Dienstag, 25. Juni 2024

Ein Highlight fehlt: Strecken für San Francisco T100 bekannt gegeben

„Escape from Alcatraz“ ist eines der ältesten Triathlonrennen weltweit. Jetzt hat die PTO die Strecken für die darin eingebettete dritte Station ihrer T100 Triathlon World Tour bekannt gegeben. Dabei bleibt den Profis eine berühmte Passage erspart.

Escape from Alcatraz Sprung ins kalte Wasser: Beim Escape from Alcatraz Triathlon springen die Athleten von einem Schiff in die San Francisco Bay. Das gilt auch für die Profis am 8. Juni.

Am 8. Juni treten die Profiathleten bei der T100 Triathlon World Tour die Flucht an. Denn eingebettet ist die dritte Station der Rennserie der Professional Triathletes Organisation (PTO) in den Triathlon-Klassiker „Escape from Alcatraz“. Jetzt hat die PTO die Strecken für den Wettkampf bekannt gegeben. Dabei starten die Profis traditionell von einer Fähre in der Bucht von San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien. Im weiteren Verlauf des Rennens aber kommt es zu Anpassungen – und bekannte Passagen werden für die Eliteathleten teilweise komplett gestrichen. Die Männer gehen am 8. Juni um 6 Uhr Ortszeit (15 Uhr deutscher Zeit) und die Frauen 45 Minuten später ins Rennen.

- Anzeige -

Bekannte Passagen werden gestrichen

Anders als bei den beiden ersten Veranstaltungen der Tour wird es beim Schwimmen keinen Australian Exit geben. Dass der zwischenzeitliche Landgang zur Hälfte der ersten Disziplin entfällt, liegt in der Natur der Sache, denn die Athleten springen von einer Fähre vor der Küste der Bucht von San Francisco ins knapp 16 Grad kühle Wasser, in der Nähe der legendären Gefängnisinsel Alcatraz. Von dort aus geht es gegen die meist starke Strömung – im besten Fall auf direktem Weg – zwei Kilometer bis zum Schwimmausstieg. Anschließend folgen 700 Meter zu Fuß bis zur ersten Wechselzone.

Veranstalter Zwei Kilometer durch die Bucht: Von der Fähre aus geht es für die Profis zum Strand – und von dort 700 Meter weiter in die Wechselzone.

Auf dem Rad müssen die Profis sechs Runden à 13,3 Kilometer an der Küste zurücklegen, teilweise mit Blick auf die Golden Gate Bridge. Vom Marina Boulevard geht es über die Mason Street und die Long Avenue hinaus – und rund 80 Meter hinauf – auf den Lincoln Boulevard und die Bowley Street. Am El Camino Del Mar befindet sich der Wendepunkt, von dem aus es zurück zum Marina Boulevard geht. Der Streckenverlauf unterscheidet sich von dem der regulären Veranstaltungen in den Vorjahren, als der Weg vom Camino Del Mar weiter zum Anstieg Richtung Museum Legion of Honor und hinaus zum Golden Gate Park führte. Insgesamt hält die Routenführung in der zweiten Disziplin für die Profis fast 1.200 Höhenmeter bereit.

Veranstalter 1.200 Höhenmeter legen die Athleten auf den sechs Runden auf dem Rad zurück. Der Wendepunkt ist am Camino Del Mar.

Die Laufstrecke beinhaltet vier Runden zu je 4,45 Kilometer. Aus der Wechselzone kommen die Athleten auf den Marina Boulevard, passieren die Golden Gate Promenade in Richtung Chrissy Field Beach bis hin zum Golden Gate Beach. Von dort geht es zurück zum Marina Boulevard. Damit entfällt für die Profis die Schleife über Fort Point an der Golden Gate Bridge in Richtung Baker Beach – und damit auch die berüchtigte Sand Ladder mit ihren 400 Stufen, die die Beine an ihre Grenzen bringt.

Veranstalter Vier Runden hält der Laufkurs in San Francisco für die Profis bereit. Die Sand Ladder sucht man allerdings vergeblich. Die liegt am Baker Beach, rund drei Kilometer westlich des Wendepunkts.
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.

Verwandte Artikel

Carbon & Laktat: Haarige Geschichten vom Ironman

Die Frauen standen im Mittelpunkt der Ironman-Rennen von Nizza und Cairns. Und ein bisschen auch in Klagenfurt. Nils Flieshardt und Frank Wechsel analysieren das Wochenende.

Carbon & Laktat: Packender Zielsprint und totale Dominanz

Mit Spannung war der Abstecher der T100-Tour nach Kalifornien erwartet worden, und es wurde überragend abgeliefert: Bei den Männern einer der spektakulärsten Sprints der Triathlongeschichte und bei den Frauen eine fast schon beängstigend gute Vorstellung der Siegerin. Nils Flieshardt und Lars Wichert analysieren die Rennen von San Francisco.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar