Montag, 4. März 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alles zum Thema:

Coronavirus

Leitfaden für den Wiedereinstieg in den Triathlon nach Coronainfektion

Der Triathlon-Weltverband hat Empfehlungen für die Wiederaufnahme des Sports nach einer Coronainfektion herausgegeben. Der Leitfaden richtet sich an alle Athleten, die an einer World-Triathlon-Veranstaltung teilnehmen.

Ironman bietet Transfer der Startplätze an

Athleten, die sich kurz vor einem Wettkampf mit Corona infizieren, haben dieses Jahr die Möglichkeit, ihren Startplatz für das Rennen auf das Jahr 2023 oder einen gleichwertigen Wettkampf zu verschieben.

Die doppelte Premiere der Challenge St. Pölten

In einer Zeit, da viele Triathlonrennen und andere Sportarten flächendeckend verschoben oder abgesagt wurden, verkündete die Challenge St. Pölten: Wir finden im Mai 2021 definitiv statt! Doch kann das Ganze auch sicher ablaufen? Darüber hat sich triathlon-Publisher Frank Wechsel mit dem Rennchef Christoph Schwarz unterhalten.

Corona und der Triathlon

Die gute Nachricht: Triathleten werden wohl weniger wahrscheinlich einen schweren akuten Verlauf von Covid-19 erleben. Die schlechte: Auch nach vielen Monaten kann die Leistungsfähigkeit nach einer durchgemachten Erkrankung noch erheblich eingeschränkt sein.

So funktioniert Triathlon unter Coronabedingungen

Es gibt wieder Triathlonveranstaltungen! Doch wie sehen die Events in Coronazeiten aus? Wir haben uns beim Wanderup-Triathlon umgeschaut. Unsere Eindrücke in Multimedia.

Ironman Barcelona und drei weitere spanische Rennen auf 2021 verschoben

Dass in diesem Jahr noch große Triathlonwettkämpfe stattfinden, ist mittlerweile wohl nur in einigen wenigen Fällen wirklich realistisch. Ironman hat heute die Absage von vier Rennen in Spanien für 2020 bekanntgegeben.

Alternativen und Herausforderungen einer Mini-Saison

Anne Reischmann kann endlich in die Saison einsteigen. Diese dauert zwar nur einen Monat, doch sie kann bei immerhin drei Rennen Wettkampfluft schnuppern.

Mixed-Relay-WM und WTS-Rennen sollen Anfang September in Hamburg stattfinden

Im Jahr 2020 könnte es doch noch eine Weltmeisterschaft im Triathlon geben: Am ersten Septemberwochenende sollen sowohl die Mixed-Relay-WM sowie die WTS-Rennen der Männer und Frauen in Hamburg stattfinden. Ohne Zuschauer, aber mit Liveübertragung von ARD und ZDF.

Ironman Austria-Kärnten findet 2020 nicht mehr statt

Der Ironman Austria kann auch am zweiten anvisierten Termin für das Jahr 2020, den 20. September, nicht stattfinden. Das Ironman-Rennen in Klagenfurt war eines der letzten großen in Europa, das der Veranstalter noch nicht auf das kommende Jahr verschoben hatte.

Challenge Peguera-Mallorca für 2020 abgesagt

Auch das beliebte und häufig zum Saisonausklang genutzte Rennen der Challenge Peguera-Mallorca fällt in diesem Jahr aus. Was die Absage für den zwei Wochen später stattfindenden Ironman 70.3 Mallorca bedeutet, ist derzeit noch unklar.

Das fünfte Jahr

Zum ersten Mal in der 124-jährigen Geschichte werden die Olympischen Sommerspiele verschoben. Nach der durch die Corana-Pandemie bedingten Entscheidung gibt es für die Athleten und Verbände auf dem Weg nach Tokio 2021 nun erste Lösungen für die offenen Fragen. Eine Situation, die auch im Triathlon sowohl Gewinner als auch Verlierer hat.

Ironman Hawaii im Februar und Ironman-70.3-WM in Taupo für 2021 abgesagt

Keine vier Weltmeisterschaften in 2021: Mit viel Vorlauf sagt Ironman sowohl die WM auf Hawaii im Februar als auch die für das Frühjahr geplante Ironman-70.3-WM in Neuseeland alternativlos ab. Dass die 70.3-WM 2022 wieder in Europa stattfinden wird, scheint nun ebenfalls unwahrscheinlich.

Ironman Frankfurt für das Jahr 2020 abgesagt

Nach vielen Wochen der Ungewissheit gibt es seit Mittwochmittag die endgültige Klarheit: In diesem Jahr wird es in Frankfurt keine Ironman-Langdistanz mehr geben. "Hessenschau.de" berichtete zuerst über die Absage.

„Der Knappenman findet statt“ – so soll Deutschlands erste Langdistanz in der Corona-Zeit laufen

Die Veranstalter wollen das Event Ende August mit fünf Rennen an zwei Tagen und insgesamt 1.300 Startern über die Bühne bringen. Auf tri-mag.de liefern sie einen Einblick in ihr Hygiene- und Abstandskonzept.

Wie realistisch Triathlonwettkämpfe von Challenge und Ironman in Brasilien in 2020 trotz Corona sind

Vom 26. bis 29. November soll in der brasilianischen Metropole Florianopolis ein Mitteldistanz-Rennen der Challenge-Family und der PTO ausgetragen werden. Auch Ironman plant weiterhin mit vier Wettkämpfen im größten Land Südamerikas, das mittlerweile die weltweit zweithöchste Ansteckungsrate mit dem Coronavirus hat.

Triathlon-Bundesliga startet am 28. Juni

In abgewandelter Form wird die Triathlon-Bundesliga im Jahr 2020 stattfinden. Zunächst sind zwei Rennen geplant. Eine Saisonwertung wird es nicht geben.

„The Championship“ und Multisport-WM erst wieder nächstes Jahr

Die Multisport-WM der ITU in Almere wird infolge der Corona-Pandemie in das Jahr 2021 geschoben, während "The Chamipionship" in Šamorín für 2020 ganz abgesagt wurde – zumindest für Agegrouper.

Hawaii-Qualifikanten setzen vor allem auf Oktober 2021

Zum Ironman im Februar 2021 nach Hawaii? In unserer Umfrage hat sich gezeigt, dass für viele der qualifizierten Agegrouper der Ausweichtermin der WM 2020 keine Option ist. Auf tri-mag.de begründen die Athleten ihre Entscheidung.

Das sagen die amtierenden Weltmeister Jan Frodeno und Anne Haug zum Ironman Hawaii im Februar

Titelverteidigung um vier Monate verschoben – wie sich die beiden amtierenden Ironman-Weltmeister Jan Frodeno und Anne Haug zur neuen Terminierung des Höhepunktrennens auf Hawaii äußern und welche Bedenken sie haben.

Verständnis, Erleichterung, Enttäuschung und offene Fragen – die Stimmen zur Verschiebung des Ironman Hawaii

Nach Wochen der Ungewissheit hat Ironman am späten Donnerstagabend eine Entscheidung getroffen: Die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii wird vom 10. Oktober auf den 6. Februar 2021 verschoben. Erste Stimmen zu der Entscheidung aus dem deutschen Profilager, von deutschen Agegroupern und Trainern sowie aus der Reisebranche.

Trotz Lockerungen – „Jeder Sportler trägt auch stets eine persönliche Verantwortung“

Die Deutsche Triathlon Union hat nach den jüngsten Lockerungsmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie sportartspezifische Handlungsempfehlungen für den vereinsbasierten Trainingsbetrieb herausgegeben. Im Gespräch mit tri-mag.de erläutert Sprecherin Eva Werthmann die Idee dahinter.

DTU begrüßt Lockerungen für Sportvereine

Der Trainingsbetrieb soll erst der Anfang sein. Die Deutsche Triathlon Union hat für die Rückkehr zum geregelten Sport unter freiem Himmel Handlungsempfehlungen aufgestellt. Im nächsten Schritt könnten Rennen wieder möglich sein.

Sebastian Kienle: „Siege bei den Online-Rennen und Strava-KOMs können gern die anderen holen“

Anstatt sich auf Wettkämpfe vorzubereiten stehen Triathlonprofis vor der Herausforderung, den kommenden Monaten selbst einen Sinn zu geben. Woran Sebastian Kienle in dieser Phase arbeitet, warum ihn Strava-KOMs und Siege bei Online-Rennen überhaupt nicht interessieren und was für ihn am Job des Triathlonprofis systemrelevant ist, erklärt der 35-Jährige im Interview.

Deutsche Meisterschaften vollständig auf 2021 verlegt

Die Deutsche Triathlon Union hat sich dazu entschieden, alle Deutschen Meisterschaften auf die Saison 2021 zu verlegen und die vorgesehenen Ausrichter beizubehalten.

Ironman sagt 70.3-Rennen im Kraichgau für dieses Jahr ab

Der Ironman 70.3 Kraichgau wurde um ein Jahr verschoben, in Rapperswil versucht man es mit einem September-Termin.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar