Gesponsert:
Mit 3.200 Umdrehungen pro Minute zum nächsten Ironman

Massagepistolen gibt es mittlerweile von unzähligen Herstellern. Warum Triathlet Julian Erhardt auf jedoch nur auf die OrthoGun aus Deutschland schwört, lest ihr im Artikel.

Chiemsee, Bayern – Es ist ein kalter, nebliger November Nachmittag. Julian Erhardt kommt gerade von seiner letzten Laufrunde. Verschwitzt und erschöpft. Es war heute wieder eine seiner härteren Einheiten. Denn auch wenn ganz Deutschland nun wieder im Lockdown Schlaf ist, gönnt sich Julian keine Pause. “Die Konkurrenz schläft nicht. Und auch wenn momentan wegen der Covid-19 Situation alle Bewerbe abgesagt wurden, möchte ich 100 Prozent da sein, wenn es wieder losgeht”. Julian hat große Ziele. Er gehört zu den jungen Wilden der Szene und hat seine besten Jahre als Triathlet noch vor sich. Morgen steht Rad-Training auf dem Programm. Und er hat geplant wieder ein paar Extra Kilometer dranzuhängen.

Wie kann man nach einer intensiven Trainingseinheit am nächsten Tag wieder voll da sein?

“Früher war das tatsächlich ein Problem für mich. So wie für viele meiner Kollegen auch. Gibt man im Training Vollgas fehlt die Power meist am nächsten Tag. Ich bin noch jung, aber trotzdem hatte mein Körper Schwierigkeiten so schnell zu regenerieren. Dann hat entweder die Spritzigkeit gefehlt, oder es hat irgendwo gezwickt. Ich hatte zum Beispiel immer wieder Beschwerden an den Fußsohlen. Beim Laufen kommt es hier häufig zu Verklebungen, die man nur durch regelmäßiges Lockern wieder weg bekommt.” Das einzige, was ihm dabei geholfen hat, war ein Besuch bei seinem Physio. Doch diesen hat er nicht täglich zur Verfügung. “Ich hatte zwar immer schon meine fixen Massagetage aber dazwischen konnte ich meinen Körper nicht selbst behandeln.”

„Ich kann die OrthoGun wärmstens empfehlen und bin froh, dass ich sie jetzt immer dabei habe.”

— Nadine Apetz, 2-fache Olympiamedaillen Gewinnerin im Boxen

Eines Tages wurde er auf eine Massagepistole aufmerksam. “Ein Trainingspartner hat sie mir gezeigt. Es war eine OrthoGun. Er sagte, dass er sie jedes Mal vor und nach dem Training verwendet. Und, dass er dadurch viel besser regenerieren kann. Ich war ganz Ohr, denn es klang genau nach dem, was ich auch gut gebrauchen konnte. Bevor ich mir selbst eine Massage Gun zulegte, wollte ich mich aber genauer informieren. Also hab ich mich an einem Samstagnachmittag hinter den Laptop geklemmt und mir alle Infos zu Massagepistolen aus dem Internet gezogen”, sagt Julian Erhardt.

“Mich interessiert bei neuen Sachen auch immer, ob es dazu irgendwelche wissenschaftlichen Studien gibt. Denn oft ist es einfach nur Hype und Marketing. Spezifisch zu Massagepistolen hab ich leider nicht viel gefunden. Eine Studie aus dem Jahre 2014, publiziert im Journal of Clinical and Diagnostic Research, hat aber sehr wohl nachgewiesen, dass Vibrationstherapien (was einer Massagepistole entspricht) ebenso wie manuelle Massagen einen Muskelkater vorbeugen können, die Schmerzphase verkürzen und den erhöhten Laktatspiegel rascher wieder senken können. Außerdem gibt es im Internet sehr viele Reviews und Erfahrungsberichten von anderen Leistungssportlern. Wie zum Beispiel von Nadine Apetz, einer olympische Boxerin oder Maria Selmaier, einer Ringerin, die beide selbst die OrthoGun in Verwendung haben. Sogar mein Physio verwendet eine Massagepistole in seiner Praxis und hat mir dann auch gezeigt wie ich sie selbst richtig verwenden kann”, sagt Erhardt.

Die OrthoGun auf dem Prüfstand

Julian Erhardt hat die OrthoGun zwei Monate auf Herz und Nieren getestet. “Ich hab sie immer vor dem Training zum Aufwärmen und nach dem Training zum Lockern der Muskulatur verwendet. Das hat mir gerade bei meinen Schwachstellen den Fußsohlen, dem Hüftbeuger und dem oberen Gesäß sehr geholfen. Den Hüftbeuger beispielsweise, der tendenziell durchs Laufen verkürzt ist, kann man mit einer Massagepistole gut bearbeiten. Dabei beginne ich zunächst immer eher vorsichtig und steigere die Intensität dann soweit es noch angenehm ist. Bald hab ich gemerkt, dass ich durchs Massieren nach dem Sport die Regeneration beschleunigen kann und so viel schneller wieder leistungsfähig bin. Das bringt mir mehr effektive Trainingstage und einen Leistungsvorsprung am Tag des Bewerbs.”

Auf die Frage ob jeder Sportler eine Massagepistole braucht? “Brauchen nicht. Aber Du kannst theoretisch auch ohne Schuhe laufen. Wenn man aber seinen Körper bei der Regeneration unterstützen möchte und kleineren Wehwechen vorbeugen will, dann ist eine Massagepistole auf alle Fälle hilfreich.”

Alle Infos zur OrthoGun

  • OrthoGun ist eine der wenigen deutschen Marken am Massagepistolen Markt. Das bedeutet nicht nur einen direkten Ansprechpartner vor Ort, sondern auch eine schnelle Lieferung und ein phänomenaler Kundenservice.
  • Hochwertige Verarbeitung nach deutschen Qualitätsstandards
  • 3.200 Umdrehungen/Minute sorgen für viel Power selbst bei kräftiger Muskulatur.
  • Die OrthoGun ist durch die Ultra Silent Technologie besonders leise und bleibt selbst in der höchsten Stufe noch unter 50 dB. Das entspricht in etwa leisem Vogelgezwitscher. Daher kannst Du die OrthoGun auch noch am Abend vor dem Fernseher zur Muskelentspannung verwenden.
  • Mit der 5-Stufen-Regelung kannst Du die Intensität der Massage fein anpassen. Das ist besonders für sehr sensible Stellen, wie die Fußsohlen wichtig.
  • Die OrthoGun kommt mit 6 unterschiedlichen Massage-Aufsätzen. Dadurch hast Du für jeden Körperbereich den passenden Aufsatz parat. Wenn Du mal gerne Massageöl oder eine Schmerzsalbe einmassieren möchtest, hast Du dafür noch zwei extra Aufsätze.
  • Power Akku. Verwendest Du die Massagepistole täglich (ca. 20 Minuten) kannst Du damit 14 Tage massieren ohne nachzuladen. Damit läuft die OrthoGun sogar länger als teurere Massagepistolen Modelle.

ENDOM

Wo gibt es die OrthoGun?

Die einfachste Methode die Masagepistole bereits nach 3-4 Tagen in Dein Wohnzimmer geliefert zu bekommen ist, sie direkt im Online-Shop des Herstellers zu bestellen.

Die Firma Orthomechanik bietet die OrthoGun momentan zu einem sehr fairen Preis von nur € 170 an. Vergleichbare Massagepistolen sind oft doppelt so teuer.

Bestellst Du JETZT, bekommst Du von der Firma auch noch eine großzügige Garantie:

  • 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Wenn Du von der Wirkung nicht absolut überzeugt bist, bekommst Du den vollen Kaufpreis zurück.
  • Tritt zudem innerhalb der ersten 2 Jahre ein technischer Defekt auf (bei ordnungsgemäßem Gebrauch) wird Dir das Gerät absolut kostenfrei umgetauscht.
  • Für die tri-mag.de-Leser hat Orthomechanik einen exklusiven 10 Euro Rabatt Code bereitgestellt: Tri-Mag-Ortho-10. Einfach beim Check-out eingeben.

Das Fazit von Julian Erhardt?

“Klar gibt es günstigere Massagepistolen auf dem Markt. Aber jeder, der einmal dieses Modell in der Hand und auf dem Muskel gespürt hat weiß: Hochwertige Verarbeitung, Power und Leichtigkeit haben einen Namen: OrthoGun.”

ENDOM

Testimonials

„Wenn meine Freundin 2 Minuten ihrer Zeit opfert, massiert sie mir mittels des zweiköpfigen Gabelaufsatzes entlang der Wirbelsäule auf mittlerer Stufe, stehend oder liegend, die autochthone Muskulatur und ich fühle mich wie neu geboren. Die monatliche Investition von 50 Euro für den Masseur, die ich sonst investieren würde, habe ich so gespart. Somit schone ich nachhaltig meinen Körper und mein Portemonnaie!”

— Max aus Köln, 24 Jahre, Sportstudent an der Deutschen Sporthochschule

„Eines der besten Geräte das man derzeit auf dem Markt bekommt.”

— Volker Auler, Chiropraktiker, Heilpraktiker und Physiotherapeut

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.