Mittwoch, 21. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

WTCS Abu Dhabi: Kristian Blummenfelt fällt aus

Silke Insel / spomedis Früher Rückschlag für Kristian Blummenfelt in der Saisonplanung

Olympiasieger und Ironman-Weltmeister Kristian Blummenfelt muss seinen geplanten Saisoneinstieg krankheitsbedingt verschieben. Seine Teilnahme am WTCS-Rennen in Abu Dhabi am Freitag sollte der Startschuss in eine richtungsweisende Saison zur Titelverteidigung seines Olympiasieges aus Tokio sein.

Nachdem sein Fokus im letzten Jahr auf der Lang- und Mitteldistanz gelegen hatte, die mit dem Gewinn des Ironman-Weltmeistertitels in Utah sowie dem Sieg bei der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft an gleicher Stelle Ende Oktober gekrönt wurde, konzentriert er sich seitdem wieder auf die kürzeren Distanzen. Wie World Triathlon nun in einer Pressemitteilung bekannt gab, fällt der 29-jährige Norweger aus Krankheitsgründen aus.

- Anzeige -

Der Startliste tut das keinen Abbruch, denn neben Blummenfelts Landsmann Gustav Iden sind ebenso die beiden weiteren Medaillengewinner der Olympischen Spiele aus Tokio, Hayden Wild (Neuseeland) und Alex Yee (Großbritannien) am Start. Zudem gesellen sich Athleten wie die Franzosen Vincent Luis, Dorian Coninx und der letztjährige Sieger der WTC-Serie Léo Bergère dazu, die nicht nur im letzten Jahr auf sich aufmerksam gemacht haben. Aus deutscher Sicht werden Jonas Schomburg, Lasse Priester Nygaard, Johannes Vogel, Valentin Wernz sowie Jannik Schaufler am Start sein.

Durch den Ausfall von Blummenfelt könnte somit das Aufeinandertreffen mit Jan Frodeno am 6. Mai im Rahmen der PTO European Open das erste Rennen der Saison für den norwegischen Triathleten sein. Die nächsten Punkte für die Olympiaqualifikation kann Blummenfelt am 13. Mai beim WTCS-Event in Yokohama (Japan) sammeln.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Runder Geburtstag eines ganz Großen: Kristian Blummenfelt ist 30

Er hat fast alles gewonnen, was man im Triathlon gewinnen kann: Kristian Blummenfelt zählt zu den erfolgreichsten Athleten dieses Sports. Und seine scheinbar mühelosen Wechsel zwischen den Distanzen machen ihn zum Phänomen. Der Norweger feiert seinen 30. Geburtstag – und hat noch viel vor.

T100-Tour: Das ist schon jetzt über die Austragungsorte bekannt

Acht Rennen sollen es im ersten Jahr der T100 World Triathlon Tour der PTO werden. Sechs dieser Austragungsorte stehen bereits fest – doch wo finden die anderen Rennen statt? So könnten die Strecken im ersten Jahr der WM-Serie aussehen …

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar