Freitag, 9. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneImogen Simmonds ist neues Mitglied im hep Sports Team

Imogen Simmonds ist neues Mitglied im hep Sports Team

„Mich ehrt und freut es sehr, Teil des hep Sports Teams zu werden. Mit meinem abgeschlossenen Master-Studium in Umwelttechnologie gibt mir das hep Sports Team die Möglichkeit, meine beiden Leidenschaften miteinander zu verbinden: Triathlon aktiv betreiben und dabei ein Unternehmen repräsentieren, welches sich der grünen Zukunft verschrieben hat. Ein Traum wird wahr“, wird Simmonds in einer Pressemitteilung des Unternehmens zitiert.

Dritter Platz bei Ironman-70.3-WM 2019

Der große Durchbruch gelang der Schweizerin, die auch einen britischen Pass besitzt, im vergangenen Jahr. Neben dem zweiten Platz bei ihrem Ironman-Debüt in Frankfurt holte sie den dritten Platz bei der Ironman-70.3-WM in Nizza. Bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii belegte sie Rang zwölf. Im Februar 2020 gewann sie den Ironman 70.3 Dubai und stellte neben dem neuen Streckenrekord auch ihre neue persönliche Bestmarke auf der Mitteldistanz auf. Trainer der Schweizerin ist ihrer Homepage zufolge immer noch der Deutsche Jürgen Zäck.

- Anzeige -

Im hep-Team ist man nach den jüngsten Erfolgen davon überzeugt, dass die 27-Jährige in den kommenden Jahren im Profizirkus eine große Rolle spielen wird: „Mit Imos drittem Platz bei der 70.3-Weltmeisterschaft in Nizza und dem zweiten Platz bei der Europameisterschaft in Frankfurt hat sie sich unter den weltbesten Triathletinnen etabliert. Ich bin überzeugt, dass sie mit ihrem Potenzial in den nächsten Jahren auf Kona um die Spitzenplätze mitkämpft”, sagt Team-Manager Ronnie Schildknecht. Das Team hat mittlerweile fünf Profitriathleten sowie sechs Nachwuchssportler unter Vertrag.

blank
hep Das hep Sports Team im Überblick (von links): Fabian Eisenlauer, Jannik Schaufler, Boris Stein, Arne Gabius, Anne Reischmann, Sebastian Kienle, Maurice Clavel, Laura Philipp, Christian Trunk und Malte Plappert. Auf dem Foto fehlen Neuzugang Imogen Simmonds, Simon Henseleit und Bergsteiger Jost Kobusch.
Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Boris Stein nach seinem Karriereende: “Die Entwicklung im Mittel- und Langdistanztriathlon ist nicht besonders gut”

Im Interview spricht Boris Stein nach seinem letzten Profirennen über sein Karriereende, seine Versäumnisse als Athlet und seine Zukunft abseits des Sports.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

Der Ticker vom Wochenende: Weltweite Raceaction auf der Mittel- und Langdistanz

Auch im Dezember ist noch einiges los auf den Rennstrecken der Triathlonwelt. Hier kommen einige Ergebnisse des Wochenendes im Überblick.

6. Dezember

Der Nikolaus bringt der Gewinnerin oder dem Gewinner des sechsten Rätsels einen ganz besonderen Stiefel von Reboots.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Spektakulärer Extremtriathlon: Ben Hoffman gewinnt Patagonman

Weiter weg geht es kaum: Beim Patagonman haben sich Liebhaber der Extreme einer besonderen Herausforderung gestellt.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,373FansGefällt mir
52,538FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Ironman 70.3 Bahrain: Maximilian Sperl beim Sieg von Vincent Luis auf...

0
Die beiden Franzosen Vincent Luis und Marjolaine Pierré setzten sich beim Ironman 70.3 Bahrain gegen ihre Konkurrenz durch. Bester Deutscher wurde Maximilian Sperl auf Rang drei.

9. Dezember

8. Dezember

Das Ziel steht

Adventskalender Türchen 7

7. Dezember