Saisonrückblick und Ziele: Justus Nieschlag

Die Arena Games gehören mit zur Paradedisziplin von Justus Nieschlag.

Welches Rennen war dein Rennen des Jahres und warum?
Für mich persönlich waren es die ersten E-Sport-Weltmeisterschaften, also die Arena Games und aber auch das 70.3-Rennen im Kraichgau. Es war beides etwas Besonderes, an den ersten E-Sport-Weltmeisterschaften teilzunehmen war schon sehr besonders. Da dann auch so zu dominieren und die Rennen mitzugestalten, war sehr cool. Leider hat es dann nicht für den Weltmeistertitel gereicht, sondern „nur“ für den Vize. Dann, natürlich Kraichgau vor heimischer Kulisse eine Mitteldistanz so zu racen, hat sehr viel Spaß gemacht und ist mir sehr positiv in Erinnerung.

Welche war deine Lieblingseinheit des Jahres? Gibt es die?
4*8 Minuten Rennsimulation auf dem Rad in der Gruppe.

- Anzeige -

Welchen Moment aus der vergangenen Saison möchtest du lieber vergessen?
Die zweite Saisonhälfte ab Mexiko, wo ich mir für mehrere Wochen einen Magen-Darm-Infekt eingefangen habe und danach gar nicht mehr aus den Puschen kam. Dann zusätzlich auch noch mit den Achillessehnenproblemen, wo ich dann dran rumgedoktert habe, also die zweite Saisonhälfte würde ich einfach mal gerne abhaken.

Was war dein persönlicher Fail des Jahres 2022?
Die Reise zum Weltcup nach Mexiko. Ich bin ohne Punkt und mit einem Minus in der Bilanz, aber dafür mit einem ordentlichen Magen-Darm-Infekt wieder nach Hause gereist.

Welche Ziele hast du für die kommende Saison?
Cooler Kompromiss aus Mittel- und Kurzdistanz. Es steht noch nichts Konkretes, der Rennkalender wird in den nächsten Tagen ausgearbeitet.

Hast du dir Vorsätze für die neue Saison vorgenommen?
Verletzungsfrei durch das Jahr kommen, das ist das A und O für die kommende Saison, da ich in den letzten Jahren wirklich viel Pech hatte.

Steht die Rennplanung weitestgehend, oder ist noch einiges offen?
Das wird sich jetzt nach Weihnachten entscheiden, je nachdem wie viel Zeit Dan Lorang in der Zeit hat. 😉

Mit welchem Rennen startest du in die Saison 2023?
Das hängt etwas von der konkreten Planung ab, die wahrscheinlich Richtung Januar steht.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Ironman 70.3 Kraichgau: Saisonauftakt im Land der 1.000 Hügel

Das erste Ironman-Rennen des Jahres auf deutschem Boden steht vor der Tür. Beim Ironman 70.3 Kraichgau bestreiten viele Athleten ihr erstes Saisonrennen – und einer gibt sein Comeback.

Ziele vereinbaren: Gelungene Gegensätze

Was darf es sein, Kurz- oder Langdistanz? Triathlon ist eine vielfältige Sportart – so wie die Ziele, die man sich für eine Saison setzen kann. Worauf es ankommt, wenn man sich nicht entscheiden will.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar