Jonas Deichmann will einen Triathlon rund um Deutschland absolvieren

Abenteurer Jonas Deichmann wird zum wahren Grenzgänger – der 33-Jährige will Deutschland mit einem Triathlon umrunden. Dafür muss er insgesamt 16 Langdistanzen absolvieren. Es ist nur die Generalprobe für ein noch größeres Projekt.

Im Ziel werden circa 3.600 Kilometer auf seiner Uhr stehen: Jonas Deichmann will Deutschland umrunden, mittels eines Triathlon. Von Lindau in Bayern aus wird der Extremsportler zunächst 60 Kilometer durch den Bodensee schwimmen, anschließend 2800 Kilometer mit dem Rad im Uhrzeigersinn entlang der Landesgrenzen fahren und abschließend vom bayrischen Wald aus 680 Kilometer zurück nach Lindau laufen. Es wäre das erste Mal, dass jemand Deutschland mit einem Triathlon umrundet. Einen Monat hat der Münchner für sein Projekt eingeplant, der Startschuss für die 16-fache Langdistanz soll am 22. oder 23. Juli erfolgen. Es wird aber nur die Generalprobe für ein noch ehrgeizigeres Abenteuer des 33-Jährigen sein: Ab dem 20. September will Jonas Deichmann einen Triathlon rund um die Welt absolvieren.

Deichmann ist auf sich allein gestellt

Extremsportler Jonas Deichmann
privat Extremsportler Jonas Deichmann.

Bei seinem Rennen rund um Deutschland wird der Münchner auf sich allein gestellt sein und auf ein Begleitfahrzeug verzichten. “Das bedeutet, dass ich mir meine Ausrüstung teilweise vorausschicken muss, um sie beim Wechsel am entsprechenden Ort vorzufinden”, sagt Deichmann. Verpflegung wird der 33-Jährige teilweise dabei haben, teilweise aber auch unterwegs kaufen. “Trinken für einen Monat mit sich herumzuschleppen, dürfte kaum machbar sein. Je weniger man von Beginn an dabei hat, desto schneller ist man”, so Deichmann.

- Anzeige -

Spezialausrüstung für das Abenteuer

Ein Zelt allerdings gehört zu den Ausrüstungsgegenständen, die der Abenteurer die ganze Strecke mit sich herumträgt. Damit er die Ausrüstung im Wasser transportieren kann, wird er ein speziell entwickeltes Floß an einem Geschirr um die Hüften hinter sich herziehen. “Ich plane damit, dass ich 18 bis 20 Kilometer pro Tag im Wasser zurücklegen kann. Zum Schlafen geht es dann ans Ufer”, erklärt Jonas Deichmann. Auf dem Fahrrad wird er das Wichtigste in Taschen und auf dem Gepäckträger verstauen. “Fahrradfahren ist meine Spezialdisziplin. Da bin ich richtig schnell und kalkuliere mit 280 bis 300 Kilometern pro Tag”, sagt Deichmann, der “rund 90 Prozent der Gesamtstrecke maximal zehn Kilometer von der Landesgrenze entfernt” fahren wird. Sobald er im bayrischen Wald dann in die Laufschuhe wechseln wird, dürfte das Tempo wieder etwas abnehmen. “Ich werde 50 Kilometer pro Tag laufend zurücklegen”, plant Deichmann, der in der dritten Disziplin einen speziellen Carbon-Trailer für die Ausrüstung und nötigste Verpflegung hinter sich herziehen wird.

Extremsportler Jonas Deichmann
privat So soll die Deutschlandumrundung aussehen: Schwimmen durch den Bodensee (schwarze Linie), Radfahren im Uhrzeigersinn (rote Linie) und Laufen bis zum Ausgangspunkt (gelbe Linie).

Generalprobe für Weltumrundung

Derzeit befindet sich der Bayer zur Vorbereitung in Schweden, fährt bis zu 130 Kilometer Rad am Tag, läuft 20 Kilometer und legt eineinhalb bis drei Kilometer im Wasser zurück. Das Rennen entlang der deutschen Grenzen soll für Deichmann nur ein Aufwärmen und Materialtest sein. Ab dem 20. September will er als erster Mensch mit einem Triathlon die Welt umrunden.

Deichmann ist mehrfacher Weltrekordhalter

Für Deichmann ist es derweil nicht das erste extreme Projekt. Der Münchner hält bereits Rekorde für alle drei großen Kontinentaldurchquerungen mit dem Fahrrad. Er ist von Portugal nach Wladiwostok in 64 Tagen durch Eurasien gefahren, hat die legendäre Panamericana von Alaska nach Feuerland in 97 Tagen bewältigt und letztes Jahr die 18.000 Kilometer lange Strecke vom Nordkap nach Kapstadt in 72 Tagen geschafft – damit war er einen Monat schneller als die alte Weltrekordzeit. “Auf dem Fahrrad gehen mir langsam die Herausforderungen aus. Jetzt freue ich mich darauf, andere Disziplinen auszuprobieren”, begründet Deichmann seinen Ausflug in den (Extrem-)Triathlon.

Extremsportler Jonas Deichmann
privat Jonas Deichmann auf seiner seiner Rad-Reise vom Nordkap nach Kapstadt.

Interessierte können Jonas Deichmann auf seiner Deutschland-Tour per Livetracker auf jonasdeichmann.com folgen. Auf tri-mag.de wird der 33-Jährige in Form eines Tagebuches ebenfalls regelmäßig und exklusiv über sein Abenteuer berichten.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.