- Anzeige -

Jörg Scheiderbauer
Auf selbst entwickeltem Bike zur Sub-4:30-Radzeit beim Ironman Hamburg?

Jörg Scheiderbauer macht aus seinen Ambitionen beim Ironman Hamburg keinen Hehl: Der Offenburger möchte die leistungs- und teilnehmerstarke Altersklasse M40–44 gewinnen, sich einen der beiden Hawaii-Slots holen und die schnellste Agegrouper-Radzeit auf dem flachen Drei-Runden-Kurs fahren.

Jörg Scheiderbauer macht aus seinen Ambitionen beim Ironman Hamburg keinen Hehl: Der Offenburger möchte die leistungs- und teilnehmerstarke Altersklasse M40–44 gewinnen, sich einen der beiden Hawaii-Slots holen und die schnellste Agegrouper-Radzeit auf dem flachen Drei-Runden-Kurs fahren. Dafür hat der Ex-Moutainbike-Profi mit eigener Fahrraschmiede seinen Zeitfahrboliden weiterentwickelt. Den Prototypen stellt er uns im Video vor.

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen
3 Kommentare
  1. Christoph

    Der Vorderradreifen ist falsch herum montiert, vielleicht kann Jörg das ja noch beheben 🙂

  2. Andreas

    Das nutzt alles nichts, wenn hintenraus keine sub 3h kommt.

  3. Gert

    Er hat’s geschafft. Zweiter Platz in seiner AK! Respekt!

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.