentle gewinnt nach spektakulärer Aufholjagd

0
Fünfeinhalb Minuten Vorsprung auf der Laufstrecke haben Lucy Charles-Barclay nicht gereicht: Vier Kilometer vor dem Ziel zieht die Australierin Ashleigh Gentle an ihr vorbei und sichert sich den Sieg bei der T100 World Triathlon Tour in Singapur. Els Visser komplettiert das Podium, die Deutsche Anne Reischmann belegt einen hervorragenden sechsten Platz.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar