Mittwoch, 29. Mai 2024

Bereit für 226 Kilometer: Fünf Tipps für die erste Langdistanz

Die Aufregung vor der Langdistanz-Premiere ist vollkommen normal und wahrscheinlich mit nichts zu vergleichen. An einem so langen sportlichen Tag kann viel schiefgehen und man stellt sich zwangsläufig die Frage, ob man für diese Herausforderung gewappnet ist. Hier kommen fünf Tipps, die dir auf dem Weg zur Ziellinie helfen sollen.

Peter Jacob / spomedis

Teste dein Equipment

Nicht nur dein Körper sollte für 226 Kilometer gut vorbereitet sein, sondern auch dein Material. Damit ist nicht gemeint, dass du das aerodynamischste Fahrrad und den teuersten Laufschuh haben musst, um den Tag mit viel Spaß zu überstehen. Vielmehr geht es darum, dass du hinsichtlich deines Equipments keine Fragezeichen mehr im Kopf hast und dich selbstbewusst an die Startlinie stellen kannst. Stelle sicher, dass du mehrere Stunden in deiner Aero-Position verbringen kannst, ohne dabei oder bei einem anschließenden Koppellauf körperliche Beschwerden zu bekommen. Dass diese irgendwann auftreten, ist völlig normal und ziemlich wahrscheinlich – nach zwei Stunden auf dem Rad wäre es dafür allerdings zu früh. Entscheidest du dich beim Laufen für einen Carbonschuh? Dann solltest du mit ihm mindestens einen längeren Lauf, bestenfalls inklusive geplanter Renngeschwindigkeit, erfolgreich absolviert haben. Im Zweifel nimmst du lieber einen vermeintlich langsameren Schuh, mit dem du sicherstellen kannst, dass du auch jenseits des Halbmarathons noch komfortabel unterwegs bist – so gut das eben geht.

Diesen Artikel weiterlesen mit triathlon+
Erlebe mehr mit einer Mitgliedschaft bei triathlon+ und profitiere von spannenden News und wertvollem Know-how.
triathlon+ kostenlos testen Einloggen
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Gut gerüstet in die Wechselzone: 5 Tipps, die du beachten solltest

Es gibt Dinge, die gelten als ungeschriebenes Gesetz in der Wechselzone. Und es gibt welche, die sind per Regelwerk verboten. Wir geben dir fünf Hinweise an die Hand, auf die du achten solltest.

Wettkampf vor der Tür: Auf den Punkt fit

Mehrere Monate Vorbereitung für einen einzigen Tag sind im Triathlon keine Seltenheit, um mit maximaler Leistungsfähigkeit an der Startlinie zu stehen. Dieses Ziel klingt einleuchtend und simpel. Aber ist es das auch? Der Topform auf der Spur.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar