Samstag, 25. Mai 2024

Zwei neue Ironman-Rennen in den USA

Das erste der zwei neuen Events soll in Form des Ironman 70.3 Oregon bereits am 25. Juli 2021 über die Bühne gehen. Austragungsort ist Salem, die Hauptstadt des Bundesstaates, etwa eine Autostunde südlich von Portland. Der Wettkampf dürfte je nach aktuellen Einreisebestimmungen auch für internationale Profis interessant sein, die sich einen Slot für die diesjährige Ironman-70.3-WM in Utah sichern wollen. Details zur Streckenführung sollen noch bekannt gegeben werden. Die Teilnehmer könnten sich jedoch auf ein Schwimmen flussabwärts im Willamette River, eine Radstrecke durch das umliegende Weinbaugebiet sowie einen abschließenden Lauf entlang des Flusses freuen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Anmeldung öffnet am kommenden Montag, 12. April.

Langdistanz in Texas

In Waco (Texas) stockt Ironman das bereits bestehende Mitteldistanz-Rennen am 24. Oktober 2021 auf und plant ein großes Event-Wochenende, bei dem am Tag zuvor die Langdistanz stattfinden soll. In Texas ist es das insgesamt fünfte Rennen des Veranstalters. Ähnlich des Events in Oregon werden die Athleten eine Punkt-zu-Punkt-Strecke im Fluss schwimmen, die flache Radstrecke besteht aus zwei Runden und der Marathon entlang des Flusses hält ein paar Höhenmeter in Form von Brückenüberquerungen bereit. An der Waco Suspension Bridge ist schließlich auch der Zieleinlauf. Die Anmeldung startet am 19. April.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

1 Kommentar

  1. Die USA machts richtig. Maßnahmen aufgehoben, und genau wie bei uns keine steigenden, sondern sinkende Todeszahlen(mit einem weiterhin extrem hohem Durchschnittssterbealter von knapp 82). Dafür Wettkämpfe, normale Trainingsmöglichkeiten und auch ansonsten ein normales Leben.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

System im Ausnahmezustand: Das richtet eine Langdistanz im Körper an

Aus insgesamt 226 Kilometern Schwimmen, Radfahren und Laufen geht kein Athlet unbeschadet heraus. Mit dem Zieleinlauf beginnt für den Körper erst die Schwerstarbeit. Er muss die Schäden beheben. Das sind die Auswirkungen einer Langdistanz.

Kürzere Radstrecke: Wie viel Zeit spart man wirklich?

Es kommt nicht selten vor, dass die Distanz in der zweiten Disziplin eines Triathlons etwas kürzer ist als die offiziellen Angaben und mitunter mehrere Kilometer fehlen. Die neue Bestzeit ist damit sicher – oder?

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar