„Meine Karriere wird mit einem Knall enden“

Felix Rüdiger

Ein, zwei, drei große Rennen will Jan Frodeno noch bestreiten, bevor er seine Karriere beendet. Das sagt der dreimalige Hawaii-Sieger (2015, 2016, 2019) in einem Porträt, das am Freitag auf Sport1 ausgestrahlt wird. Seine Karriere werde mit einem Knall enden, kündigt Frodeno an.

Bei der Challenge Roth vor drei Wochen musste Frodeno das Rennen als Führender nach den ersten Laufkilometern vorzeitig beenden. Seine verletzte Achillessehne machte ihm zu große Probleme, beim WM-Rennen im Mai in St. George musste er als Titelverteidiger auf einen Start verzichten. „Legende bedeutet, dass man damals verdammt gut war. Ich bin noch nicht bereit, eine Legende zu sein“, sagt Frodeno, der sich noch nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen möchte. Um seine sportlichen Ziele zu erreichen, hat der Olympiasieger von 2008 seine Trainingsheimat aus Girona in die Pyrenäen nach Andorra verlegt, dort freut sich der „GOAT“, wie er von seinen Fans genannt wird, über exzellente Trainingsbedingungen und neue Trainingsreize.

- Anzeige -

Zu sehen gibt es das Porträt von Jan Frodeno in „Triathlon PUR – das Zwift Magazin“ am Freitagabend um 19:45 Uhr auf Sport1. Anne Haug, Ironman-Weltmeisterin von 2019 steht Moderator Hartwig Thöne in einem Interview Rede und Antwort. Dabei beantwortet die Siegerin der Challenge Roth, was sie am Triathlon fasziniert und was sie antreibt.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

3 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.

Verwandte Artikel

London T100: Heimerfolg oder Partycrash? Der Favoritinnencheck

Die vierte Station der T100-Tour hält wohl das beste Feld eines Triathlons jemals bereit. Wer kann sich beim ersten europäischen Stopp der Serie den Sieg sichern?

London T100: Alle Infos zu Favoriten, Strecke und Liveübertragung

Die T100 Triathlon World Tour geht in London in die nächste Runde. Jeweils drei Athletinnen und Athleten aus Deutschland stehen auf den Startlisten, mitunter in der Favoritenrolle. Hier findest du alle Infos zu den Starterfeldern und den Strecken und erfährst, wo du die Rennen live verfolgen kannst.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar