Freitag, 3. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDaniela Bleymehl startet mit neuem Trainer in die kommende Saison

Daniela Bleymehl startet mit neuem Trainer in die kommende Saison

Die Saisonpause ist auch für Daniela Bleymehl vorbei und die Planungen für 2020 laufen auf Hochtouren. Dabei wird die 31-Jährige ab sofort von einem neuen Trainer begleitet: Mario Schmidt-Wendling übernimmt die Trainingsplanung und Steuerung für die kommenden Aufgaben.

Bleymehl wurde in den vergangenen Jahren von Petra Wassiluk, Utz Brenner und Björn Geesmann betreut und gestaltete in der zurückliegenden Saison einen Großteil des Trainings selbst. Sie sei nun wieder an einem Punkt angelangt, an dem sie die Planung wieder in die Hand eines externen Trainers legen wolle, heißt es in einer Pressemitteilung. “Bei Mario überzeugen mich vor allem die Trainingsansätze und die Mischung aus Lockerheit und Akribie, mit welcher er die Dinge angeht. Wir haben viele Ideen, an welchen Stellschrauben wir noch drehen können und ich bin sehr gespannt, was wir gemeinsam erreichen werden”, so Bleymehl.

- Anzeige -

Auch Mario Schmidt-Wendling selbst zeigt sich zuversichtlich: “Wir haben bereits eine Strategie für 2020 erarbeitet, Stärken und Schwächen analysiert. Ich bin sehr beeindruckt von Danis Hingabe, Verbindlichkeit und ihrem Hang zum Perfektionismus, aber auf der anderen Seite auch ihrer Lockerheit und Spaß am Triathlon nach all den Jahren.”

Den ersten Trainingsschwerpunkt wird Daniela wie bereits in den vergangenen Jahren mit einem Skilanglauf-Camp setzen, das sie in Begleitung ihrer Familie absolviert.



Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und freut sich auf die erste Langdistanz.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

Langdistanz auf dem Leihrad: Bei der Challenge Roth kann man Wettkampfräder mieten

Die Organisatoren bieten den angemeldeten Athleten die Möglichkeit, die zweite Disziplin mit einem Leihrad in Angriff zu nehmen. Zur Auswahl stehen fünf Modelle und ein umfangreicher Service, damit die 180 Kilometer erfolgreich bewältigt werden können.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge