Gut gepackt: So organisierst du deine Wechselbeutel

Dein Wettkampf steht vor der Tür und auf einmal hast du drei bis fünf Beutel und weißt nicht, wie diese optimal gepackt werden? Wir geben dir Tipps, wie die Organisation deiner Sachen dir kein Kopfzerbrechen bereitet.

Frank Wechsel / spomedis Um am Rennmorgen nicht in Stress zu verfallen, ist die gute Organisation am Vortag die halbe Miete.

Die gesamte Logistik an einem Renntag für die Mittel- und Langdistanz kann zum Teil sehr verwirrend sein. Es gibt die Wechselbeutel, dann einen für die Streetwear und einen für die Warm-up-Kleidung. Mitunter können es also bis zu fünf Beutel werden, die irgendwie bestückt werden wollen. Natürlich hat jeder Veranstalter auch eine Packliste, mit Erklärungen, welcher Beutel für welche Wechselzone ist und was dort rein darf beziehungsweise soll. Dennoch kommt vor jedem Wettkampf der gleiche Stress auf. Ist alles in dem Beutel, was da hineingehört oder habe ich etwas vergessen?

- Anzeige -

Nur das Nötigste

Das Packen der Taschen ist meist alles andere als geordnet. Du hast zu diesem Zeitpunkt den gesamten Kopf mit anderen Gedanken voll, sodass es ein ordentliches Maß an Konzentration benötigt, damit wirklich alles stimmt. Generell ist es wichtig, dass du nur das einpackst, was du wirklich benötigst. Je mehr du in deine Taschen packst, desto unübersichtlicher wird es am Folgetag in der Wechselzone. Wenn die gesamte Tasche auf dem Boden ausgeleert wird und es mehr nach einem kleinen Basar als nach einem schnellen Wechsel aussieht, ist in der Vorbereitung am Vortag sicherlich etwas nicht ganz richtig gewesen. Aber wir nehmen dir den Wind aus dem Segel und geben dir die gesamte Ruhe, die du für einen Disziplinwechsel benötigst. Der Schlüssel zum Erfolg ist die richtige Checkliste, sowie kleine Tipps, die dir eine Menge Zeit ersparen können.

Beutel für Straßenkleidung

Diesen Artikel weiterlesen mit triathlon+
Erlebe mehr mit einer Mitgliedschaft bei triathlon+ und profitiere von spannenden News und wertvollem Know-how.
triathlon+ kostenlos testen Einloggen
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Carbon-Laufschuhe: Der Nike Vaporfly 3 im Praxistest

Wir haben insgesamt sieben Carbon-Laufschuhe ausführlich getestet und stellen unsere Erfahrungen zu allen Modellen diese Woche ausführlich vor. Das sind die Praxiseindrücke zum Nike Vaporfly 3.

Carbon-Laufschuhe: Der Adidas Adizero Adios Pro 3 im Praxistest

Wir haben insgesamt sieben Carbon-Laufschuhe ausführlich getestet und stellen unsere Erfahrungen zu allen Modellen diese Woche ausführlich vor. Das sind die Praxiseindrücke zum Adidas Adios Pro 3.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar