WTCS Cagliari: Tertsch hinter Beaugrand auf Rang zwei

Zwei Monate vor den Olympischen Spielen ist Lisa Tertsch in guter Form. Beim WTCS-Rennen in Cagliari erreichte die 25-Jährige den zweiten Platz.

Frank Wechsel / spomedis Lisa Tertsch erreicht in Cagliari Rang zwei (Archivbild).

Beim Rennen der World Triathlon Championship Series im italienischen Cagliari hat Lisa Tertsch ihre gute Form im Vorfeld der Olympischen Spiele in Paris bestätigt. Beim Sieg der Französin Cassandre Beaugrand finishte die Deutsche auf dem zweiten Rang. Das Podium komplettierte die Britin Beth Potter.

- Anzeige -

„Ich habe bis zum Ende gekämpft“

Schon auf dem Rad wurde klar, dass das Rennen innerhalb der 26-köpfigen Spitzengruppe entschieden werden würde. Auf der abschließenden zehn Kilometer langen Laufstrecke zog sich das Feld weiter auseinander. Schließlich bildete sich eine kleine Gruppe an der Spitze, in der auch Lisa Tertsch mitlief. Auf den letzten Metern fiel die Entscheidung schließlich im Zielsprint, bei dem Beaugrand die besten Beine des Tages bewies und ihren Konkurrentinnen nach 1:47:25 Stunden davonlief. Knapp zwei Monate vor den olympischen Rennen in Paris lief Tertsch drei Sekunden hinter der Siegerin auf den zweiten Platz, Potter benötigte 1:47:32 Stunden. „Ich bin sehr glücklich“, sagte Tertsch nach ihrem Rennen. „Ich habe bis zum Ende gekämpft.“

Auf Rang neun schaffte Nina Eim nach 1:48:13 Stunden den Sprung in die Top Ten und erreichte aus deutscher Sicht das zweitbeste Ergebnis. Laura Lindemann erwischte hingegen keinen besonders guten Tag. 3:04 Minuten hinter der Siegerin erreichte sie das Ziel auf Platz 23. Annika Koch (1:52:42 Stunden) und Marlene Gomez-Göggel (1:53:05 Stunden) finishten auf den Plätzen 35 und 37.

Hier gibt es alle Ergebnisse.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.

Verwandte Artikel

Olympische Spiele 2024: DOSB nominiert sechs Triathleten für Paris

Inoffiziell stand schon fest, wer für das deutsche Team bei den Olympischen Spielen im Triathlon antreten wird. Jetzt hat der DOSB das Team offiziell nominiert.

WTCS Cagliari: Sieg für Yee, Schomburg in den Top Ten

Während der Brite Alex Yee seinen Vorjahressieg beim WTCS-Rennen in Cagliari wiederholen konnte, wurde Jonas Schomburg als bester Deutscher Zehnter.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar