Mittwoch, 28. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Die Langdistanz-Ergebnisse von Frodeno und Sanders im Überblick

Frank Wechsel / spomedis Jan Frodeno 2019 auf dem Queen Kaahumanu Highway – und auf dem Weg zu seinem dritten Ironman-Weltmeistertitel.

Sanders: Erstes Rennen als Agegrouper

14 Langdistanzen hat Lionel Sanders bisher absolviert – zwei mehr als Jan Frodeno. Zumindest, wenn nur offizielle Rennen in dieser Statistik berücksichtigt werden. Sanders hat sich als Agegrouper in der jüngsten Altersklasse zum ersten Mal im Jahr 2010 beim Ironman Louisville auf die 226 Kilometer gewagt und diesen in 10:14 Stunden ins Ziel gebracht.

Sein erster Start als Profi folgte 2014 beim Ironman Florida, den er prompt gewann – zugegebenermaßen auf einer verkürzten Strecke, die aufgrund der Witterungsverhältnisse komplett ohne Schwimmen auskommen musste. Ein Jahr später ging Sanders gleich dreimal an den Start einer Langdistanz und erzielte bei seiner ersten Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii Platz 14. Sanders‘ insgesamt bestes Ergebnis stammt mit 7:44:29 Stunden vom Ironman Arizona 2016.

- Anzeige -
Frank Wechsel / spomedis 2017 duelliert sich Lionel Sanders mit Patrick Lange in Kona. Lange gewinnt das Rennen.

Damit qualifizierte er sich erneut für die Weltmeisterschaft im folgenden Jahr, bei der er dann als Zweiter hinter Patrick Lange ins Ziel kam. Das derzeit letzte Langdistanz-Ergebnis des Kanadiers stammt vom Ironman Hawaii 2019: Platz 22 in 8:25:54 Stunden.

Alle Langdistanz-Ergebnisse von Lionel Sanders

JahrRennenPlatzGesamt3,8 km Swim180 km Bike42 km RunBemerkungen
2010Ironman Louisville4810:14:311:15:04
4:56:323:53:45Erste Langdistanz, noch nicht als Profi
2014Ironman Florida16:58:46
4:12:46
2:44:12Verkürzte Strecke ohne Schwimmen
2015Ironman Texas408:24:5457:19
4:11:253:11:22
2015Ironman Mont Tremblant58:42:1356:27
4:40:323:00:37
2015Ironman World Championship Hawaii148:36:261:01:104:35:172:54:41
2015Ironman Arizona17:58:2254:044:13:382:47:07
2016Ironman World Championship Hawaii298:44:4956:41


4:26:353:17:01
2016Ironman Arizona17:44:2953:45

4:04:38
2:42:31
2017Ironman World Championship Hawaii28:04:0753:41


4:14:192:51:53
2017Ironman Arizona17:54:1051:33
4:12:03
2:47:15
2018Ironman Mont Tremblant28:24:0155:07


4:28:332:55:50
2018Ironman World Championship Hawaii288:30:3453:59

4:16:583:15:26
2019Ironman Mont Tremblant28:05:3851:48

4:15:122:53:58
2019Ironman World Championship Hawaii228:25:5452:22

4:15:223:13:42

Frodeno: Fast nur erste Plätze

Frodeno war zum Zeitpunkt von Sanders‘ erster Langdistanz bereits Olympiasieger und vollzog in dessen erstem Profijahr 2014 mit einem dritten Platz beim Ironman Frankfurt ebenfalls den Wechsel auf die Langstrecke. Etwas anderes als Platz eins bei einer Langdistanz gab es danach für ihn nur noch selten. Bereits ein Jahr nach dem Debüt gewann er sowohl den Ironman Frankfurt als auch die Weltmeisterschaft auf Hawaii, ein weiteres Jahr später folgte bei der Challenge Roth mit 7:35:39 Stunden die Weltbestzeit, die bis heute Bestand hat. Frodeno selbst ist also derjenige, den er schlagen muss.

Einen Ausreißer in der Statistik gab es beim Ironman Hawaii 2017. Frodeno musste aufgrund von Rückenproblemen einen Großteil des Rennens gehend zurücklegen und immer wieder Pausen einlegen, kam aber dennoch nach 9:15:44 Stunden als 35. ins Ziel. Seine letzte Langdistanz absolvierte Frodeno im Rahmen der Spendenaktion „Tri at Home“ alleine in seinem eigenen Pool, auf dem Rollentrainer und dem Laufband.

Alle Langdistanz-Ergebnisse von Jan Frodeno

JahrRennenPlatzGesamt3,8 km Swim180 km Bike42 km RunBemerkungen
2014Ironman Frankfurt38:07:0545:39

4:33:342:43:14
2014Ironman World Championship Hawaii38:20:3250:56

4:37:192:47:46
2015Ironman Frankfurt17:49:4846:02

4:08:432:50:49
2015Ironman World Championship Hawaii18:14:4050:50

4:27:272:52:21
2016Ironman Lanzarote28:44:3846:524:58:182:50:03
2016Challenge Roth17:35:3945:224:08:072:39:18Aktuelle Weltbestzeit über die Langdistanz
2016Ironman World Championship Hawaii18:06:3048:02

4:29:002:45:34
2017Ironman Klagenfurt17:57:2046:29

4:19:452:46:09
2017Ironman World Championship Hawaii359:15:4448:27

4:20:594:01:57
2018Ironman Frankfurt18:00:5848:42

4:28:362:39:06
2019Ironman Frankfurt17:56:0247:12

4:20:142:43:57
2019Ironman World Championship Hawaii17:51:1347:31

4:16:022:42:43
2020Tri at Homecirca 8:30circa 47:30circa 4:10circa 3:01Schwimmen im Pool mit Gegenstromanlage, Radfahren virtuell auf Zwift (183 km), Marathon auf dem Laufband
2021Tri Battle Royale17:27:5345:583:55:222:44:21Duell mit Lionel Sanders
2022Challenge RothDNFAusstieg nach Lauf-Kilometer 3
Nik Howe Im Coronajahr 2020 absolviert Jan Frodeno in Girona eine Indoor-Langdistanz im Alleingang.
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Sixpack und Erdnussbutter: Till Schenk über das Training mit Jonas Deichmann

Event-Moderator Till Schenk ist ein Freund von Abenteuern. Ebenso wie sein derzeitiger Trainingspartner Jonas Deichmann. Auf tri-mag.de berichtet Schenk über die gemeinsamen Aktivitäten und darüber, wie verrückt ein Extremsportler sein muss.
00:39:38

Neue YouTube-Reihe „Going long“: Anna, Lars und Frank über 226 Kilometer Triathlonfaszination

17 Triathlon-Langdistanzen bringen Publisher Frank Wechsel und die Redakteure Anna Bruder und Lars Wichert gemeinsam aufs Papier. Bisher. Denn in diesem Jahr sollen mindestens drei dazukommen. Wir begleiten Anna, Lars und Frank in den kommenden Monaten bei ihrem Projekt Langdistanz.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Els Visser vor Ironman Neuseeland: „Der Kurs ist auf meine Stärken zugeschnitten“

0
Die Niederländerin Els Visser ist mit zwei Podiumsplätzen sehr gut ins Jahr gestartet. tri-mag hat vor dem Ironman Neuseeland am kommenden Wochenende über eine mögliche Titelverteidigung dort sowie den weiteren Saisonverlauf mit ihr gesprochen.

T100: Da ist Musik drin!

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar