Samstag, 3. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneMarisol Casado in IOC-Kommission für künftige Olympia-Gastgeber berufen

Marisol Casado in IOC-Kommission für künftige Olympia-Gastgeber berufen

blank
Delly Carr Marisol Casado, seit 2008 Präsidentin von World Triathlon

Marisol Casado, Präsidentin von World Triathlon und IOC-Mitglied, ist zum neuen Mitglied der Kommission für die künftige Ausrichtung der Olympischen Spiele und der Olympischen Winterspiele des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ernannt worden. Den Vorsitz der Evaluierungskommission wird die ehemalige kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović, die seit 2020 IOC-Mitglied ist, von Kristin Kloster Aasen übernehmen, die in die IOC-Exekutive gewählt wurde.

Neuer Ansatz für Auswahl von Olympia-Gastgebern kooperativer

Marisol Casado ist unter anderem seit 2014 Mitglied der Kommission “Frauen im Sport” sowie seit 2017 der Expertenrunde für die Koordinierung der Olympischen Spiele in Paris 2024 und Los Angeles 2028. Seit 2010 ist sie Mitglied des IOC und leitet die Arbeitsgruppe für das Projekt zur Überprüfung der Geschlechtergleichstellung. Sie ist eine der lediglich drei Präsidentinnen internationaler Verbände. Der neue Ansatz für die Auswahl von Olympia-Gastgebern ist flexibler und kooperativer. Das IOC will mit potenziellen Gastgebern zusammenarbeiten, um ihre Olympiaprojekte zu optimieren und sie mit langfristigen sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungsplänen zum Nutzen ihrer Gemeinden in Einklang zu bringen.

Marisol Casado: “Fühle mich geehrt”

- Anzeige -

IOC-Präsident Thomas Bach sagte: “Die zukünftigen Gastgeberkommissionen spielen eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der Zukunft der Olympischen Bewegung.” Marisol Casado erklärte: “Ich fühle mich sehr geehrt, in diese Kommission berufen zu werden und zu sehen, dass wir Frauen immer mehr aktive Rollen innerhalb des IOC übernehmen. Jetzt sind wir an der Reihe, mit gutem Beispiel voranzugehen, Vorbilder für künftige Generationen zu sein und dafür zu sorgen, dass wir alle zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die künftigen Olympia-Gastgeber weiterhin hervorragende Spiele ausrichten.”

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Eruption auf Big Island: Mauna Loa bricht erstmals seit 1984 aus

Seit Mitte September hat es sich angedeutet, in der Nacht zum Montag (Ortszeit) ist es passiert: Der Mauna Loa, der größte Vulkan der Welt, bricht seit wenigen Stunden wieder aus. Eine Eruption könnte auch Auswirkungen auf die Ironman-Planungen haben.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,390FansGefällt mir
52,532FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im...

1
Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.
Adventskalender Türchen 3

3. Dezember

Adventskalender Türchen 2

2. Dezember

Adventskalender Türchen 1

1. Dezember