Montag, 24. Juni 2024

Rückkehr auf den Rathausmarkt: Die Hamburg-Historie von Jan Frodeno

Frank Wechsel Sein bisher letztes Rennen in Hamburg bestritt Jan Frodeno 2013 als Teil der Mixed Relay.

Langsam, aber sicher nehmen die Startlisten der großen Rennen und die Saisonkalender der Profis Form an. Auch Jan Frodeno hat nun für sein letztes komplettes Profijahr die Katze aus dem Sack gelassen: Am 4. Juni will er beim Ironman Hamburg an den Start gehen. Es ist zwar nicht der erste sportliche Besuch Frodenos in der Hansestadt, allerdings die erste Teilnahme am Ironman-Rennen seit dessen Premiere im Jahr 2017. 

Eindrucksvolle Bilanz auf der Langdistanz

Es wird die 16. Langdistanz des dreifachen Ironman-Weltmeisters, bisher hat er nur drei nicht gewonnen. Das Debüt beim Ironman Frankfurt 2014 (Platz drei), die erste WM auf Hawaii im gleichen Jahr (Platz drei) sowie den Ironman Lanzarote 2016 (Platz zwei) beendete Frodeno dennoch auf dem Podium. Der Ironman Hawaii 2017 (Platz 35 mit Rückenproblemen) sowie zuletzt die Challenge Roth im vergangenen Jahr, bei der er in Führung liegend nach den ersten Laufkilometern aussteigen musste, können als Ausrutscher bewertet werden. Der Ironman Hamburg hat aus verschiedenen Gründen bislang keine Berücksichtigung in Jan Frodenos Saisonplanung gefunden. Entweder lag der Termin ungünstig oder es gab keine Startmöglichkeit für männliche Profis. In diesem Jahr passt beides, zumal das Rennen an der Alster und Elbe mit dem Zusatz „European Championship“ noch eine Aufwertung bekommt. Den gab es zwar bereits im vergangenen Jahr, allerdings nur für die Profifrauen, die ihre Ironman-Europameisterin nun in Frankfurt küren werden.

- Anzeige -

Alle Langdistanzen von Jan Frodeno

JahrRennenPlatzGesamt3,8 km Swim180 km Bike42,2 km RunBemerkungen
2014Ironman Frankfurt38:07:0545:39

4:33:342:43:14
2014Ironman Hawaii38:20:3250:56

4:37:192:47:46
2015Ironman Frankfurt17:49:4846:02

4:08:432:50:49Streckenrekord
2015Ironman Hawaii18:14:4050:50

4:27:272:52:21
2016Ironman Lanzarote28:44:3846:524:58:182:50:03
2016Challenge Roth17:35:3945:224:08:072:39:18Streckenrekord
2016Ironman Hawaii18:06:3048:02

4:29:002:45:34
2017Ironman Klagenfurt17:57:2046:29

4:19:452:46:09
2017Ironman Hawaii359:15:4448:27

4:20:594:01:57
2018Ironman Frankfurt18:00:5848:42

4:28:362:39:06
2019Ironman Frankfurt17:56:0247:12

4:20:142:43:57
2019Ironman Hawaii17:51:1347:31

4:16:022:42:43Streckenrekord
2020Tri at Homeca. 8:30ca. 47:30ca. 4:10ca. 3:01Schwimmen im Pool, Radfahren auf Zwift (183 km), Marathon auf dem Laufband
2021Tri Battle Royale17:27:5345:583:55:222:44:21Duell gegen Lionel Sanders
2022Challenge Roth-48:544:03:07Aufgabe in Führung liegend nach 2 Kilometer auf der Laufstrecke

Zwölfter Start in Hamburg

Die Stadt Hamburg kennt Frodeno in sportlicher Hinsicht gut. Als Kurzdistanzler im Nationaltrikot war er bereits elfmal bei WTCS- oder Weltcup-Rennen am Start sowie bei der Weltmeisterschaft im Einzel und Mixed Relay. Beim Triumph Daniel Ungers 2007 wurde Frodeno Sechster, 2013 sicherte sich das Quartett aus Anja Knapp, Jan Frodeno, Anne Haug und Franz Löschke den Weltmeistertitel als Staffel.

Alle Starts von Jan Frodeno in Hamburg

JahrRennenPlatzGesamtSiegerDistanz
2004World CupDNF-Rasmus Henning (DEN)
1:47:41
OD
2005World CupDNF-Filip Ospaly (CZE)
1:45:33
OD
2006World Cup241:44:47Javier Gomez Noya (ESP)
1:43:01
OD
2007World Championships61:43:57Daniel Unger (GER)
1:43:18
OD
2008World Cup21:46:58Daniel Unger (GER)
1:46:51
OD
2009World Championship Series101:44:55Jarrod Shoemaker (USA)
1:44:06
OD
2010World Championship Series21:43:23Javier Gomez Noya (ESP)
1:43:07
OD
2011World Championship Series431:48:00Brad Kahlefeldt (AUS)
1:44:08
OD
2012World Championship Series1052:09Richard Murray (RSA)
51:48
SD
2013World Championship Series1052:02Jonathan Brownlee (GB)
51:05
SD
2013 Mixed Relay World Championships118:33DeutschlandRelay
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Deutschlandweites Angebot: Schwimmenlernen mit Jan Frodeno

Jan Frodeno hat sich mit einem Poolhersteller und einer Schwimmschule zusammengetan, um die Basis für die Olympiasieger und Ironman-Weltmeister der Zukunft zu legen. 5.000 Kinder sollen in den kommenden Jahren kostenfrei schwimmen lernen.

You are 2.328 x Ironman! Die Agegroup-Impressionen aus Hamburg

2.328 Finisher erreichten beim Ironman Hamburg am Sonntag das Ziel. Die Emotionen auf und entlang der Strecke in Bildern.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar