Montag, 26. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Neues Ironman-70.3-Rennen in St. Petersburg

Die Premiere der Mitteldistanz in der zweitgrößten Stadt Russlands soll am 19. Juli 2020 über die Bühne gehen. „Wir freuen uns sehr, Russland und St. Petersburg in unserer Veranstaltungsreihe begrüßen zu dürfen und damit Athleten auf der ganzen Welt neue Rennmöglichkeiten zu bieten. Sport hat die Fähigkeit, Menschen aus allen Kulturen, Ländern und Kontinenten zusammenzubringen. Mein Kompliment geht an das lokale Organisationsteam und die Beamten der Stadt St. Petersburg, die hart gearbeitet haben, um eine Ironman-70.3-Veranstaltung in diese wunderschöne Stadt zu bringen. Das war wirklich beeindruckend“, sagt Stefan Petschnig, Europachef von Ironman.

Das Rennen soll mit der 1,9 Kilometer langen Schwimmstrecke im historischen St. Petersburger Ruderkanal beginnen. Die anschließenden 90 Kilometer auf dem Rad sollen mit dem Aufstieg der Yachtbrücke in Richtung Lahtinskiy Razliv-See starten. Später geht es vorbei an der St. Petersburger Uferpromenade oder an der untermauerten Stadt Kronstadt, einem alten Marinestützpunkt und Unesco-Weltkulturerbe. Mit insgesamt 435 Höhenmetern auf den drei Runden ist der Radkurs relativ flach. Auf dem Halbmarathon führt die Strecke über die Yelagin-Insel und endet in der Nähe der Gazprom-Arena. Die Anmeldung für die Premiere des Rennens öffnet am 16. Dezember 2019.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

PTO, Ironman, Challenge: Das können Profis im Triathlon verdienen

It’s all about the money. In den vergangenen Jahren sind die Preisgelder im Triathlon stark angestiegen. Doch wie viel gibt es für die Profis bei welchem Rennveranstalter zu verdienen?

Discokugeln im Penalty-Tent: 10 Triathlon-Thesen von Carbon & Laktat zur Saison 2024

Es ist schon Tradition: Jedes Jahr im Februar orakeln triathlon-Publisher Frank Wechsel und Chefredakteur Nils Flieshardt über die anstehende Saison. Hier sind die zehn steilen Thesen über das, was 2024 bringen wird. Garantiert.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar