Freitag, 27. Januar 2023
88
€ 940,35

Zwischensumme:  940,35

zzgl. Versandkosten

Warenkorb anzeigenKasse

SzeneBereits zum zehnten Mal: GEWOBA City Triathlon Bremen feiert im August Jubiläum

Bereits zum zehnten Mal: GEWOBA City Triathlon Bremen feiert im August Jubiläum

blank
Alexander Fanslau

Veranstaltungszentrum mit maritimen Flair

Beim GEWOBA City Triathlon ist der Name Programm: Im Bremer Stadtteil Überseestadt hat sich auf knapp 300 Hektar ein völlig neuer Ortsteil entwickelt – direkt neben der Bremer City und mit vielen exklusiven Wasserlagen. Riesige Speicher, Hafenbecken und maritime Industrie stehen neben moderner Architektur. Auch die maritime Wirtschaft ist hier ansässig und lässt Tradition und Moderne auf faszinierende Weise harmonieren. Wechselzone, Start und Ziel befinden sich deshalb direkt am Europahafen, der mit einzigartiger Umgebung und einer grandiosen Stimmung an Kaje und Hafenbecken begeistert. Hier wird auch mit der Auftaktdisziplin Schwimmen und einem Sprung ins Hafenbecken begonnen. Die Radstrecke ist am Veranstaltungstag vollständig gesperrt und verläuft über asphaltierte Wege, sodass sich die Athleten voll und ganz auf ihren Sport konzentrieren können. Die Wendepunktstrecke ist für schnelle Radzeiten besonders flach gestaltet und führt mit einigen Kurven durch die Bremer Überseestadt bis zum Einkaufszentrum Waterfront. Der anschließende Lauf wird zu großen Teilen am Wasser bewältigt. Entlang des jubelnden Publikums an der belebten Uferpromenade Schlachte führt die finale Route bis zum Wendepunkt und wieder zurück zum Quai in der Überseestadt.

Veranstalter blickt optimistisch in die Zukunft

„Unser Triathlon konnte im letzten Jahr als einer der wenigen in Deutschland mit entsprechenden Auflagen durchgeführt werden. Wir freuen uns sehr, dass wir nach zwei schwierigen Jahren für die gesamte Veranstaltungsbranche in diesem Jahr unsere Jubiläumsveranstaltung ohne Einschränkungen planen konnten und auch Zuschauer wieder zugelassen sind“, freut sich Jan Brüning von der ausführenden Spospom GmbH. Da aber Corona noch immer ein Thema ist, bietet der Veranstalter allen Teilnehmern einen besonderen Service: Sollte der Triathlon coronabedingt abgesagt werden müssen, erhalten alle Sportler ihre Teilnahmegebühr zurück. Auch bei eigener Coronaerkrankung gehen die Sportler nicht leer aus: Mit einer nachgewiesenen Corona-Infektion (max. vier Wochen vor Veranstaltung) wird der Startplatz auf das kommende Jahr verschoben. „Wir rechnen in diesem Jahr mit rund 1000 Teilnehmern,“ zeigt sich Brüning optimistisch.

- Anzeige -

Die Sportler können bei der Anmeldung zwischen drei Wettbewerben auswählen: Der Volkstriathlon umfasst 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen und ist für Einzelsportler gedacht. Bei den verschiedenen Staffeln können bis zu drei verschiedene Sportler die Etappen des Volkstriathlons absolvieren. Es gibt Kategorien für Firmen, Frauen, Männer und für Mixed-Staffeln. Beim Olympic Triathlon sind die olympischen Distanzen gefordert: Hier werden 1,5 Kilometer geschwommen, 40 Kilometer Rad gefahren und 10 Kilometer gelaufen.

  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank

Anmeldungen sind noch möglich

Eine Anmeldung für das Event ist noch bis zum 7. August auf citytriathlonbremen.de möglich. Eine Nachmeldung vor Ort ist ebenfalls möglich – falls die Teilnehmerlimits noch nicht erreicht sind. Alle Sportler erhalten nach ihrem Wettbewerb eine Medaille und ein entsprechendes Finisher-Shirt kann bei der Anmeldung für 15 Euro dazu gebucht werden.

Werbepartner
Werbepartner
Unter dem Autor Werbepartner finden sich Advertorials unserer Partner, die hier ihrer Zielgruppe, die sich mit unserer überschneidet, die Vorzüge Ihrer Produkte und Dienstleistungen deutlich ausführlicher erklären können, als das mit einem Banner oder einer Printanzeige möglich wäre. tri-mag.de steht für die klare Abgrenzung von redaktionellem und werblichen Content und setzt hier seit vielen Jahren Standards im Special-Interest-Segment des Ausdauersports. Die Artikel werden in der Regel mit "Gesponsert" markiert und auch in Social Media als "Bezahlte Partnerschaft" o. ä. gekennzeichnet.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge