Mittwoch, 1. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneLaura Lindemann holt Silber bei DM Leichtathletik in der Halle

Laura Lindemann holt Silber bei DM Leichtathletik in der Halle

Laura Lindemann präsentiert sich fünf Monate vor den Olympischen Spielen in ihrer stärksten Disziplin in Topform. Mit einem beherzten Rennen holte sie sich bei den Deutschen Hallenmeisterschaften über 3.000 Meter die Silbermedaille im Feld der Laufspezialistinnen. In 8:57,82 Minuten blieb sie nicht nur um 17 Sekunden unter ihrer bisherigen persönlichen Bestmarke, sondern knackte auch die Normzeit für die Hallen-EM in zwei Wochen in Torun (Polen).

Lindemann leistet Führungsarbeit

Von Beginn an drückte die Drittplatzierte der Triathlon-WM vom vergangenen September in Hamburg aufs Tempo, lief auf dem ersten Kilometer teilweise zehn Meter vor ihren Konkurrentinnen. Als diese den Anschluss wieder herstellten, blieb ein Quartett zusammen, das die Medaillen unter sich ausmachen sollte. Zwei Runden vor Schluss im 200-Meter-Oval von Dortmund blies die Triathletin im Trikot des SC Potsdam erneut zur Attacke, war am Ende aber chancenlos gegen die spurtstarke Titelverteidigern Hanna Klein (LAV Stadtwerke Tübingen).

Gomez-Islinger auf Platz 6

- Anzeige -

Hanna Klein siegte in Abwesenheit von Superstar Konstanze Klosterhalfen in 8:54,37 Minuten mit dreieinhalb Sekunden Vorsprung vor Lindemann. Auch auf Platz sechs konnte eine Triathletin überzeugen: Marlene Gomez-Islinger vom SSV Ulm 1846 verbesserte ihre persönliche Bestmarke um elf Sekunden auf 9:21,74 Minuten. Während Lindemann ihren Olympia-Startplatz für Tokio schon sicher hat, hofft Gomez-Islinger noch auf die Qualifikation. Diese findet in einem Supersprint-Rennen mit Einzelstarts voraussichtliche Ende Mai in Kienbaum statt.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

2 Kommentare

    • SC Potsdam ist lt. DLV-Ergebnisliste korrekt – über ein solches offizielles Dokument können wir uns nicht hinwegsetzen.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.
00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Abschied von der Kurzdistanz: Justus Nieschlag nicht mehr Teil des Olympiakaders

Justus Nieschlag wird ab dieser Saison nicht mehr im Nationaltrikot starten und sich stattdessen auf längere Distanzen fokussieren. Ein unfreiwilliger Schritt.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge