- Anzeige -

Knoll, Nieschlag und Schomburg am Start
Arena Games Triathlon live erleben

Die Arena Games Triathlon in München und London werden live gestreamt. Wer sogar vor Ort dabei sein möchte, hat zwei Ticket-Optionen, um das Spektakel der Super League Triathlon, bei dem drei deutsche Olympia-Teilnehmer am Start sein werden, vom Beckenrand aus zu verfolgen.

Darren Wheeler Die Arena Games Triathlon der Super League versprechen ein kurzweiliges Spektakel.

Am 9. April starten die Arena Games Triathlon auf der ersten von drei Wettkampfstationen der E-Sports-Weltmeisterschaftsserie der Super League Triathlon (SLT) in München. Wer live vor Ort die Stars der Szene über verschiedene Rennen im Vorlauf und Finale verfolgen möchte, hat die Chance Tickets zu kaufen.

- Anzeige -

Es gibt zwei Ticket-Optionen

Das Standard-Ticket kostet für Erwachsene 18 Euro und für Kinder unter 14 Jahren 12 Euro. Es berechtigt dazu, im angegebenen Sitzbereich einen Platz zu wählen und die Rennen von dort hautnah mitzuerleben. Des Weiteren gibt es Hospitality-Tickets, mit denen sich den Zuschauern eine noch weitaus intensivere Erfahrung des Wettkampfs bietet. Für 99 Euro pro Eintrittskarte erhält man neben einem Buffet vor Ort die beste Sicht auf den Wettkampf – und die Möglichkeit, die Athleten zu treffen und mit ihnen zu sprechen. On top wandert das Ticket in einen Lostopf für signierte Merchandise-Artikel der Super League Triathlon. Mit dem Code TRIMAG-10 erhalten tri-mag.de-Leser zehn Prozent Rabatt auf den Kartenpreis.

Übertragung auch im Livestream

Wer keine Möglichkeit hat, die Rennen vor Ort erleben zu können, die Auftaktveranstaltung oder die gesamte Weltmeisterschaftsserie aber live verfolgen möchte, der hat die Möglichkeit, das Event live zu streamen oder auf den TV-Sendern Eurosport 1 und 2 zu schauen.

Das Rennformat verspricht Spannung bis zum Finale

Die beiden Vorläufe werden über jeweils 200 Meter Schwimmen, 4 Kilometer Radfahren und 1 Kilometer Laufen ausgetragen. Dabei wird die Reihenfolge der Disziplinen im zweiten Vorlauf umgedreht, so dass mit dem Laufen begonnen und mit dem Schwimmen abgeschlossen wird. Die Endzeiten aus den ersten beiden Massenstartrennen werden für jeden Athleten addiert. Anschließend geht es im Finale in der Reihenfolge der Vorlaufgesamtzeiten in ein Verfolgungsrennen, bei dem der Vorlaufschnellste zuerst auf die Strecke darf. Dabei werden die Disziplinen in der Reihenfolge und Länge wie beim ersten Massenstart absolviert. Am Ende gewinnen die Athleten, die die Ziellinie im Finale als Erste überqueren. Die komplette Startliste soll in der kommenden Woche bekannt gegeben werden. Gegenüber tri-mag.de hat der Veranstalter aber bereits bestätigt, dass mit Anabel Knoll, Jonas Schomburg und Justus Nieschlag drei deutsche Olympia-Teilnehmer von Tokio am Start sein werden.

- nichts verpassen -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.