Alle Rennen als Duathlon: Kein Schwimmen beim Schlosstriathlon Moritzburg möglich

Beim Schlosstriathlon Moritzburg am kommenden Wochenende müssen die Teilnehmenden auf das Schwimmen verzichten, alle Distanzen werden als Duathlon ausgetragen. Grund dafür sind mögliche Gesundheitsrisiken.

Petko Beier Im Moritzburger Schlossteich ist in diesem Jahr aufgrund möglicher Gesundheitsrisiken kein Schwimmen möglich.

Am 15. und 16. Juni geht mit dem Schlosstriathlon Moritzburg vor den Toren Dresdens eine der beliebtesten Veranstaltungen im deutschen Triathlonkalender über die Bühne. Auf die erste Disziplin müssen die Teilnehmenden jedoch in diesem Jahr verzichten, und zwar auf allen Strecken von der Jedermann- bis zur Langdistanz. Im Teich am berühmten Barockschloss ist derzeit ein noch nicht geklärtes Sterben der Fische zu beobachten. Damit die Athletinnen und Athleten nicht ein ähnliches Schicksal ereilt, oder vielmehr gesundheitliche Risiken ausgeschlossen werden können, werden die Wettkämpfe nun als Duathlon ausgetragen.

- Anzeige -

Wellenstarts zum Laufen

Der Start der Langdistanz am Samstag verschiebt sich um eine halbe Stunde nach hinten auf 7:30 Uhr. Jeweils 20 Personen sollen dann alle 20 Sekunden ins Rennen geschickt werden und anstatt des Schwimmens einen Lauf über 6,6 Kilometer (zwei Runden um den Schlossteich) absolvieren. Die Mitteldistanz beginnt um 11 Uhr mit Wellenstarts zu je zehn Personen und einer Laufrunde mit knapp vier Kilometern. Olympische und Jedermanndistanz finden am Sonntag um 9 und 15 Uhr statt, es werden ebenfalls Wellenstarts mit 20 und zehn Personen durchgeführt. Die Laufdistanzen betragen 3,3 und 1,6 Kilometer.

Fisch- und Wasserproben werden analysiert, um die Ursache der Vorkommnisse zu ermitteln.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Schlosstriathlon Moritzburg: Gerichtsurteil wegen unterlassener Hilfeleistung gefallen

Ein Teilnehmer des Schlosstriathlon Moritzburg hatte die Veranstalter sowie das medizinische Hilfspersonal wegen zu später und fehlerhafter Versorgung verklagt, nachdem er nach dem Wettkampf 2017 im Ziel zusammengebrochen war. Nun wurde ein Urteil gefällt.

Ibiza: Emma Pallant und Mario Mola sind Duathlon-Weltmeister

Mit den Titelkämpfen im Duathlon über 5 km Laufen, 20 km Radfahren und 2,5 km Laufen begann am Samstag die Rennwoche der World Triathlon Multisport Championships auf Ibiza. Die ersten Titel auf der Balerareninsel holten sich der Spanier Mario Mola und die Britin Emma Pallant.

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar