Neues Ironman-70.3-Rennen in St. Petersburg

Mit dem Ironman 70.3 St. Petersburg wird Mitte Juli das erste Mitteldistanzrennen in Russland der Marke Ironman stattfinden. Es ist das zwölfte neue Rennen des Veranstalters im kommenden Jahr.

Die Premiere der Mitteldistanz in der zweitgrößten Stadt Russlands soll am 19. Juli 2020 über die Bühne gehen. „Wir freuen uns sehr, Russland und St. Petersburg in unserer Veranstaltungsreihe begrüßen zu dürfen und damit Athleten auf der ganzen Welt neue Rennmöglichkeiten zu bieten. Sport hat die Fähigkeit, Menschen aus allen Kulturen, Ländern und Kontinenten zusammenzubringen. Mein Kompliment geht an das lokale Organisationsteam und die Beamten der Stadt St. Petersburg, die hart gearbeitet haben, um eine Ironman-70.3-Veranstaltung in diese wunderschöne Stadt zu bringen. Das war wirklich beeindruckend“, sagt Stefan Petschnig, Europachef von Ironman.

Das Rennen soll mit der 1,9 Kilometer langen Schwimmstrecke im historischen St. Petersburger Ruderkanal beginnen. Die anschließenden 90 Kilometer auf dem Rad sollen mit dem Aufstieg der Yachtbrücke in Richtung Lahtinskiy Razliv-See starten. Später geht es vorbei an der St. Petersburger Uferpromenade oder an der untermauerten Stadt Kronstadt, einem alten Marinestützpunkt und Unesco-Weltkulturerbe. Mit insgesamt 435 Höhenmetern auf den drei Runden ist der Radkurs relativ flach. Auf dem Halbmarathon führt die Strecke über die Yelagin-Insel und endet in der Nähe der Gazprom-Arena. Die Anmeldung für die Premiere des Rennens öffnet am 16. Dezember 2019.

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.