Freitag, 27. Januar 2023
55
€ 640,25

Zwischensumme:  640,25

zzgl. Versandkosten

Warenkorb anzeigenKasse

SzeneWeihnachten bei den Profis: Laura Philipp genießt die gemeinsame Zeit

Weihnachten bei den Profis: Laura Philipp genießt die gemeinsame Zeit

blank
Anna Bruder

Wie wird bei euch Weihnachten gefeiert?
Wir feiern am 24. ein klassisches Weihnachten mit gemeinsamem Kochen, einem schönen Spaziergang in der Natur und genießen die Zeit mit der Familie.

Wie zelebriert ihr die Bescherung?
Bescherung gibt es seit einigen Jahren nur noch für die Kinder. Wir schenken uns gemeinsame Zeit, das ist das höchste Gut.

- Anzeige -

Was gibt es zum Essen und wer kocht?
Wir machen gerne einen vegetarischen Braten und dazu gibt es Knödel und Pilze. An Vor- und Nachspeisen mangelt es in der Regel auch nicht. Gutes Essen wird in meiner Familie gelebt. Wir genießen es, gemeinsam zu kochen.

Gibt es Rituale oder Bräuche, die ihr über die Feiertage habt?
Das gemeinsame Kochen. Am 24. ist es eher traditionell, an den folgenden Feiertagen wird es kreativer. Da wir eine Familie mit internationalen Mitgliedern sind, wird auch gerne etwas Neues oder ausländisches ausprobiert.

Wer ist für den Baumschmuck zuständig und wie sieht dieser aus?
Ganz nach dem Motto weniger ist mehr, suchen wir eine Farbe für die Kugeln aus, entweder Gold oder Rot. Früher gab es echte Kerzen, heute ist es nur noch eine dezente Lichterkette. Schmücken tut, wer gerade Zeit hat. Mein Neffe wird aber dieses Jahr sicher ein Wort mitreden.

Welcher Deko-Typ bist du?
Ich mag es eher elegant und schlicht. Oft reichen mir schon ein paar Kerzen oder ein Kamin, um mich wohlzufühlen.

Wie wird über die Feiertage trainiert?
Es steht die Zeit mit der Familie im Vordergrund und ich trainiere maximal eine kleine Einheit pro Tag, damit ich wieder Platz für Plätzchen habe. Echtes Training mache ich vor und dann wieder nach den Festtagen.

Dein schönstes Weihnachtsgeschenk jemals?
Schwierige Frage. Als Kind habe ich mir immer ein Pferd gewünscht, heute bin ich froh, dass es irgendwann ein Rennrad war.

Dein größter Wunsch?
Dass alle Menschen, die mir wichtig sind, ein gesundes und glückliches neues Jahr vor sich haben.

Nils Flieshardt
Nils Flieshardt
Nils Flieshardt ist Chefredakteur der Zeitschrift triathlon und seit über 15 Jahren als Radexperte im Einsatz. Wenn er nicht am Rechner sitzt, findet man ihn meist hinter der Kamera auf irgendeiner Rennstrecke oder in Laufschuhen an der Elbe. Als Triathlet ist er mehr finish- als leistungsorientiert, aber dafür auf allen Distanzen zu Hause.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge