Donnerstag, 18. April 2024

Die Rückkehr der Europäer

Drei Männer machen sich mit dem Rad auf und davon, um den Sieg unter sich auszumachen. Allen voran der Amerikaner Andrew Starykowicz, der in 4:21:51 Stunden den bis dahin viertschnellsten Radsplit der Ironman-Geschichte auf den Queen Kaahumanu Highway zaubert und Sebastian Kienle und Luke McKenzie aus Australien mitzieht.

Drei Minuten langsamer fährt der Belgier Frederik van Lierde, der nicht mit dem zweifachen Champion Luc verwandt ist. Dennoch verbindet die beiden etwas: Luc gibt seine Erfahrung als Coach an Frederik van Lierde weiter.

- Anzeige -

Van Lierde beendet australische Serie

Van Lierdes Zeit kommt beim Laufen: Auf dem Weg zum Wendepunkt im Natural Energy Lab überholt der Belgier zunächst Sebastian Kienle, dann McKenzie. Nach 8:12:29 Stunden beendet Frederik van Lierde die sechsjährige Siegessträhne der Australier. Mit Timo Bracht und Faris Al-Sultan auf den Plätzen 9 und 10 landen insgesamt drei Deutsche unter den Top Ten. 

Ironman Hawaii 2013 | Männer

12. Oktober 2013 | Kailua-Kona, Hawaii (USA)
PlatzNameLandGesamt3,86 km Swim180,2 km Bike42,195 km Run
1Frederik van LierdeBEL8:12:290:51:024:25:352:51:18
2Luke McKenzieAUS8:15:190:51:174:22:252:57:20
3Sebastian KienleGER8:19:240:54:134:22:332:58:35
4James CunnamaRSA8:21:460:51:134:34:212:52:37
5Timothy O'DonnellUSA8:22:250:51:044:35:372:51:07
6Ivan RanaESP8:23:430:51:064:40:342:47:54
7Tyler ButterfieldBER8:24:090:51:244:30:102:58:22
8Bart AernoutsBEL8:25:380:57:264:39:462:44:03
9Timo BrachtGER8:26:320:51:214:34:462:56:07
10Faris Al-SultanGER8:31:130:51:194:29:563:05:46

Carfrae mit zwei Rekorden an einem Tag

Das gelingt den deutschen Frauen nicht: Kristin Möller ist auf Platz 16 beste Deutsche. Das Rennen dominiert Mirinda Carfrae, die in 2:50:39 Stunden ihren eigenen Marathonrekord um eineinhalb Minuten und in der Gesamtzeit von 8:52:14 Stunden den Streckenrekord von Chrissie Wellington um fast zwei Minuten unterbietet.

Die Plätze zwei und drei gehen nach Großbritannien: Rachel Joyce finisht vor Liz Blatchford und Caroline Steffen. Im Jahr 2019 tritt Joyce nach ihrer Babypause ganz anders in Erscheinung: Als Athletensprecherin der Professional Triathletes Union (PTU) kündigt sie an, die Ironman-Rechte in Athletenhand zurückkaufen zu wollen.

Ironman Hawaii 2013 | Frauen

12. Oktober 2013 | Kailua-Kona, Hawaii (USA)
PlatzLandGesamt3,86 km Swim180,2 km Bike42,195 km Run
1Mirinda CarfraeAUS8:52:140:58:504:58:202:50:38
2Rachel JoyceGBR8:57:280:54:094:55:253:03:37
3Liz BlatchfordGBR9:03:350:54:074:57:403:03:23
4Yvonne van VlerkenNED9:04:341:01:574:54:383:03:25
5Caroline SteffenSUI9:09:090:54:104:57:503:11:55
6Caitlin SnowUSA9:10:120:58:475:08:052:58:53
7Meredith KesslerUSA9:10:190:54:064:55:133:16:35
8Michelle VesterbyDEN9:11:130:54:124:55:533:16:31
9Gina CrawfordNZL9:14:470:54:145:04:173:11:18
10Catherine FauxGBR9:15:160:59:195:04:013:05:20
Ironman Hawaii 2013 - Zieleinläufe - 32
Frank Wechsel / spomedis Mirinda Carfrae siegt mit Strecken- und Marathonrekord.
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.

Verwandte Artikel

15. Oktober 1994: Greg Welch besiegt in Kona den 40-jährigen Dave Scott

Das Jahr 1994 geht in die Ironman-Geschichte mit dem ersten Sieg eines Nicht-Amerikaners ein: Der Australier Greg Welch bezwingt den 40-jährigen Dave Scott. Paula Newby-Fraser holt ihren siebten Titel.

Paris oder Kona? Gustav Iden legt sich fest

Die Entscheidung ist gefallen. Da Gustav Iden nach einer langen Verletzungspause Fortschritte im Training macht, äußert sich sein Trainer Olav Aleksander Bu nun zu den Saisonzielen seines Schützlings.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Jan Stratmann vor Saisoneinstieg: „Ich bin sehr, sehr fit!“

0
Der Drittplatzierte der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft 2023 startet beim Ironman 70.3 Valencia in die neue Saison. Wie Stratmann mit seinem neuen Rad zurechtkommt, wie sein Fitnessstand ist und wie er das Geschehen auf der T100-Tour bewertet, verriet er tri-mag.de im Interview.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar