Ein Stimmungsnest fehlt: Änderungen der Radstrecke beim Ironman Frankfurt

Beim Ironman Frankfurt dürfte es in diesem Jahr in der zweiten Disziplin noch etwas zügiger zur Sache gehen. Die Radstrecke musste an drei Punkten geändert werden, das Ergebnis sind weniger Kilometer und weniger Höhenmeter.

spomedis Das Kopfsteinpflaster von „The Hell“ bleibt auch 2024 Teil des Ironman Frankfurt.

Beim Ironman Frankfurt saß man in den vergangenen Jahren etwas länger im Sattel als bei anderen Rennen. Gut 182 Kilometer und 1.500 Höhenmeter wies die Strecke durch die Wetterau auf. In diesem Jahr gibt es aufgrund von Baustellen Änderungen an drei Streckenpunkten. Im offiziellen Streckenplan weist der Kurs nun 180 Kilometer und weiterhin 1.500 Höhenmeter auf, in der gpx-Datei sind es lediglich 176 Kilometer und gut 1.100 Höhenmeter.

- Anzeige -

Kein Hühnerberg, schnelle Passagen

Die erste Anpassung gibt es nach circa 30 beziehungsweise 110 Kilometern in Wachenbuchen. Hier bog man bislang links ab zum sogenannten Hühnerberg, einem lang gezogenen Anstieg inklusive Stimmungsnest. Diese Passage fällt 2024 weg, stattdessen geht es weiter geradeaus bis Bruchköbel. Dort trifft man schließlich auf die B45, deutlich früher als zuvor. Auf der Bundesstraße könnte Wind eine Rolle spielen. Zu beachten ist außerdem, dass man bei einem Streckencheck im Training eine spätere Auffahrt auf die Bundesstraße nehmen muss, da der Abschnitt zwischen Bruchköbel und Roßdorf für Fahrräder verboten ist.

In Altenstadt ging es bislang in einem Kreisel nach links und direkt nach Stammheim. Hier fährt man nun noch ein Stück geradeaus, macht einen Schlenker über Rodenbach und fährt von dort nach links über einen leichten Anstieg nach Stammheim, dem nördlichsten Punkt der Strecke.

Auf dem Rückweg in Richtung Innenstadt findet sich schließlich die dritte Änderung. Südlich von Stammheim bewegt man sich ein Stück auf dem Kurs von 2021, es geht von der L3188 direkt nach Kaichen – ein dreieckiger Abstecher nach Ilbenstadt entfällt. Von dort fährt man auf bekannter Strecke bis zum Mainkai, wo die zweite Wechselzone oder die zweite Radrunde warten.


40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Ironman Hamburg: Radstrecke sorgt für Diskussionen

Gut zwei Wochen vor dem Ironman Hamburg gibt es innerhalb der Stadt Kritik und Diskussionen über die neue Radstrecke. Grund dafür ist die Terminüberschneidung mit einer anderen sportlichen Großveranstaltung.

Technisch anspruchsvoll: Änderung der Radstrecke bei Challenge Roth

Es gibt einige markante Punkte auf der Radstrecke der Challenge Roth, die zur Beliebtheit des Rennens beitragen. Für die diesjährige Austragung hat man sich eine Änderung überlegt, um einen selektiveren Kurs zu schaffen.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar