Sonntag, 19. Mai 2024

Stimmen von der Pressekonferenz vor der Ironman-WM auf Hawaii

Sarah True

Silke Insel | spomedis

„Ich bin wahrscheinlich die Einzige, für die sich das hier nach einer Urlaubswoche anfühlt. Ich muss keine Windeln wechseln, keine Kurse besuchen und ich kann es nicht erwarten, zu starten. Ein glücklicher Athlet ist immer ein schnellerer Athlet, und das bin ich definitiv. Ich habe nichts zu verlieren.“

Laura Philipp

Silke Insel | spomedis

„Dass ich nicht nach St. George reisen konnte, war wirklich schade. Aber ich habe mir in Hamburg bewiesen, dass ich in guter Form war. Zum Glück habe ich dieses Jahr eine weitere Gelegenheit, bei einer Ironman-WM zu starten. Ich bin eine andere Athletin, eine stärkere Athletin als 2019. Aber in diesem Feld ist selbst ein vierter Platz schwer zu erreichen.“

- Anzeige -

Sarah Crowley

Silke Insel | spomedis

„Ich hatte nach meinem dritten Platz 2019 aus privaten Gründen eine harte Zeit, aber jetzt habe ich einen guten Plan, um stark zurückzukommen. Die Konkurrenz ist stark, aber das bringt das Beste aus uns heraus.“

Lucy Charles-Barclay

Silke Insel | spomedis

„Es war superhart, dass ich am Anfang der Saison nicht dabei sein konnte, aber es hat mir auch neues Feuer gegeben. Nach Šamorin haben wir gesagt: ‚Okay, Kona kann klappen‘.“

Skye Moench

Silke Insel | spomedis

„Ich bin zwar Rookie, aber ich habe viel Erfahrung aus anderen Rennen und weiß auch, wie WM-Rennen schmecken. Mein vierter Platz in St. George hat mir gezeigt, wozu ich fähig bin.“

Anne Haug

Silke Insel | spomedis

„Ich habe in der Coronazeit viel über mich gelernt, weil ich auch ohne Rennen gemerkt habe, wie sehr ich liebe, was ich mache. Und nun hierherzukommen, fühlt sich fast an wie die Olympischen Spiele.“

Daniela Ryf

Silke Insel | spomedis

„St. George war die Belohnung für die harte Arbeit von drei Jahren, und auf den Punkt fit gewesen zu sein, war großartig. Ich bin dankbar, hier zu sein, und nach St. George habe ich noch weniger zu beweisen. Ich bin hier, um zu spielen, und ich werde hart spielen. Ich denke, ich bin stärker als je zuvor, aber das sind die anderen auch. Deshalb bin ich sicher, dass das Rennen schnell wird.“

Timothy O’Donnell

Silke Insel | spomedis

„Nach meinem Herzinfarkt im März 2021 wieder hier zu sein, ist einfach unglaublich, und für mich ist das ein Bonusrennen. Geduldig zu sein, wird das Rezept sein.“

Gustav Iden

Silke Insel | spomedis

„Das ist erst mein zweiter Ironman, aber ich habe viel Selbstbewusstsein aus meinem Training gezogen. Ich denke, ich habe einen Plan, und wenn der Plan hält, wird es ein gutes Ergebnis. Ich bin froh, dass ich in meinem Off-Year vom echten Triathlon, der Kurzdistanz, eine weitere Chance bekomme.“

Sebastian Kienle

Silke Insel | spomedis

„Als ich 2019 über die Ziellinie gelaufen bin, habe ich nicht gedacht, dass das nächste Jahr mein letztes sein würde. Aber so ist es. Es ist gut, dass ich hier bei der PK sein darf, aber ich werde versuchen, bei der After-Race-Pressekonferenz dabei zu sein. Denn da sind die besten fünf… Hier gibt es bestimmt fünf Rookies und zehn Athleten, die gewinnen können. Und nach zwei Jahren, die wir nicht hier waren, ist das Feld wahrscheinlich doppelt so stark wie 2019. Es wird härter, enger und interessanter. Und das ist gut, denn deshalb schalten die Leute mitten in der Nacht ein. Der Sport hat sich weiterentwickelt und das im Zeitraffer.“

Patrick Lange

Silke Insel | spomedis

„Aus Fehlern lernt man das meiste, wenn man dafür offen ist. 2019 war hart, aber ich bin stark zurückgekommen und besser als je zuvor.“

Braden Currie

Silke Insel | spomedis

„Es wird ein langer Tag. Am Ende geht es darum, durchzuhalten. Die Distanz ist nicht zum Fürchten, es geht darum, das Rennen schnell machen zu können.“

Lionel Sanders

Silke Insel | spomedis

„Ich werde nicht sagen, dass ich hier irgendwas gemeistert habe. Aber ich habe viele Dinge gelernt und in St. George ist alles zusammengekommen. Aber das hier ist anders. Der Kurs ist hart und die Konkurrenz absurd. Es wird spannend, ob die Norweger die Limits menschlichen Potenzials in Sachen Leistung bei Hitze weiter pushen können.“

Kristian Blummenfelt

Silke Insel | spomedis

„Es ist interessant, Weltmeister und Rookie gleichzeitig zu sein. Aber wir haben viel herausgefunden und Erfahrung hilft. Aber wir haben nicht die Zeit, weil wir auf die Kurzdistanz zurückgehen. Ich hoffe, wir haben genug gelernt, um hier zum ersten Mal zu gewinnen.“

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Nils Flieshardt
Nils Flieshardt
Nils Flieshardt ist Chefredakteur der Zeitschrift triathlon und seit über 15 Jahren als Radexperte im Einsatz. Wenn er nicht am Rechner sitzt, findet man ihn meist hinter der Kamera auf irgendeiner Rennstrecke oder in Laufschuhen an der Elbe. Als Triathlet ist er mehr finish- als leistungsorientiert, aber dafür auf allen Distanzen zu Hause.

Verwandte Artikel

„Stark beginnen und stark beenden“: Lionel Sanders will Hawaii-Sieg

Nach einer Saison, die ausschließlich auf der Mitteldistanz stattfand, hat Lionel Sanders seine Rückkehr auf die Langdistanz angekündigt. An der Entscheidungsfindung war Jan Frodeno nicht unbeteiligt.

Ironman Hawaii 2024: So schnell muss Mann für die Quali sein

Wer im nächsten Jahr bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii dabei sein möchte, sollte sich spätestens jetzt mit den möglichen Wettkämpfen und wahrscheinlichen Qualizeiten auseinandersetzen. Wir sagen dir, wo du wie schnell sein musst, um dir einen Slot zu sichern.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar